10

„Wissenskongress“ von AfD-Funktionären: Für alle Verschwörungsfans was dabei

1_WissenskongressNachdem der 1. Alternative Wissenskongress im letzten Jahr zu Protesten geführt hatte, richten die Veranstalter die zweite Veranstaltung im sauerländischen Iserlohn aus. Kritiker des Wissenskongresses sprechen von der Verbreitung gefährlicher Theorien. Die vier eingeladenen Referenten widmen sich diesmal nicht nur klassischen Verschwörungstheorien, sondern auch politischen Themen. Im Fokus steht die aktuelle Flüchtlingskrise. Einer der eingeladenen Referenten, der Schweizer Friedensforscher Dr. Daniele Ganser, sagte nun ab. Damit verliert der Wissenskongress einen seiner prominentesten Redner. Der Artikel erschien in ähnlicher Version in der taz.

Veranstalter des 2. Wissenskongresses mit dem Themenschwerpunkt Flüchtlinge ist der „Verein zur Förderung des politischen Dialogs“. Hinter dem Verein stehen drei AfD-Funktionäre, der Bezirkssprecher von Ostwestfalen-Lippe, Udo Hemmelgarn, Ingo Schumacher, Vorsitzender des Stadtverbandes Aachen, und Sebastian Schulze, Sprecher im Märkischen Kreis. Dass sich einige der Referenten in der Vergangenheit fremden-feindlich äußerten, wird sie nicht stören. Doch auch die klassischen Verschwörungsthemen stehen auf der Tagesordnung des Kongresses. prominente Redner sind neben der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Eva Herman, auch Dr. Daniele Ganser. Doch kam von Ganser nun eine Absage – ein harter Schlag für die Veranstalter der AfD – sie suchen nun eilig nach einem „adäquaten Ersatz“ aus der einschlägigen Verschwörerszene.

Daniele Ganser fühlte sich in Witten diffamiert

Der Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser, ein besonders smarter Vertreter der Szene, sagte in seiner Begründung gegenüber der taz dass er in Deutschland seine Forschungsergebnisse zu den Terroranschlägen vom 11. September nicht darlegen könne, „ohne umgehend als Verschwörungstheoretiker angegriffen zu werden“. Nach einem Vortrag im Oktober an der privaten Universität in Witten-Herdecke sei er Opfer von Hetze und Diffamierung geworden.

Daniel_GanserFür die Veranstalter ist es bitter, dass ausgerechnet der „Experte“ für 9/11, das Lieblingsthema der Verschwörer, absagte. In seinen Vorträgen stellt Ganser, etwas weniger plump als seine Mitstreiter aus der „Wahrheits-bewegung“ der truther, Fragen zu den Terroranschlägen. Ganser greift dabei auch eine antisemitische Verschwörungstheorie auf. Auf einer Veranstaltung erklärt er, dass der Eigentümer des World Trade Center, der Jude Larry Silverstein, die Twin Towers kurz vor den Anschlägen gekauft und gegen einen Terroranschlag versichert. Eigentlich ein üblicher Abschluss, der in den Versicherungs-Policen als Standart enthalten ist. Doch Gansers Publikum versteht genau, was zwischen den Zeilen gesagt wird und raunt.

Von der USA gesteuerte Migrantenströme und Ufo-Abstürze

Michael Vogt, Gründer von Querdenken TV und ebenfalls im Iserlohner Verschwörerbund, widmet sich seit kurzem dem Thema Einwanderung. Sonst beschäftigt er sich auf seinem You Tube Kanal mit eher übersinnlichen Dingen, wie den Erfahrungen einer „Rückführungsleiterin“, die den Wechsel von Menschen auf andere Planeten für möglich hält. An andere Stelle sorgt er sich um UFO-Abstürze und bietet Vertretern der „Mind control“ eine Plattform. Sie glauben, das die CIA geheim genutzten Zugriff auf unsere Gehirne hat. Beim Wissenskongresses stellt Vogt sein neues Themenfeld vor: „Ist Einwanderung Zufall?“ Nein, er vermutet, dass dahinter mehr steckt: Eine Geostrategie.

