3

Deutsche Zumutungen IV/IV

Deutsche Zumutungen

Deutsche Zumutungen

In den letzten drei Wochen veröffentlichten wir jeden Sonntag Aphorismen von unserem Gastautor Emmanuel Brand-Pfeiffer. Ungewöhnliche Texte, von denen wir glauben, dass Ihr sie mit Gewinn lesen werdet. Heute erscheint der letzte Teil der Serie.

i

Aber wirklicher Luxus wäre es, das letzte Exemplar einer Art serviert zu bekommen.

ii

Hab‘ mir ein paar Minuten Todenhöfer gegeben und musste wegen einer Überdosis Frieden und Gerechtigkeit in der Notaufnahme mit Broder behandelt werden.

iii

Es gibt einen Menschenschlag, der zur Freundschaft unfähig ist und deshalb Mitglied wird.

iv

Die meisten Juristen, die ich kennenlernte, sind für die Gerechtigkeit, was die Darsteller in pornographischen Filmen für die Schauspielerei sind.

§ 5

Wenn du etwas Böses tun willst, solltest du es in etwas Kompliziertes verpacken.

vi

Das Lied Schrei nach Liebe vereint so Vieles, das peinlich berührt: Die kontrafaktische Erklärung von Rechtsextremismus durch Hausfrauenpsychologie. Die selbstgefällige Lichterketten-Attitüde von Sozialarbeitern und Gratismut-Moral-Kevins, die unverrückbar glauben, zum Kreis der sog. Guten zu gehören. Eine linke Spießeria, die in rebellischem Gestus sagt, was ohnehin 95% der Bevölkerung denken.

vii

Wer die Qualität von Argumenten danach beurteilt, ob sie die eigene Weltsicht stützen, hat optimale Voraussetzungen dafür, ein Spacko zu werden.

viii

Manchmal bekomme ich noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich morgens um 14:00 Uhr aufstehe und Zigaretten, Smarties und Red Bull frühstücke.

ix

NLP ist die Psychotherapie der Klinkenputzer und Vertriebsdrohnen.

x

Wäre der Planet der Affen tatsächlich die Erde, würden sich meine zahlreichen Theorien, wie die Affen die Freiheitsstatue an den Strand transportiert haben, erübrigen. Die Arbeit von Jahren umsonst…

xi

Denken heißt oft: Den kleinen Prinzen an die Wand stellen.

xii

Yoga ist esoterisch verklärtes stretching.

xiii

Wenn Deutsche Tango tanzen: Eine kartofflische Leidenschaftlichkeits-, Erotik- und Melancholie-Simulation. Hierzulande begnügen sich Kulturhuber mit Stangenware von McMindful, einem Ausflug in den Center Park der Innerlichkeit. Es ist beschämend, zu denken, der Deutsche könne mehr als Krieg führen, Steuererklärungen ausfüllen, auf Schadensersatz wegen Reisemängeln klagen und Motoren exportieren. Liebesgedichte verfasst dieser Kohlhaas für gewöhnlich nur, bevor etwas Schreckliches passiert.

xiv

Stauffenberg finde ich gar nicht so knorke. Ich hörte, er sei Scientologe.

§ 15

Marxismus ist der Internet Explorer unter den Ideologien. Do not use this browser.

xvi

Das, was die Metaanalyse von Shang et al. (2005) für die Homöopathen ist, sollte die Sokal-Affäre für die Poststrukturalisten sein.

xvii

Immer wieder diese claims, dies oder das sei keine Ware, sondern ein Menschenrecht. Wer Waren oder Dienstleistungen mit Menschenrechten verwechselt, der hat entweder das eine oder das andere oder beides nicht verstanden.

xviii

Wer mit dem effet utile argumentiert, hat den Anspruch auf Rechtsstaatlichkeit aufgegeben.

xix

Eine Erklärung des Weltgefüges gestaltet sich schwierig. Aber alles Wissenswerte über die Menschen erfuhr ich  in einem Lehrbuch über Hydraulik.

xx

Die schönsten Wolken, die ich gesehen habe, befanden sich zeitweilig in Galizien, wo es auch Hexen geben soll. Letztere sollen aber selten geworden sein. Sie standen wohl zwischenzeitlich nicht unter Artenschutz.

Mehr Deutsche Zumutungen:

Deutsche Zumutungen I/IV

Deutsche Zumutungen II/IV

Deutsche Zumutungen III/IV

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Deutsche Zumutungen IV/IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.