0

Der ‚Westfalenpark‘ – Dortmunds ‚Grüne Oase‘ im Oktober

 

 

Dass das Ruhrgebiet viel ‚grüner‘ ist, als früher allgemein in der Öffentlichkeit angenommen, das hat sich, glücklicher Weise, inzwischen weitestgehend herumgesprochen.

Doch während sich die große Mehrheit der naturnahen Naherholungsgebiete des ‚Reviers‘ am Rande des Ballungsraums befinden, gibt es auch zahlreiche sehr idyllische, romantische Winkel direkt in den Zentren der großen Revierstädte.

Und wer sich dort nicht zeitgleich mit tausenden anderer Spaziergänger und Besuchern ‚herumärgern‘ mag, lieber in relativer Ruhe und Abgeschiedenheit herumspazieren möchte, der ist dort in dieser Jahreszeit jetzt genau richtig.

Bestes Beispiel: Der Dortmunder Westfalenpark, im Schatten des berühmten ‚Florianturms‘.

Das ca. 70 Hektar große Areal im Herzen der Westfalenmetropole, welches bereits drei Bundesgartenschauen gesehen hat,  erfreut die Besucher gerade auch in dieser Jahreszeit mit einem ganz speziellen, herbstlichen Reiz.

Wer also noch in diesem Jahr die Schönheit von Blumen und Bäumen mitten in Dortmund erleben will, der sollte an den sonnigen Tagen im Oktober einen Besuch in der ‚Grünen Oase‘ Dortmunds in Erwägung ziehen.

Der trübe, dunkle Winter kommt noch schnell genug…

 

(Bilder zum Vergrößern anklicken.) Fotos: Robin Patzwaldt, Oktober 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.