Unkontrollierte Zuwanderung sei eine Maßnahme, um den sozialen Frieden zu gefährden. Dass die Mehrheit im Land Flüchtlinge willkommen heisst, ficht Vogt nicht an. Diese Zahlen würden auf gekauften Meinungsumfragen beruhen. In einem Interview auf dem Verschwörer-Kanal NuoViso wird er deutlich: 94% der „Refugees Welcome to Germany“ Tweets seien amerikanischen Ursprungs – ein klares Indiz für die bewusste Steuerung der Migrantenströme nach Deutschland durch die USA.

Eva Herman: Migranten als Waffen?

Im August unterhielt sich Vogt mit dem Gründer der Wissensmanufaktur, Andreas Popp, über Migration. Popp tritt häufig gemeinsam mit der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Eva Herman, die in Iserlohn zu Gast sein wird, auf. Er ist der Meinung, dass Flüchtlinge als „Migrationswaffe“ missbraucht werden. „Deutschland hat seine eigene Kultur und Deutschland darf seine Kultur nicht leben und dafür wird das Volk umgevolkt. Die Umvolkung durch fremde Einflüsse, die man für viel Geld hierher holt.“ Diese Wortschöpfung schliesst an rechtsextremen Sprachgebrauch und erinnert an das Gedankengut der völkischen Bewegung der Nazizeit.

Ein ähnliches Bild über Einwanderung vermittelt Eva Herman. 2007 hatten Hermans Äußerungen zur Familienpolitik im Nationalsozialismus ihr den Job bei der ARD gekostet. Seitdem sitzt im Beirat von Popps Wissensmanufaktur und spricht lieber mit dem vom russischen Staat finanzierten Sender RT Russia Today als mit der „deutschen Lügenpresse“.

Jürgen Elsässer verkauft Compacthefte, Foto: Ulrike Märkel

Jürgen Elsässer verkauft Compact-Hefte, Foto: Ulrike Märkel

Im August schrieb Eva Herman in einem Artikel Flüchtlings-Chaos: Ein merkwürdiger Plan in Jürgen Elsässers rechtspopulistischen Magazin Compact verächtlich über Migranten: „Viele von ihnen kommen nicht in friedlicher, hilfesuchender Verfassung, sondern sie sind laut, streitsüchtig, verprügeln sich gegenseitig, spucken Einheimische an und sie fordern ein besseres Leben.“ Auch für Herman sind Migranten nichts weiter als Waffen: „Doch der Sprengstoff kommt auf andere Weise daher, nämlich in Form fremdländischer Menschen, die vor kurzem, wie auf Knopfdruck organisiert, plötzlich massenhaft hierzulande einzubrechen begannen.“ Dahinter vermutet sie einen größeren Plan. In Iserlohn wird Eva Herman über andere Pläne sprechen. Sie fragt, ob es sich bei der aktuellen Gleichberechtigungsdebatte nicht um das größte „Umerziehungsprogramm der Menschheit“ handele.

„Hintergründe, Chancen und Lösungen allgemein verständlich erklärt“ heisst das Motto des Kongresses. Auch der vierte Referent, Ernst Wolff, passt gut in das Konzept der einfachen Wahrheiten. Die Welt wird seit mehreren Jahrzehnten komplett von der Finanzindustrie beherrscht, schreibt er. Im rechten Milieu spricht man von der (jüdischen) Hochfinanz. Die Menschheit in der Hand weniger Geldhaie ist ein beliebtes Motiv der Verschwörungstheoretiker. Politik spielt dabei bestenfalls eine Nebenrolle – oder ist korrupt: „Für den IWF sind diese Menschen ideale Partner, denn sie sind käuflich und haben kein Gewissen.“ so Wolff.

Protest regt sich auch in Iserlohn

In Witten haben im vergangenen Jahr über 200 Menschen gegen den
1. Wissenskongress protestiert. Auch in Iserlohn ist die Veranstaltung unerwünscht. Die Stadt, Träger des Veranstaltungsortes, hat den Mietvertrag angefochten. Die Zusage erfolgte aufgrund falscher Angaben eines AfD Mitglieds. Nach Informationen der Ruhrbarone handelt es sich dabei um Sebastian Schulze.

