“Neue Germanische Medizin”: Helmut Pilhar verstorben

Todesanzeige von Helmut Pilhar; Screenshot Telegram
Todesanzeige von Helmut Pilhar; Screenshot Telegram

Seit 2018 war Helmut Pilhar, ein Propagandist der „Neuen Germanischen Medizin“, in Paraguay aktiv und schuf dort ein Paradies – in Form einer Privatkolonie – für Impfgegner und Anhänger der Reichsbürgerbewegung.

Zu Beginn der Pandemie war, er bei ersten Welle von Verschwörungtstheorien zum Thema Corona am Start: „Das Corona-Virus ist erfunden! Genau wie Grippe! „Es gibt keine Viren!“, „Die Matrix lacht sich ins Fäustchen!“, „Das Immunsystem gibt es gar nicht!“ waren Aussagen die in seinem – später auf YouTube gesperrten – Video zur Corona-Lage zu hören waren.

„Das Immunsystem gibt es gar nicht!“; Screenshot YouTube
„Das Immunsystem gibt es gar nicht!“; Screenshot YouTube

Auf seinem Telegram-Account Helmut Pilhar – GHk Academy German (Motto: „Melden Sie sich, solange Sie gesund sind!“) wurde am ersten September 2022 der Tod von Helmut Pilhar bekanntgegeben.

Ein gestriger Anruf unter der paraguayischen Telefonnummer führte zu einem Anrufbeantworter. Somit ist eine Verifizierung seines Todes, über die Angaben auf seinem Telegram-Channel hinaus, derzeit nicht möglich.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Wolfram Obermanns
Wolfram Obermanns
1 Jahr zuvor

Wieso ist Südamerika als Mülleimer der durchgeknallten Ideologen eigentlich in Deutschland so beliebt?
Was damit schon auch alles den dort Einheimischen angetan worden ist!

Alpenfex
Alpenfex
1 Jahr zuvor

Weil Paraguay nicht ausliefert.

Helmut Junge
Helmut Junge
1 Jahr zuvor

„Weil Paraguay nicht ausliefert.“
Das denke ich auch.

thomas weigle
thomas weigle
1 Jahr zuvor

Mit 57 Jahren gestorben,der Herr. Da kann es wohl mit der „Germanischen Heilkunst“ nicht allzuweit her sein.

Der Tod
Der Tod
1 Jahr zuvor

Immerhin gab es ja keine Viren , Nur innere Konflikte. Gratuliere er hat seinen inneren Konflikt nachhaltig gelöst.

Peter Prestele
1 Jahr zuvor

Hallo Helmut, danke für deine unermüdliche Arbeit.
Anderer seit hast du auch deinen inneren Frieden verdient.
Gerade jetzt wo die Welt sich im Wandel befand, kamen wir deinem Ziel einer freieren Welt, ein kleines Stück näher.
Wir sind nun dabei uns der bezahlten Trolle zu entledigen, deren Judasaufgabe es ist andere zu verleumden, nicht wissend was sie sich für ihre weitere Existenz antun. Da hilft es ihnen auch nicht mit Hasstiraden um sich zu schlagen, ihre Tage sind gezählt.
Ich bin davon überzeugt, dass in wenigen Jahrzehnten, in deinem Sinne eine Änderung statt gefunden hat und die Menschheit die Essenz der Neuen Medizin erfahren darf.
Wir werden uns wiedersehen.
Bis dann
Peter

thomas weigle
thomas weigle
1 Jahr zuvor

@Peter Prestele. „Bezahlte Trolle?“ Auch mir hat man das schon öfters vorgeworfen da im Netz. Wenn ich dann nachfrage,wo ich als „bezahlter Troll“ oder auch „Agent“ bitteschön ich das Geld abholen kann,ernte ich nur dröhnendes Schweigen.. Können sie mir in dieser Causa weiterhelfen? In diesen Zeiten ist man ja für jeden zusätzlichen Euro dankbar.

trackback

[…] “Neue Germanische Medizin”: Helmut Pilhar verstorben Seit 2018 war Helmut Pilhar, ein Propagandist der „Neuen Germanischen Medizin“, in Paraguay aktiv und schuf dort ein Paradies – in Form einer […]

Magdalena. Frey
Magdalena. Frey
1 Jahr zuvor

@ Peter Prestele
Danke für Ihren weisen Kommentar👍🏼

thomas weigle
thomas weigle
1 Jahr zuvor

@ Magdalena Frey P.Prestele ist im günstigsten Fall nur naiv-wie alle Vertreter der obskuren „germanischen Heilslehre“ Hätte ich mich an diesem Hokuspokus orientiert,wäre ich nicht mal so alt geworden,wie der betrauerte Pilhar. Mir hat die moderne Herzmedizin zu vielen Lebensjahren verholfen,mit der germanischen Quacksalberei hätte ich 02 einen Herzinfarkt erlitten,der 2/3 des Herzens stillgelegt hätte.

Michael Spöttel
Michael Spöttel
1 Jahr zuvor

Pilhar war wie Hamer ein kruder Antisemit, ein rechtsextremer Ideologe, ein Mann, der zahlreiche Menschen mit seinem wahnsinnigen Theorien von seriösen Therapien abgehalten hat…Ich habe einmal erlebt, wie er auf einer Veranstaltung witzelten dass Gebärmutterkrebs im Nachhinein die Haut der betroffenen Damen auffrische. Beifälliges Gelächter, dass von anwesenden Damen artikuliert wurde, die zum Teil in infaustem Zstand den Worten dieses faschistoiden Scharlatans lauschten…

Werbung