Ruhrgebiet

  3

Werner Bergmann: Die Geschichte machen – Helden und Schurken im Ruhrgebiet

Helden und Schurken im Ruhrgebiet die Geschichte machten; Foto: Peter Ansmann

Helden und Schurken im Ruhrgebiet die Geschichte machten; Foto: Peter Ansmann

Auch als größter Fan des Online-Handels: Seit der Coronakrise kaufe ich Bücher konsequent nur noch im lokalen Buchhandel – was dazu führt, dass manchmal ein Buch mehr als geplant in meiner Einkaufstasche landet.

Ein Buch, das so bei meinem letzten Besuch in der Buchhandlung meines Vertrauens in meiner Einkaufstasche landete ist „Die Geschichte machen – Helden und Schurken im Ruhrgebiet von anno dazumal bis heute“ von Werner Bergmann.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  3

Ruhrbarone-Ausflugstipp: TIGER & TURTLE – der „Magic Mountain“ in Duisburg

Anziehungspunkt für Touristen: Tiger & Turtle - Magic Mountain; Foto: Peter Ansmann

Anziehungspunkt für Touristen: Tiger & Turtle – Magic Mountain; Foto: Peter Ansmann

Wanheim ist ein Stadtteil in Duisburg, der sich in den letzten 30 Jahren extrem verändert hat: Die unmittelbare Nähe zum Rhein lud zu ausgehenden Spaziergängen am Rheinufer ein und auch dieser Stadtteil zwischen Wanheimerort und Hüttenheim war besonders durch die Stahlindustrie geprägt.

Thyssen, die Hüttenwerke Krupp-Mannesmann und andere große Industrieunternehmen hatten hier ihren Sitz. Sogar Atommüll fand hier früher eine zwischenzeitliche Heimat: Die Gesellschaft für Nuklearservice (GNS) hat hier seit 1985 schwach- bis mittelradioaktive Abfälle aus Betrieb und Stilllegung deutscher Atomkraftwerke verarbeitet und für die anschließende Zwischen- bzw. spätere Endlagerung verpackt.

Bis 1992 war in diesem Stadtteil das Royal Corps of Transport der britischen Rheinarmee stationiert: In den Glamorgan Barracks. Durch einen Bombenanschlag der Irisch Republikanischen Armee (IRA) im Jahre 1988 erlangte Wanheim weltweit mediale Aufmerksamkeit. Inzwischen ist diese Kaserne, die im zweiten Weltkrieg als Flak-Kaserne diente,  komplett zurückgebaut: Dort sind Wohnungen und sehr viel Industrie zu finden.

Insgesamt: Der Stadtteil hat sich gewandelt – und ist inzwischen ein beliebter Ausflugsort. Für Duisburger, Menschen aus dem Ruhrgebiet und Touristen aus allen Herren Ländern.

Der Grund dafür: Die Landmarke Tiger & Turtle Magic Mountain!

Der heutige Ausflugstipp der Ruhrbarone.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  9

Deutschlands wohl peinlichstes Brückenbauprojekt steht endlich vor der Vollendung!

Die Brücke vor dem Schiffshebewerk in Henrichenburg im Sommmer 2019. Foto: Robin Patzwaldt

Eine gute Nachricht gibt es dann doch noch, so kurz vor dem Wochenende: Deutschlands vielleicht peinlichstes Brückenbauprojekt im Kreis Recklinghausen steht in den kommenden Tagen angeblich vor der Vollendung!

Seit Sommer 2017 ist die Straße hier dicht. Foto: Robin Patzwaldt

Die Brücke vor dem ‚neuen‘ Schiffshebewerk in Henrichenburg, direkt an der Stadtgrenze zwischen Datteln und Waltrop gelegen, soll laut Auskünften des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) in Duisburg noch bis zum Monatsende freigegeben werden. Das bestätigte das WSA in dieser Woche der Lokalzeitung vor Ort.