Die Wahl der Themen und die Neuausrichtung des Wissenskongresses zeigt eine beunruhigende Entwicklung. Nach den Versuchen, eine Querfront zwischen Links und Rechts zu errichten, soll nun der Schulterschluss zwischen Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretikern vollzogen werden. Eine gefährliche Mischung.

RuhrBarone-Logo

10 Kommentare zu “„Wissenskongress“ von AfD-Funktionären: Für alle Verschwörungsfans was dabei

  • #1
    Deutschlandkritiker

    Noch kein Shitstorm hier unten? Aluhüte schlafen wahrscheinlich recht lange, weil sie nachts immer auf anstrengender Geisterjagd sind.

  • #2
    Kuhle Wampe

    Dr. Ganser hat Eigenschaften, die euch Verschwörungstheoretiker-Truthern aber anscheinend jetzt mal völlig abgehen: er arbeitet wissenschaftlich sauber, er diffamiert nicht und seine Fragen sind rational.

    ICH schätze das sehr. Mit eurer doch eher emotional erpresserischer Dogmatik kann ich hingegen eher nichts anfangen.

  • #3
  • #4
    Thomas Schmitz

    Sehr geehrte Frau Märkel,

    Sie konnotieren das Wort Verschwörungstheorien extrem negativ. Ich frage mich warum… Glauben Sie nicht an Verschwörungen?
    Ich dachte lange Zeit, man sei nicht sehr intelligent, wenn man an Verschwörungen glaubt, da es nahezu in jeder Zeitung oder Medium als Beschimpfung gilt. Bis ich einmal einen Denkanstoß bekam was eine Verschwörung ist. Ich zitiere mal den Duden:
    „Gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas (besonders gegen die staatliche Ordnung)“

    Wenn man darüber nachdenkt gibt es überall Verschwörungen. Nahezu jeden Tag, in jeder Zeitung.
    Sie werden nur nicht als solche bezeichnet. Erinnern Sie sich an den VW-Skandal?
    „Gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas“

    Nun ich glaube mindestens 2 Personen sind irgendwie notwendiger weise darin involviert und haben den Betrug durchgeführt. Das ist dann eine Verschwörung. Im amerikanischen Raum ist die „Conspiracy“ sogar ein Straftatbestand „an agreement between persons to break the law in the future, in some cases having committed an act to further that agreement“. Dabei erinnere ich nur an die N-TV Schlagzeile: „Ausreise verweigert: USA halten VW-Manager fest“
    Aber auch beim beliebten Bier gibt es Verschwörungen, nämlich kriminelle Absprachen, wofür die Bierbrauer auch bestraft werden sollen: Kartellamt bestraft Brauereien für Bierpreis-Absprachen – szde
    „Die Firmen sollen die Preise durch geheime Absprachen künstlich hoch gehalten haben“
    „Zahlen müssen Bitburger, Krombacher, Veltins, Warsteiner und die Privat-Brauerei Ernst Barre sowie sieben persönlich Verantwortliche“

    Dies sind nur wirtschaftliche Beispiele, genauso gut gibt es mit der Operation Gladio und z.B den Anschlägen von Bologna aber auch Beispiele, wo „staatliche Stellen“ ihre Bürger im eigenem Land ermorden lassen und mittels Bomben Frauen und Kinder in Fetzen zerreißen lassen. Ob dies nun Duldung des Terrors oder angeleitete Operationen waren, dazu kann ich Ihnen das Buch von Daniele Genser empfehlen, der ein Experte auf dem Gebiet der geheimen NATo-Kriegsführung in Europa ist und sie dezidiert analysiert.
    Dazu zitiere ich mal den DLF: „Trotz zähen Widerstands von Politikern und Militärs sowie massiver Ablenkungsmanöver seitens der Geheimdienste gelang es den Untersuchungsrichtern in Bologna, sechseinhalb Jahre später, am 19.Januar 1987, endlich den Prozess gegen 20 Angeklagte zu eröffnen. Als Bombenleger werden Francesca Mambro und Giusva Fioravanti zu lebenslanger Haft verurteilt – aber erst am 23. November 1995 und nach insgesamt vier Gerichts-Instanzen. Über fünfzehn Jahre hatten seit dem Mordanschlag ins Land gehen müssen.

