8

Das Goldene Brett vorm Kopf 2018: Die edle Runde der Kandidaten

GoldenesBrett2018
GoldenesBrett2018


Die Hamburger und die Wiener Skeptiker verleihen jedes Jahr im Herbst den Schmähpreis Das goldene Brett vorm Kopf für den erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug für den erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Humbug mit der größten Reichweite im deutschen Sprachraum. Auch dieses Jahr konnte man auf https://goldenesbrett.guru seine persönlichen Favoriten nominieren. Eine Jury erwählt aus den Nominierungen, wie immer unter Beachtung der Kriterien Grad der Abwegigkeit, Kritikresistenz, kommerzielles Interesse, Aktionsradius und Gefahrenpotenzial, drei finale Kandidaten. Dieses Jahr gab es mehr als 300 Vorschläge. Seit heute stehen die diesjährigen Nominees fest.

Bild: Das Goldene Brett

Das Goldene Brett wurde erstmals im Rahmen der Skeptiker-Konferenz 2011 in Wien von der Gesellschaft für kritisches Denken (GkD), der Wiener Regionalgruppe der GWUP, vergeben. Die erste Verleihung fand noch in einem Hörsaal der TU Wien statt, aber die Veranstaltung ist schon vor einigen Jahren in die Urania Wien, einem Volksbildungshaus mit Sternwarte, umgezogen. Dort ist wesentlich mehr Platz, aber auch der Hörsaal der Urania birst jeden November, wenn die Skeptiker zur feierlichen Zeremonie, die der des Ig(R) Nobelpreis um nichts nachsteht, laden.

Jedes Jahr werden für jeden der drei Nominees je ein/e Laudator/in eingeladen, welche/r dessen dreiste Leistungen huldigt. Um die Spannung hochzuhalten, wird nach den Lobreden eine Showeinlage von z. B. einem/r Kabarettisten/in geboten. Im Jahr 2012 wurde erstmals auch ein Preis für das Lebenswerk vergeben. Damit wird eine Person oder eine Institution ausgezeichnet, die sich nach Meinung der Jury jahrzehntelang mit besonders beeindruckender Resistenz gegen wissenschaftliche Fakten einen Namen gemacht hat. Dazu gehören der Herr der Aliens Erich von Däniken, der der Ex-Arzt und „Chuck Norris des Feinstofflichen“ Rüdiger Dahlke und die Homöopathin Cornelia Bajic vom Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte. Seit 2016 wird parallel zur Wiener Zeremonie eine Hamburger Zeremonie durchgeführt. Dort findet die Veranstaltung im Altonaer Museum in Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Science-Slam und des Forschungsinstituts DESY statt.

Waren 2011 und 2012 die Gewinner noch anwesend und konterten mit einer fachlich korrekten Gegenrede, so lässt sich heutzutage kaum mehr ein Preisträger bei der feierlichen Verleihung blicken. Manche senden jedoch eine Videobotschaft, nachdem sie von ihrer Nominierung unterrichtet wurden. Man kriegt zu hören, dass man als Skeptiker der Pharma- und Illuminatenbüttel sei.

Die drei Kandidatinnen und Kandidaten von 2018 sind:

  • Hans Tolzin, Impfgegner und Lügenpresseausschimpfer,
  • Christina von Dreien samt Mutter, kindliche Esoterikikone und Youtube-Star der neuesten Zeit,
  • Das Wiener Krankenhaus Nord und der „Bewusstseinsforscher“ Christoph Fasching, für die Errichtung eines Energieeschutzringes um ca. 100.000 Euro Steuergeld.

Anstatt eines Kabarettes wird es diesmal einige Lieder von Christoph & Lollo zu hören geben.

Hans Tolzin, Impfgegner

Bild: PSIRAM

Hans Tolzin, ein schwäbischer Molkereifachmann, Verschwörungstheoretiker und Anhänger der antisemitisch angehauchten Germanischen Neuen Medizin (GNM) des Scharlatans Ryke Geerd Hamer (gest. 2017) hat es sich redlich verdient, für seine gefährlichen Ansichten zum Thema Impfen geehrt zu werden. Er meint, er sein ein Journalist, der gegen die allmächtige „Lügenpresse“ anschreiben muss, um der Welt klar zu sagen, dass es ja gar keine einzige sinnvolle Impfung gebe, dass es AIDS gar nicht gebe und dass Homosexualität heilbar sei. Wie bereits berichtet attackierte er im Juni 2018 bei einer Impfgegner-Demo in Nürnberg ein Fernsehteam der Lügenpresse.

