#1 | Ottobuger sagt am 15. Oktober 2020 um 20:32 Uhr

Peter Hesse schildert seine Geschichte aus dem Ruhrgebiet vor 60 Jahren mit Gefühl. Da gab es auch noch Mitgefühl in der Revier-Gemeinschaft.
Damit ist jetzt Schluss! Die Corona-Hotspot-Karte zeigt, wo der Eigennutz über die Empathie siegt, so eine neue Studie. Die Gefährder des Gemeinwohls sind eigennützig und nicht kooperativ; neu ist das in der Region des 100-jährigen Bergrechts nicht, aber jetzt wird es lebensgefährlich.
Das Ruhrgebiet hat seit 60 Jahren versäumt, die Menschen mit (mehr) Demokratie daraus abzuholen; die Gesinnung des 100-jährigen Bergrecht herrschte weiter. Jetzt wird die Revier-SPD und das Ruhrgebiet, NRW „abgestraft!“.
Die Geschichte setzt jetzt ein Neinzeichen wegen demokratischer Versäumnisse. „Bergbau macht dumm“, so können die Ziele der RAG Stiftung gegen die Jahrtausendschäden des Bergbaus gedeutet werden.