    Den Drahtzieher Licio Gelli bekommt die Justiz nicht zu fassen. Er wird zwar wegen subversiver Tätigkeit zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt, flieht aber rechtzeitig in die Schweiz. Von dort wird er geraume Zeit später zwar ausgeliefert, aber nur unter der Bedingung, dass er nicht mehr wegen seiner Mitschuld am Bombenattentat von Bologna belangt wird.“
    Vor 25 Jahren: Bomben-Anschlag im Bahnhof von Bologna

    Manche sagen, dass dieser kleine Erfolg nicht zuletzt dem italienischen Justizsystem zu verdanken ist, dass im Gegensatz zum deutschen nicht der Politik weisungsgebunden und damit meiner Meinung nach untergeben ist.
    Aber das ist bestimmt nur eine Verschwörungstheorie, oder?

    Deshalb würde ich mir wünschen, dass man bei zukünftigen Artikel vielleicht einmal guckt, bevor man sich über Verschwörungstheoretiker lustig macht, weil man ja so klug ist und nicht an Verschwörungen glaubt, und nachdenkt:
    „Ist das eigentlich gerade eine Verschwörung worüber ich schreibe? Bin ich ein Verschwörungstheoretiker?“
    Und falls Sie diese Frage dann mit „Ja“ beantworten kann ich Ihnen nur sagen:
    Herzlichen Glückwunsch willkommen in der Realität! Denn hier gibt es überall Verschwörungen 🙂 Manche Hirngespinste, manche leider nur zu wahr, wie z.B. die Verschwörung der NSA unsere gesamte Kommunikation, einschließlich MdBs und die Kanzlerin, abzuhören und in riesigen Rechenzentren zu speichern.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas Schmitz

  • #5
    Bobby

    Referenten beim vergangenen 1. Alternativen "Wissenskongress" am 22.03.2015 in Witten: Jürgen Elsässer, Karl Albrecht Schachtschneider, Eberhard Hamer und Jürgen Popp.
    http://www.alternativer-wissens-kongress.de/rueckblick-1-awk/einladungen/

    Beim 2. Alternativen "Wissenskongress" am 28.02.2016 in Iserlohn sollten auftreten: Daniele Ganser, Eva Herman, Michael Vogt und Ernst Wolff
    http://www.alternativer-wissens-kongress.de/die-einladung/

    Ein "Festival" von Verschwörungsideologen in Reinkultur!

    "Friedensforscher" Ganser hat seine Teilnahme natürlich nicht zurückgezogen, weil ihm das AfD- und Querfront-Umfeld peinlich wäre.

    Daniele Ganser beklagt sich aber als Verschwörungstheoretiker angegriffen zu werden und sieht sich demnach als "Opfer von Hetze und Diffamierung".

    Da werden, gerade wenn es ums hetzen und diffamieren geht, die Rollen mal wieder ins Gegenteil verdreht.
    Das passt doch wunderbar in sein Weltbild:
    Die Weltverschwörer, die Agenten des Bösen, die er, Daniele Ganser, versucht zu entlarven, haben ihn nun angegriffen und aufs übelste diffamiert!

    http://www.alternativer-wissens-kongress.de/wp-content/uploads/2015/11/ganser.png

    und

    http://www.alternativer-wissens-kongress.de/die-referenten/#mitteilung
    <Hinweis des AWK Teams

    Deshalb sieht sich Daniele Ganser nun gezwungen seine zukünftigen Auftritte in Deutschland grundsätzlich zu überdenken und erteilt eine Absage zur Teilnahme am 2. AKW in Iserlohn.

    Diese Absage und die angebliche Umstände die zu dieser Absage geführt haben werden in der Ganser-Gemeinschaft sicherlich eine Welle der Empörung verursachen. Da kann er sich jetzt als Märtyrer feiern lassen.

