2

WillBee: „Die Ruhrstadt der Initiativen“

Mit willbee gibt es eine neue Site, die den Initiativen des Ruhrgebiets Raum zur Vorstellung und Diskussion gibt. Da sagen wir doch: Herzlich willkommen.

Nicht warten, selber machen: Das neue Portal Willbee stellt Initiativen aus dem Ruhrgebiet vor. Nicht mehr nur auf eine Stadt bezogen, sondern mit ruhrgebietsweitem Anspruch. Aus dem Gründungsaufruf:

Die Ruhrstadt entwickelt sich so langsam zu einer Stadt der Kulturinitiativen. Zusammenschlüsse von Künstlern, Musikern, Kreativen aber auch Sympathisanten und Politikinteressierten, um Räume einzufordern, in denen sie ihrer Arbeit nachgehen können, sind definitiv In. Den Startschuss hat das Essener Bündnis Freiraum 2010 im Kulturhauptstadtjahr gegeben. Kurz darauf machte eine Gruppe in der ehemaligen Dortmunder Kronenbrauerei “Ärger”. Es war Gleichzeitig die mediale Geburt der Initiative für ein Unabhängiges Zentrum Dortmund. Nun hat auch Duisburg, die drittgrößte Stadt des Ruhrgebiets, eine Kampagne unter dem Namen (und Motto) DU it yourself ins Leben

gerufen, mit der sie sich am 30.04. mit der Nachtanzdemo zuerst einmal den Frust von der Seele tanzen will.

Das Wiederaufleben der Bürgerinitiative als Form der kulturellen Wachrüttelung in post-kulturhauptstadtjahren ist doch ein wenig verwunderlich. Noch verwunderlicher ist es, wenn Kulturinitiativen im Kulturhauptstadtjahr selbst gegründet werden müssen, weil scheinbar eine ganze Schicht von Kulturschaffenden sich nicht involviert fühlt.
“Die Benennung [der Kulturhauptstadt] soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen”, also einer bestehenden lokalen Szene Rahmenbedingungen zu ermöglichen, um ihr Schaffen einem breiten Publikum präsentieren zu können und gleichzeitig Besuchern die Möglichkeit zu geben, die Region ein Stück weit kennenzulernen? Zweifellos sind das Ruhrmuseum oder das Dortmunder U wichtige Bestandteile der Ruhrgebietsgeschichte. Betrachtet man 2010 als Aufarbeitungsjahr der Vergangenheit, so war die Inszenierung und Darbietung ein voller Erfolg. Der offizielle Slogan “Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel” beansprucht mit dem Wort Wandel auch eine Relevanz für die Zukunft. Wo ist die eigentlich in der Umsetzung der Kulturhauptstadt geblieben?

Geht einfach mal rüber und schaut euch willbee selbst an!

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “WillBee: „Die Ruhrstadt der Initiativen“

  • #1
  • #2
    Will

    Danke für die Verlinkung. Wollte nur ein kleines bisschen geradebiegen. Die Site ist nicht ausschließlich für die Vorstellung von Ruhrgebietinitiativen da, doch in diesem speziellen Artikel (Die Ruhrstadt der Initiativen) ist das richtig. Da gehe ich auf diese Entwicklung ein.

    Das Foto find ich herrlich: „deos | Sounds | Planung“
    hehe…
    darum gehts nämlich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.