Eine Nachricht, an die viele Anwohner inzwischen, aufgrund der Erlebnisse der vergangenen drei Jahre, schon gar nicht mehr geglaubt hatten. Der Grund: Aus ehemals nur drei Monaten an vorgesehener Bauzeit sind inzwischen tatsächlich drei Jahre (!!!) geworden. Eine Geschichte, die republikweit wohl ihresgleichen sucht. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  11

Ruhrbarone-Ausflugstipp: Die Zeche Waltrop

Das alte Zechengelände in Waltrop. Foto(s): Robin Patzwaldt

Im Ruhrgebiet gibt es bekanntlich zahlreiche lohnende Ausflugsziele, wie wir in unserer losen Reihe der Ruhrbarone-Ausflugstipps ja schon seit ein paar Jahren immer wieder neu unter Beweis zu stellen versuchen.

Häufig sind das bisher überregional bekannte Orte gewesen, die Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet und darüber hinaus anziehen.

Heute will ich an diese Stelle auch einmal ein weniger bekanntes Ziel vorstellen, das mich persönlich schon seit frühester Jugendzeit begleitet, und welches ich bis in die Gegenwart hinein mehrfach im Jahr gerne Besuche: Die ehemalige Zeche in Waltrop. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  3

Von den Vor- und Nachteilen des ‚Schietwetters‘

Urlaub an der Ostsee. Früher war alles besser. Foto: privat

Man mag es ja eigentlich gar nicht glauben, dass wir schon Mitte Juli haben. Bei einem Blick aus dem Fenster kriegt man aktuell eher die Krise. Ausgerechnet in dem Jahr, in dem Corona unsere Reiseaktivitäten massiv einschränkt, ist auf den Sommer in unseren Breiten mal wieder kein Verlass.

Nachdem wir in den vergangenen Jahren stets viel zu warme und trockene Phasen in dieser Jahreszeit zu beklagen hatten, ist diesmal das genaue Gegenteil der Fall. Kaum Freibadwetter bisher. Viel zu kalt, um draußen etwas zu unternehmen und insgesamt deutlich zu kühl für die Jahreszeit.

Was man hier bei uns im Ruhrgebiet vielleicht noch als Künstlerpech abbuchen kann, das ist für die Urlaubsgebiete, speziell auch für die Küstenregionen an Nord- und Ostsee so richtig bitter.

Da kommen aus ‚Not‘ in diesen Ferien fast schon automatisch deutlich mehr Touristen aus dem eigenen Land in den Sommermonaten zu Besuch, und ausgerechnet in dem Jahr bestätigen sich wieder einmal alle Vorurteile gegen den Urlaub im eigenen Land. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Dangerboy veröffentlichen ihr drittes Album

AMORIA nennt sich das neue Album von DANGERBOY

AMORIA nennt sich das neue Album von DANGERBOY

Dangerboy ist ein tolles Trio aus dem Ruhrgebiet und mit ››Amoria‹‹ legen sie nun ihr drittes Album vor. Musikalisch beackern sie dabei ein Feld zwischen zackigem New Wave und ein paar Neue Deutsche Welle-Referenzen – aber immer mit dem ganz eigenen Touch arrangiert und zu einem traditionsbewussten Trademarksound zusammengefasst. Mit Bassmann Harpo Calypso, der in Gladbeck lebt und arbeitet, haben wir uns zu einem Youtube-Bingo-Spielchen verabredet: jede von unseren Fragen hat er mit einem Song-Video beantwortet. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  7

Laschets Kommunikationsdesaster

Auch daran kommt der NRW-Landesvater nicht vorbei: Ohne Steigerlied läßt man in Bochum keinen von dannen ziehen (Foto: Roland W. Waniek)

Armin Laschet (Foto: Roland W. Waniek)


In der Coronakrise wird NRW bislang nicht schlechter regiert als andere Bundesländer. Doch Laschets Kampf um den CDU-Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur beschädigt die Arbeit der schwarz-gelben Landesregierung.