    Über Gansers Umgang mit Quellen, Verschwörungstheorien und seine "Wissenschaftlichkeit":

    http://sochi2014-nachgefragt.blogspot.de/2014/11/daniele-ganser-und-sein-umfeld-iii.html

    Der Artikel von Irma Kreiten ist äußerst umfassend, gründlich und sehr empfehlenswert. Wenn man den Inhalt und die vielen, vielen Quellen auf sich wirken lässt, entsteht da schon ein erdrückendes Gesamtbild von Herrn Ganser. Nicht nur inhaltlich sondern vor allem auch durch Kontext und Strategie der Querfront Verbindungen mit Putin-Russland, ausführlich und überzeugend dargestellt. Es hat sich bis heute, soweit ich weiß, wohl niemand die Arbeit und die Mühe gemacht, sich dieses Thema so umfassend anzunehmen.
    Auch die anderen Posts lohnen sich zu lesen!

    Es ist aber immer wieder feststellen, dass bei den Ganser-Anhängern jegliche Bereitschaft fehlt sich auf Argumente einzulassen gegen ihre eigene, vorgefasste Meinung.

    Dazu Helmut Reinalter in eine sehr lesenswerte Studie über Verschwörungstheorien:

    Für Verschwörungstheorien (‘conspiracism’) ist weiter kennzeichnend, dass – ähnlich wie bei fundamentalistischen Bewegungen – eine Immunisierung gegen jede Form des Widerspruchs stattfindet. Die Infragestellung der angebotenen Erklärungen bzw. ihre Ablehnung wird von den Verschwörungstheoretikern als Täuschung, Erpressung oder sogar als Mitwissertum eingeschätzt.
    (Helmut Reinalter – ‘Die Weltverschwörer’, Seite 11, Ecowin Verlag, Salzburg 2010)

    Siehe dazu auch Amerikanistik-Professor Michael Butter im Spiegel-Gespräch:

    Verschwörungstheorien lassen sich nicht widerlegen. Wenn ein Verschwörungstheoretiker sich einmal die Grundzüge seiner Theorie zurechtgelegt hat, dann ändert sich daran nichts mehr. Gegenteilige Fakten werden entweder ignoriert oder zu weiteren Beweisen umgedeutet. Deshalb ist es so schwer, mit Verschwörungstheoretikern zu diskutieren.
    (Michael Butter am 09.01.2015 in Verschwörungstheorien der Wirtschaft: “Statt Gott lenken jetzt Verschwörer die Welt” in http://www.spiegel.de/wirtschaft/verschwoerungstheorien-professor-erklaert-gruende-und-faszination-a-1011751.html )

  • #6
    timo

    "Eigentlich ein üblicher Abschluss, der in den Versicherungs-Policen als Standart enthalten ist"

    Äh…nee.

    Wenn ich fuer meine Frau fuer eine Million Euro eine Lebensversicherung abschliesse und der Begünstigte bin und meine Frau stirbt 2 Tage nach dem Unfall…

    Dann bin ich etstmal der Hauptverdaechtigte. Zu Recht!

    Wurde gegen Silversteen ermittelt?

  • #7
    Klaus Lohmann

    @timo: Deine Frau ist kein öffentliches Gebäude und Deine Lebensversicherung ist nicht in den USA abgeschlossen worden. Und für Versicherungsverträge gibt es bis zur Aufnahme staatsanwaltlicher Ermittlungen keine "Verdächtigen" – soll heißen: nein, gegen Larry Silverstein wurde nicht ermittelt und die Versicherungssumme wird von ihm in die neuen WTC-Gebäude investiert.

  • #8
    Arnold Voss

    Silverstein war laut Pachtvertrag verpflichtet, das World Trade Center wieder aufzubauen. Dazu musste er, auch ohne Mieteinnahmen, die Jahres-Pacht von über 100 Millionen $ permanent weiterbezahlen. Es gab also für ihn, so irre die Grundannahme schon in sich ist, nicht das geringste Motiv, seine eigenen Häuser zerstören zu lassen. Aber das ficht einen Verschwörungsapostel wie unseren timo natürlich nicht an.

  • #9
  • Pingback: „Call for Papers“ für Verschwörungstheorie-Kongress @ gwup | die skeptiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.