Christina von Dreien (bürgerlich Christina Meier)

Die 2001 geborene Christina Meier aus der Gemeinde Dreien in Mosnang, Kanton St. Gallen dürfte ein Indigo-Kind sein, dass schön langsam in die Jahre kommt. Sie müsste mittlerweile schon als Indigo-Teenie bezeichnet werden, um esoterische Korrektheit an den Tag zu legen.

Wie wird man überhaupt ein Indigo-Kind? Nunja, Impfen ist schonmal gaaanz schlecht! Indigo-Kinder sind spirituelle Kindergenies, aber nur, wenn man sie nicht gleich mit Chemie niederspritzt. Indigo-Kinder machen eine übersinnliche Transformation durch, erlernen mit göttlichen Geistwesen zu kommunizieren oder sind einfach nur der Hellsichtigkeit oder der Psychokinese mächtig. Man muss ja klein anfangen. Früh übt sich; es ist noch kein Meister aus dem Universum gefallen.

Es kann aber auch sein, dass esoterisch angehauchte Eltern überzogene Erwartungen an ihren Nachwuchs stellen.

Darüberhinaus hat das Fräulein aus Dreien noch Folgendes im Repertoire: Ein erweitertes Bewusstsein, multidimensionale Wahrnehmungsfähigkeiten, Telepathie und Aura-Sichtigkeit. Sie kann mit Tieren und Pflanzen kommunizieren und steht mit ihrer verstorbenen Zwillingsschwester Elena in beständigem ätherischen Jenseitskontakt. Auch zu anderen toten Menschen kann sie Kontakt herstellen. Sie ist selbstverständlich auch mit den höheren kosmischen Gesetzmäßigkeiten vertraut. Sie müsste doch freiwillig zum Psi-Test der GWUP erscheinen, um jedes Jahr aufs Neue abzukassieren, nicht?

Nach Angaben ihrer Mutter Bernadette Meier, Naturheilpraktikerin, Irisdiagnostikerin, Zungendiagnostikerin, Homöopathin, steht Christina auch mit den Zivilisationen des Lichts in Kontakt. Das Mädchen sei für uns alle auf der Erde inkarniert, um Licht und Frieden zu verbreiten.

Frau Mutter meint auch, Töchterlein könne, wie auch der irre und wirre Esoterikguru Rudolf Steiner, in der Akasha-Chronik, in der alles Wissen der Welt verzeichnet sei, lesen. Hat Christina da schon die Lösung eines bis jetzt ungelösten mathematischen Problemes herauslesen können? Bernadette Meier schreibt auch Bücher wie „Christina – Zwillinge als Licht geboren“, erschienen in der sog. „Christina Buchreihe. Tocher Christina besteht also nur aus Photonen, nicht aber aus Materiepartikeln. Achja, in der Quantenphysik ist sie auch Fachfrau.

Außerdem verbreitet Christina, zusammen mit dem Schweizer Historiker, Wikipediakritiker und Verschwörungstheoretiker Daniele Ganser, die üblichen Verschwörungstheorien: UFO-Verschwörung, Lügenpresse-Verschwörung, Verschwörung der SCHULWissenschaftler, Reptiloidenverschwörung, Hohle Welt, Mondlandungslüge, …

Sie ist auch gegen die Organspende, da mit den Organen auch die Vorlieben und das Wissen des Spenders implantiert werde. Der Charakter des Empfängers könne sich dadurch verändern! Ein SCHULHerzchirurg teile einem das jedoch nicht mit. Ihre esoterischen Lehren und Weisheiten verbreiten sie und ihr Fanclub gleich in drei Facebook-Gruppen: Christina von Dreien – Als Vorbotin einer neuen Stufe d. menschl. Evolution, Christina von Dreien – Arbeitsgruppe, Lichtfreunde – Christina von Dreien Community. Man lässt sich nicht lumpen.

Das Wiener Krankenhaus Nord, Christoph Fasching und ein 100.000 Euro teurer Energieschutzring

Im skeptischen Videoblog DieWahrheit.at erschien im Jahre 2012, kurz bevor die Welt hätte untergehen sollen, ein Video über den ehemaligen Autoverkäufer, der jetzt ein Bewusstseinsforscher ist, Christoph Fasching:

Dann ward es lange dunkel um jenen Botschafter des Lichts – ist er tatsächlich in die fünfte Dimension entfleucht?

Im Frühling 2018 wurde ein Wiener Politskandal bekannt: Ein Energetiker hat einen Energieschutzring um das Krankenhaus Nord errichtet. Kosten: 95.000 Euro, bezahlt aus öffentlichen Geldern. Die zuständige Gesundheit- und Sozialstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) trat darauhin aufgrund einer „zutiefst persönlichen Entscheidung“ zurück.