Kann Armin Laschet Kanzler? Nach fast einem halben Jahr Coronakrise muss man feststellen: Er kann es nicht. Laschet wirkt in der Krise überfordert, seine Kommunikation ist ein Desaster. Die Wähler wenden sich von ihm ab.

Das Vertrauen der Bürger in die Politik hat in den vergangenen Monaten zugenommen, wer regiert, von der Kanzlerin bis zum kleinen Bürgermeister einer Gemeinde, kann sich des Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Karnevalisten Foto: Kora27 Lizenz: CC BY-SA 4.0

NRW: Karnevalisten fühlen sich durch Coronamaßnahmen diskriminiert…Welt
NRW: Verwaltungsmitarbeitende dürfen in Tönnies-Werk zurückkehren…Zeit
NRW: Mennoniten müssen sich Massentest unterziehen…FAZ
NRW: RTL-Team in Köln bei Dreharbeiten attackiert…Welt
NRW: Discos bleiben dicht…Bild
NRW: Hilfe bei Radikalisierung von Salafisten…Allgemeine Zeitung
Corona: COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: 442 neue Corona-Infektionen…Welt
Corona: Warnung vor Millionen Hungertoten…FAZ
Corona: Lüften, filtern und warm anziehen!…Zeit
Corona: Was ein Intensivmediziner über Covid-19 gelernt hat(€)…Welt
Corona: Ethiker ringen um Bewertung von Immunitätspässen…Spiegel
Corona: Schnelltest liefert Ergebnisse innerhalb von 16 Minuten…Ärzteblatt
Corona: Die Frage der Immunität…Welt
Corona: Forschung arbeitet an mehr als 130 potenziellen Impfstoffen…Zeit
Corona: Rekonvaleszente haben hochpotente neutralisierende Antikörper…ÄB
Corona: Chemiestudent testet Corona-Impfstof…Stern
Debatte: 40 Jahre unterlassene Aufklärung. Und jetzt das…Welt
Debatte: Widerstand darf kein Dogma werden…Zeit
Debatte: Die Macht des vorpolitischen Raums…Philosophie Magazin
Debatte: Die Quote ohne Korsett…FAZ
Debatte: Ein guter Film ist nicht politisch korrekt(€)…Welt
Debatte: „Unsere Demokratie steht tatsächlich unter Druck“…FAZ
Debatte: „V-Szenario ist vom Tisch“…Welt
Debatte: Im Steinbruch der Stanzen…Cicero
Debatte: Säkularer Bildersturm(€)…NZZ
Debatte: Hongkong-Aktivist Law bittet Merkel um Hilfe…Zeit
Debatte: Schuldig durch Teilnahme…Jungle World
Bochum: Studentin plant gläsernes Zeitungsgebäude in Wien(€)…WAZ
Bochum: Rentenberatung für Gewerkschaftsmitglieder…Bo Alternativ
Bochum: Erster Rauswurf nach 21 Jahren…Bo Alternativ
Dortmund: Zahl bekannten Neuinfektionen wieder zweistellig…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Kirche gegen Rassismus…Nordstadtblogger
Duisburg: Zahl der Corona-Fälle geht leicht zurück…RP Online
Essen: Sieger des Red Dot Awards werden ausgestellt(€)…WAZ  
Essen: Über 3000 Kirchenaustritte(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

Lisbon Stories

Der Reporter, Fotograf und Filmemacher Martin Zinggl wirft in seiner „Gebrauchsanweisung für Lissabon“ ungewöhnliche Schlaglichter auf die die im Wandel begriffene Metropole und singt ihr das Hohelied des Fado. Ein  Minnelied an die Stadt am Tejo in 36 zärtlichen Strophen.

Eine Gebrauchsanweisung ist als Sachtext eine Sammlung von Informationen für Benutzer zum sicheren und bestimmungsgemäßen Umgang mit einem Produkt. Im besten Fall ist sie sinnstiftend, logisch im Aufbau und zielführend. Bereits 1978 kam  Watzlawicks Weiterlesen

RuhrBarone-Logo