1

Fake News von gestern

Fake News von gestern

Fake News von gestern

Fake News: Seit die Propagandamaschine der AfD in den sozialen Medien mit „alternativen Fakten“  auf Hochtouren läuft – und spätestens seit Donald Trump – in dessen Wahlkampf die sozialen Medien mit extremen (erfundenen) Junk-News zugeschüttet wurden – stößt man immer wieder auf diesen Begriff.

Die bekanntesten aktuellen Verschwörungstheorien findet man in der YouTube-Universität, in der Verschwörungtheoretiker ihr Wissen verbreiten und ihre naiven Jünger ihr Wissen beziehen.

Ein paar Stichworte des aktuellen Wahnsinns der auf YouTiube und in anderen sozialen Medien zu finden ist: Die Bundesrepublik Deutschland existiert nicht – es gibt nur eine BRD-GmbH. Die Erde wird von Echsenmenschen regiert – und die Erde ist auch nicht rund sondern flach. Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Bei Impfungen werden Minisender in den Körper implementiert um die Kontrolle über die Menschheit zu gelangen (Natürlich im Auftrag der geheimen zionistischen Weltregierung die zusammen mit Reptiloiden die Menschheit a) dezimieren und b) versklaven wollen. Was auch klar ist: Der Teilchenbeschleuniger, den das CERN betreibt, ist das Tor zur Hölle

So lustig solche wirren Theorien auch klingen – ungefährlich sind sie nicht.

Bei Reichsbürgern, die glauben dass die Bundesrepublik Deutschland nicht existiert sondern eine GmbH ist (Weil es eben auch eine Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH gibt, die halt Finanzaktivitäten im Auftrag des Staates abwickelt.) und die Bürger keine Bürger sondern „Personal“ dieser GmbH (Weil eben PERSONALausweis im Personalausweis steht.) werden immer wieder Waffen gefunden. Mit irren Schreiben an Behörden (Die natürlich widerrechtlich handeln.) legen sie die Verwaltungen teilweise lahm – und bei polizeilichen Aktionen greifen diese renitenten Bürger schonmal zur Waffe: Da die Polizei ja keine Polizei ist, sondern nur – in ihrer absoluten Unwissenheit – für eine BRD-GmbH arbeitet.

Was diese wirren Theorien verbindet: Gemeinsame Wurzeln, die bis ins frühe Mittelalter zurückreichen. Vor einigen Wochen war ich auf einer Informationsveranstaltung über Verschwörungstheorien – und konnte eigentlich ganz gut folgen – ich bin halt viel im Netz unterwegs:  Musste aber bei einigen Stichwörtern die Stirn runzeln: Da ich kein riesiger Fan von Dan-Brown-Literatur und kein Verschwörungstheoretiker bin, fehlen mir da wohl leider ein paar Grundlagen. Wenn man an einem Thema interessiert ist, sein „Haus“ zu der Thematik eigentlich errichtet hat aber merkt, dass das Fundament fehlt, gilt es Abhilfe zu schaffen.

Bei der Suche auf Google bin ich gestern ironischerweise auf einen Artikel der Ruhrbarone gestoßen. Nachdem ich dieses Interview mit Ralf Grabuschnig, dem Autoren von Fake News von gestern gelesen hatte: Natürlich musste ich mir sein ein Audiobook kaufen und  runterladen, immerhin waren in der Beschreibung des Buches ein paar Wörter zu finden, die mir damals auf der Veranstaltung über Echsenmenschen und andere Fake News nichts gesagt habe.

Schulnotenmäßig ist es schwer – für mich – dieses Buch zu bewerten. Normalerweise gilt bei mir: Wenn ich ein Buch – egal von welchem Umfang – in einem Rutsch durchlese oder höre, dann war dieses Werk grandios. Bei Angela Merkel ist Hitlers Tochter und Herr Sonneborn geht nach Brüssel war dies z.B. der Fall, nicht unbedingt aufgrund des „reinen“ Inhalts, sondern auch aufgrund der Erzählweise. Auf der anderen Seite der Skala steht dann z.B. Die große Heuchelei von Jürgen Todenhöfer, dass ich ca. 70 mal unterbrochen und als pure akustische Folter empfunden habe.

Ralf Grabuschnig, der Autor von Fake News von gestern liest sein Buch selbst. Was mir daran gefällt: Man spürt seine Begeisterung von bestimmten Absurditäten der Geschichte. Die Musik die zwischendurch gespielt wird empfinde ich als überflüssig, aber ich lasse dies jetzt mal außer Acht: Kann sein, daß es anderen Hörern zusagt.

Der Autor ist – im Gegensatz zu Autorenteam von Angela Merkel ist Hitlers Tochter primär kein Journalist sondern Historiker. Einen Roadtrip im Stile der Yes-Men – wie bei Angela Merkel ist Hitlers Tochter  – ist also bei Fake News von gestern nicht zu erwarten.