Was ist eigentlich ein Energetiker? Die Wirtschaftskammer Österreich unterhält seit vielen Jahren das Berufsbild des Humanenergetikers (Neben denen des Tierenergetikers, des Astrologen oder des Lebensraum-Consultant). So kann ein jeder Bürger offiziell feinstofflichen Humbug verscherbeln, den er sich mit einem beliebigen Jodeldiplom einer beliebigen „Vital-Energetik-Akademie“ erworben hat. Die meisten Energetiker werden damit nicht reich, die WKO erhält aber von allen Kammerumlagen. Nunja, dafür haben wir in Österreich keine Heilpraktiker.

Wer war eigentlich jener 95-Kilowatt-Energetiker? Einmal dürfen Sie raten. C. Fasching, der Auto-und Aurenverkäufer.

Hat er eigentlich einen Humbug-Gewerbeschein der WKO? Nein.

Daraufhin haben offizielle WKO-Energetiker, also solche mit Gewerbeschein, nachgemessen, ob sich der Energieschutzring um das Krankenhaus auch wirklich nachweisen lasse – immerhin unterliegt das Energetiker-Gewerbe der WKO einem strengen Qualitätssicherungsprogramm. Nein, offizielle Energetiker konnten den Schutzring nicht erfühlen bzw. nachmessen. Die Funktionäre der WKO stellten sich vehement gegen den „wilden“ Energetiker Fasching und beteuerten, dass ihre Energetiker höchst seriös seien, und im Vergleich relativ preiswert. Die Kirche meinte, sie hätte das Krankenhausareal wesentlich billiger segnen können, um es evtl. vor bösen Geistern zu schützen. Böse Geister nennt man heute böse Energien, die bringen mehr Geld.

Das Goldene Brett für das Lebenswerk geht dieses Jahr an den Bio-Anbieter Demeter, dessen Produkte nicht nur ökologisch, sondern auch esoterisch sind. Die Ideologie von Demeter ist jene unseres wirren und irren Anthroposophen Rudolf Steiner.

Es braucht außergewöhnliches Talent, um zu den Erlauchten zu gehören. Wie immer kann man aber nicht jedem, der kommerziell auffällig wird, huldigen. Die diesjährige Verleihung findet am 28. November statt. Wir werden über den Ausgang berichten.

Der Autor ist Mitglied der GKD und der GWUP. Er betreibt die Facebook-Seite Initiative „Wissenschaft als Maßstab – kein Gewerbeschein für Humbug“.

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Das Goldene Brett vorm Kopf 2018: Die edle Runde der Kandidaten

  • #1
    Andreas Lichte

    "Das Goldene Brett für das Lebenswerk geht dieses Jahr an den Bio-Anbieter Demeter, dessen Produkte nicht nur ökologisch, sondern auch esoterisch sind. Die Ideologie von Demeter ist jene unseres wirren und irren Anthroposophen Rudolf Steiner."

    Harry Rowohlt fasst Rudolf Steiner so zusammen:

    "Töne wie aus einer undichten Gummizelle!"

    mehr dazu – „(…) Das wäre geeignet gewesen für ein Quellenverzeichnis von Hitlers »Mein Kampf« (…)" – beim Humanistischen Pressedienst: https://hpd.de/artikel/10216

  • #2
    Andreas Lichte

    apropos "Akasha-Chronik":

    “Rudolf Steiners rassistischer Science-Fiction-Trash

    Aus der Akasha-Chronik

    BERLIN. (hpd) Rudolf Steiner (1861–1925) behauptete, Einblick in die “Akasha-Chronik”, ein geistiges Weltengedächtnis in der “Ätherwelt”, zu haben. Über diese “Chronik”, in der alle Ereignisse der Geschichte, alle Taten, Worte und Gedanken der Menschheit enthalten seien, schreibt Rudolf Steiner sein Buch “Aus der Akasha-Chronik”.

    Ich versuche, einem Freund den Inhalt zu erklären: „Es ist die Geschichte der Menschheit, wie sie sich dem Eingeweihten zeigt. So eine Art ‘Evolutionsgeschichte’, nur dass der Eingeweihte auch in die Zukunft schauen kann. Die Menschheit entwickelt sich laut Steiner auf sieben Planeten. Von Planet zu Planet steigt das Menschengeschlecht höher in der Entwicklung. Dabei helfen ihm Führer, die selber schon auf einer höheren Entwicklungsstufe stehen. Es geht los auf dem Saturn, dann kommt die Sonne, der Mond und schließlich die Erde …”

    „Wieso Sonne und Mond – das sind doch keine Planeten?!”

    „Für den Esoteriker Steiner schon. Die Erde formt sich im nächsten Entwicklungsschritt in den Jupiter um, dann kommt die Venus und zuletzt der Vulkan. Sieben Planeten, und auf jedem Planeten durchleben die Menschen sieben mal sieben Entwicklungsstufen … Ja, ich weiß, das klingt nach Science Fiction … ich habe mich an die Perry Rhodan-Hefte erinnert, du weißt schon, diese Groschenromane.”

