„Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr

Prinzregenttheater Foto: Prinzregenttheater Lizenz: CC BY-SA 4.0

Das Bochumer Prinzregenttheater bekommt keine Landesförderung mehr. Grund sind nach Angaben der Bezirksregierung in Arnsberg „Unregelmäßigkeiten“ aus dem Jahr 2014, die bei einer Prüfung durch das Staatliche Rechnungsprüfungsamt Arnsberg für das Abrechnungsjahr 2014 festgestellt wurden. Auf Anfrage dieses Blogs teilte die Bezirksregierung mit: „Daraufhin wurde das Verfahren an die übergeordnete Behörde, den Landesrechnungshof, weitergeleitet und die Bezirksregierung Arnsberg über das laufende Verfahren in Kenntnis gesetzt. Bei den derzeit zurückgehaltenen Förderungen handelt es sich um Gelder aus der institutionellen Kulturförderung. Aufgrund des laufenden Verfahrens kann die Bezirksregierung Arnsberg keine weiteren Auskünfte erteilen.“ Die Stadt Bochum versichert auf Nachfrage,  die ausbleibenden Zahlungen für das Prinzregenttheater nicht übernommen zu haben. In einer Anfrage will die CDU von der Stadtverwaltung unter anderem wissen, warum der Rat und der Kulturausschuss über die Angelegenheit nicht informiert wurden. Neben den Eintrittsgeldern sind die Fördermittel des Landes NRW und der Stadt Bochum entscheidende Einnahmen des freien Theater.

Die Ruhrbarone haben auch mehrere Fragen an Sibylle Broll-Pape gestellt, die im Jahr 2014 Intendantin des  Prinzregenttheater war. Heute ist  Broll-Pape Intendantin des ETA Hoffmann Theaters Bamberg und vertretungsberechtigter Vorstand des Theaterverein Prinz Regent e. V.:

1. Welche finanziellen Unregelmässigkeiten beim Prinz-Regent-Theater (PRT) stellte die Bezirksregierung Arnsberg für das Jahr 2014 fest?
2. Wir wirken sich die zurückgehaltenen Fördergelder auf die Arbeit des PRT aus?
3. In wie weit waren Sie für die Unregelmässigkeiten verantwortlich?
4. Welche Konsequenzen wurden aus dem Vorfall gezogen?
5. Trifft es zu, dass sie mit dem Gedanken spielen, Bamberg zu verlassen und ans PRT zurück zu kehren?

Bislang erhielten wir auf die Fragen keine Antworten. Sollte sich Sibylle Broll-Pape entscheiden, uns doch noch zu antworten, werden wir diesen Beitrag aktualisieren.

 

 

Dir gefällt vielleicht auch:

9 Kommentare

  1. #1 | Eine Bochumer und Bamberger Coproduktion: Willkommen im In­t­ri­gan­ten­stadl | Ruhrbarone sagt am 1. September 2017 um 10:51 Uhr

    […] wohl naheliegend erscheinen lassen, zumindest hinter den Kulissen aktiv zu bleiben. Wie dieses Blog Anfang Juli berichtete, zahlt die Bezirksregierung Arnsberg   die vom Land zugesagte Förderung nicht mehr aus, weil es […]

  2. #2 | Prinzregenttheater: Schmidt Rauswurf wegen zu viel Transparenz? | Ruhrbarone sagt am 2. September 2017 um 11:13 Uhr

    […] sie  mit  dem Landesrechnungshof und der Bezirksregierung  bei der Klärung der finanziellen Unregelmässigkeiten, zu denen es unter ihrer Vorgängerin Sibylle Broll-Pape kooperierte? „Schmidt hat […]

  3. #3 | OB Eiskirch zum Bochumer Prinzregenttheater: "Wenn eine geht, dann sollte sie auch gehen" | Ruhrbarone sagt am 3. September 2017 um 06:31 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  4. #4 | "Es gibt mittlerweile einen internen Maulkorb" | Ruhrbarone sagt am 4. September 2017 um 08:16 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  5. #5 | Prinzregenttheater Bochum: „Das Konzept ist heute noch modern“ | Ruhrbarone sagt am 5. September 2017 um 08:18 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  6. #6 | Unterschriftensammlung gestartet: "Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bleiben" | Ruhrbarone sagt am 9. September 2017 um 21:40 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  7. #7 | Prinzregenttheater: Mediator soll Konflikte lösen helfen. | Ruhrbarone sagt am 13. September 2017 um 17:39 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  8. #8 | Prinzregenttheater: Broll-Pape geht - gute Aussichten für Romy Schmidt | Ruhrbarone sagt am 12. Oktober 2017 um 13:33 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

  9. #9 | Prinzregenttheater: Freie Szene kritisieren "Respektlosigkeit und Rufschädigung" durch Theaterverein | Ruhrbarone sagt am 12. März 2018 um 10:28 Uhr

    […] Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.