1

Erfolgreiche Vernissage der vierten urbEXPO im Schlegel-Haus

michalak-41

Gestern Abend fand in der Christuskirche Bochum die offizielle und feierliche Eröffnung der vierten Fotografieausstellung urbEXPO statt.

Das Konzept der urbEXPO geht auf den Bochumer Fotografen und Multimediakünstler Olaf Rauch zurück und befaßt sich mit den Themen Architektur, Lost Places und Ästhetik des Verfalls.

21 Vertreter aus Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz zeigen auch in diesem Jahre wieder ihre fotografischen Positionen zu den genannten Themen und präsentieren ihre Kunstwerke im Schlegel-Haus in Bochum (gegenüber der Christuskirche).

Ebenfalls in einer Sonderausstellung dort zu sehen, sind die Fotoserien der Preisträger des Europäischen Architekturfotografie-Preises von 1995-2013.

Hier ein paar Eindrücke von der Ausstellung und der sehr gut besuchten Vernissage am Freitagabend:

Auf den unteren drei Fotos zu sehen : Olaf Rauch, Thomas Wessel (Pfarrer, Christuskirche) und Stefanie Stüber (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit urbEXPO)

Die Räumlichkeiten sind von mittwochs bis freitags von 15 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und am Wochenende von 12 Uhr bis 18 Uhr.

Schlegel-Haus, Willy-Brandt-Platz 5-7, 44787 Bochum

Die urbEXPO findet vom 31.7. – 30.08.2015 statt und das weitere Rahmenprogramm ist hier nachzulesen.

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Erfolgreiche Vernissage der vierten urbEXPO im Schlegel-Haus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.