    „Mich erinnert das Ganze an ein Video-Game, wo man immer das nächsthöhere Level erreichen muss!”

    „Ja, stimmt, das ist großartig, das trifft’s genau! Weißt du, das ist so platt, dass mir gar nichts mehr dazu einfällt – aber richtig übel ist, wie die Entwicklung abläuft, das ist nur noch bösartig …” und wird deshalb hier im Original wiedergegeben: (…)"

    weiter: https://hpd.de/artikel/10883

  • Pingback: And "Das Goldene Brett" goes to ... | Ruhrbarone

  • #4
    Gunnar

    @ Andreas Lichte

    Sind Sie weiterhin in Sachen "Verschwörungstheorie" gegen Rudilf Steiner unterwegs? 😉

    Seit 95 Jahren ist Demeter der Bioanbauverband mit den höchsten Qualitätsanforderungen:
    "Demeter zählt zu den Anbauverbänden, die zusätzlich zur EG-Öko-Verordnung und dem deutschen staatlichen Bio-Siegel ein verbandspezifisches Bio-Siegel – das Demeter-Logo – verwenden, dessen Anforderungen über diejenigen der EG-Öko-Verordnung und des deutschen staatlichen Bio-Siegel hinausgehen. Es darf nur durch Vertragspartner genutzt werden, die sich während des gesamten Anbau- und Verarbeitungsprozesses an die Richtlinien des Demeter-Verbandes halten.[24]
    So sind beispielsweise nur 13 Lebensmittelzusatzstoffe erlaubt, das Enthornen von Rindern ist verboten, der Transportweg der Tiere zum Schlachthof wird auf höchstens 200 Kilometer begrenzt.[25][26] Alle Tiere dürfen ausschließlich mit Biofutter gefüttert werden, wobei mindestens 80 % der Futterration für Wiederkäuer und mindestens 50 % des Gesamtfutterbedarfs Demeter-Qualität haben und 50 % davon wiederum vom eigenen Hof stammen muss.[27] Die Haltung von Raufutterfressern ist – ausgenommen für Gärtnereien und Dauerkulturbetriebe, Versuchs- oder Forschungsbetriebe – obligatorisch, wobei eine vom Verband zu genehmigende Futter/Mist-Kooperation mit einem anderen ökologischen Betrieb geschlossen werden kann. Im Falle von Tierkrankheiten werden vorzugsweise biologische, anthroposophische, homöopathische und andere Naturheilverfahren angewendet.[28] Bei der biologisch-dynamischen Saatgutzüchtung ist die Vermehrung und Züchtung von Hybridsaatgut (F1) nicht gestattet.[29] Im Getreideanbau sind außer bei Mais keine Hybridsorten zugelassen. Der Anbau von Sorten, die mit Hilfe von Zellfusionstechniken gezüchtet wurden ist grundsätzlich nicht erlaubt. " Quelle: Wiki

    Tolle Sache, gell Herr Lichte?
    https://www.rengo.de/unser-hof/

    Hier bekommen sicherlich sogar Sie einen Kaffee mit Kuchen oder eine leckere Quiche. Vielleicht hilft Ihnen das ja dabei, von Ihrem Paranoia gegenüber Steiner und der Anthroposophie runterzukommen.
    Glück auf!

  • #5
    Michael Jachan Beitragsautor

    anthroposophische, homöopathische und andere Naturheilverfahren ?

    Seine sie mir nicht böse, aber genau wegen diesem esoterischen Unsinn hat der Demeter-Verband diesen Preis bekommen!

    Ich bitte sie, lesen sie mal was kritisches zu diesen Themen!

  • #6
    Andreas Lichte

    @ Gunnar #4

    "Töne wie aus einer undichten Gummizelle!" sagt Harry Rowohlt über Rudolf Steiner. Mehr muss man auch nicht zu Ihrem Kommentar sagen, und zur "anthroposophischen Landwirtschaft" …

    Harry Rowohlt, siehe hier:

  • #7
    Andreas

    einfach mal gut recherchierte Informationen lesen…. halt keine Taubenzüchter Postille…. 🙂

    Deutschlandfunk:
    https://www.deutschlandfunk.de/artgerechte-tierhaltung-woran-es-auf-bio-hoefen-krankt.724.de.html?dram:article_id=437594

    und wieder einmal Demeter qualitativ ein Vorreiter!

  • #8
    Michael Jachan Beitragsautor

    @Andreas #7

    Und wie genau machen die esoterischen Rituale der Steineristen das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.