Die Aufgabe die Ralf Grabuschnig sich bei seinem Werk vorgenommen hat ist – selbstverständlich – ungleich schwieriger als etwas über die Theorien niederzuschreiben die heute auf YouTube zu finden sind. Was gut rüberkommt: Das historische Wissen des Autors wirkt überzeugend, sehr überzeugend. Zwischenzeitlich musste ich beim Hören des Werkes Wikipedia bemühen. Stellenweise hätte ich mir ein wenig mehr „Background“ gewünscht.

Erzählungstechnisch fällt ein Roadtrip voller Irrsinn mit Zitaten von Verschwörungstheoretikern natürlich aus: Ist ja auch schwer möglich bei Themen, die hunderte von Jahren zurückliegen. Ralf Grabuschnig vermittelt dieses Wissen aber souverän. Notenmäßig hätte ich das Werk mit einer 2+ bewertet. Da der Autor es sich im Kapitel Sechs mit mir verscherzt (Wortwörtlich!) hat, gibt es nur die Note „Gut“.

Ich möchte über eine Art von Verschwörung reden, die in England und später auch in Großbritannien eine Rolle gespielt hat. Das ist eine sogenannte Papistenverschwörung. Es ist eine Verschwörung oder ein Plot der katholischen Kirche England wieder in ihren Schoß zurückzubringen. *Räuspern* Ich spare mir den Witz.

Ein großes Veto! Beim nächsten Projekt bitte nicht räuspern und sich dann den Witz sparen: Es lässt den Leser oder Hörer ratlos zurück. Ich hätte den Witz wirklich gerne gehört.

In Fake News von gestern behandelt Ralf Grabuschnig acht Themenkomplexe:

Die Legende der Blutlinie

Jesus hat die Kreuzigung überlebt, ist danach mit seiner heimlichen Geliebten Maria Magdalena geflohen und hatte Nachkommen. Aus diesen Nachkommen entspringen diverse Geheimbünde und Dynastien die auch heute noch das Geschick der Welt beherrschen.

Dieses Kapitel finde ich sehr interessant Es gibt zwar auf Verschwörungsseiten und in diversen (irren) Videos viele Hinweise auf diese Theorie. Der Autor räumt mit diesen Theorien auf und erklärt sehr genau was es damit auf sich hat – und weshalb es extrem unwahrscheinlich ist, dass diese Theorie zutrifft.

Erfundenes Mittelalter – Phantomzeit-Theorie

Diese Theorie besagt, dass ca. 300 Jahre des Mittelalters pure Erfindung sind. Auf das Jahr 614 folgte direkt das Jahr 911.

Alchemie und der Stein der Weisen

Die Legende um einen Stein der unedle Stoffe in Gold verwandelt.

Hexenglaube und Hexenverfolgung

Dieses Kapitel empfand ich als hochinteressant. Mit dem Mythos, dass dies ein rein „katholisches“ Problem war, wird aufgeräumt. Ebenso wird hier sehr schön aufgezeigt, wie Fake-News funktionieren um „Probleme mit Menschen“ durch Beschuldigungen – die zum Tode auf dem Scheiterhaufen führten – zu lösen. Der Autor geht auch auf die späteren Hexenprozesse in Salem/Massachusetts ein.

Papisten-Verschwörung

Eine Verschwörungstheorie die im England des 17. Jahrhunderts verbreitet war: Die Katholiken und der Papst wollten angeblich den englischen König Karl II und alle führenden Protestanten ermorden. Interessant dabei: Der Autor geht auf die Rolle von Titus Oates ein, einem anglikanischen Geistlichen der aufgrund seiner ausgelebten Homosexualität  das Land verlassen musste. Er kam angeblich von bei den Jesuiten unter, deckte dort den angeblichen Plan zur Ermordung der Protestanten auf und kehrte nach einem Jahr nach England zurück – um diverse Lords im britischen Oberhaus der Verschwörung zu beschuldigen. Es gab zahlreiche Verhaftungen und Hinrichtungen. Übrigens: Seit 2006 steht Titus Oates im BBC-Geschichtsmagazin an dritter Stelle in der Liste der schlimmsten Briten des letzten Jahrtausends.

Flacherde-Theorie

Chapeau, Ralf Grabuschnig! Diese Theorie ist auch heute noch in vielen Verschwörungsvideos auf YouTube zu finden und in sozialem Medien (NASA hat die ganzen Bilder die aus dem Weltall geschossen wurden gefälscht!) stark im Schwange. Ralf Grabuschnig nimmt diese Theorie wissenschaftlich auseinander – was die meisten Gegner dieser Verschwörungstheorie ja ebenfalls im Netz machen – um dem Wahnsinn Einhalt zu gebieten.

Was mich in diesem Kapitel amüsiert: Ralf Grabuschnig weist auch auf einen anderen Umstand hin: Es handelt sich um eine Verschwörung, von der niemand profitiert.

Ralf Grabuschnig: Fake News von gestern;

Ralf Grabuschnig: Fake News von gestern;

Antijüdische und antisemitische Verschwörungstheorien

Diese dürfen – selbstverständlich in einem Werk wie diesem nicht fehlen: Sehr interessant. Bei sämtlichen modernen Verschwörungstheorien – egal ob zu den Anschlägen vom 11. September 2001 oder zur Flacherde: Ganz schnell stößt man dabei auf die Gruppe der Juden.

Es ist jetzt aber wohl an der Zeit zur einflußreichsten, fast zur Mutter, aller Verschwörungstheorien, vor allen aller modernen heutigen, Verschwörungstheorien zu kommen. Und das sind Theorien gegenüber den Juden. Eine Sache haben ja alle Verschwörungstheorien gemeinsam, sie brauchen immer eine äußere Gruppe. Eine Outgroup.  Sie brauchen jemanden, der die geheimen Geschicke, die angeblichen geheimen Geschicke, lenkt. Also einen geheimen Rat. Eine geheime Regierung. Irgendeine geheime Gruppe. Sie brauchen aber gleichzeitig auch eine viel alltäglichere Gruppe. Eine greifbare Gruppe in ihrer Umgebung. Die man mit dieser geheimen Regierung, mit dieser sinistren verschwörten Gruppe in Verbindung setzen kann. Und das waren in Europa schon von früher Zeit an, die Juden.

Ein sehr interessantes Kapitel: Ralf Grabuschnig geht auf die uralten antijüdischen Theorien und deren Ursprung ein. Mit den Legenden von den „Gottesmördern“, Ritualmorden und den „Brunnenvergiftern“ wird – historisch – aufgeräumt. Interessant: Die Theorien der Kindesentführungen und Ritualmorde sind auf eine einzige Quelle, einem englischen Mönch, zurückzuführen.

In diesem Kapitel habe ich sehr viel Informationen erhalten, die mir im Detail neu waren und viele heute Verschwörungstheorien erklären. Der Ursprung der Verschwörungstheorien um Kindesentführungen und Ritualmorden ist eigentlich nur als komisch zu bezeichnen, wenn sie nicht so grausame Konsequenzen gehabt hätte:

Zum Pessachachfest müssen die Juden ihr traditionelles Gebäck backen, die Matzen. Und zum Backen braucht man selbstverständlich christliches Blut.

Vielen Dank, Ralf Grabuschnig: Matzen war bis heute regelmäßig Teil meiner morgendlichen Ernährung. Ich werde es nie wieder wie bisher essen können.

Natürlich auch ein Thema in diesem Kapitel: Die Protokolle der Weisen von Zion.

Die neue Weltordnung

Es gibt eine Weltverschwörung: Alle sind gegen uns! Der Antichrist ist heute die globale Finanzindustrie (Natürlich jüdisch) – der aus Profitgründen die Nationalstaaten abschaffen und eine gemeinsamen Weltstaat. Die FED  – die Federal Reserve Bank – ist ebenso Teil dieser Verschwörung. Diese Kräfte haben natürlich auch Abraham Lincoln ermorden lassen. Freimauer und Illuminaten und die New-Age-Bewegung sind hier natürlich Mitspieler in der Weltverschwörung, die das Ende des Christentums mit Hilfe der UNO einleiten wollen. Und ja: Natürlich. Die französische Revolution wurde von den Juden – den Rothschilds – finanziert.

Man muss zugestehen: Ein von langer Hand geplanter Streich.

Ebenfalls ein interessanter Teil, findet diese Theorie ja bei den neuen Rechten viel Zuspruch.

Wichtiges Backgroundwissen – solide vermittelt!

Ich habe den Kauf dieses Buches nicht bereut: Ich verstehe Verschwörungstheorien, die bisher nur ein großes „Hä?“ bei mir hervorgerufen haben, jetzt besser. Und auch zur Auseinandersetzung mit rechten Verschwörungstheoretikern – die ja inzwischen auch in der Politik angekommen sind – kann dieses Hintergrundwissen nicht schaden.

Das Hörbuch kostet 13.99 Euro (Laufzeit 3 Stunden und 27 Minuten) und lässt sich auf der Website von Ralf Grabuschnig erwerben und runterladen:

Fake News von gestern

Das Buch gibt es selbstverständlich auch im lokalen Buchhandel oder online zu erwerben:

Amazon + Bücher + Thalia

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Fake News von gestern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.