8

Dortmund: Marco Reus verlängert Vertrag beim BVB langfristig bis 2023

Marco Reus. Foto: BVB

Marco bleibt! „Wir sind sehr froh, die Vertragsverlängerung mit Marco Reus bekanntgeben zu können“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, nach den erfolgreich abgeschlossenen Gesprächen mit dem Top-Spieler, der am heutigen Freitagnachmittag seine Unterschrift unter einen neuen, bis zum 30. Juni 2023 datierten Kontrakt beim BVB gesetzt hatte. Reus‘ bisheriger Vertrag wäre 2019 ausgelaufen.

Damit hat der von zahlreichen Topklubs umworbene deutsche Nationalspieler früher als erhofft eine Entscheidung zugunsten seines Vereins getroffen und dem achtmaligen Deutschen Meister Planungssicherheit verschafft.

„Seit 2012 trage ich das Trikot der Borussia. Ich bin glücklich und stolz, heute verkünden zu können, dass ich es auch weiterhin tragen werde. Dortmund ist meine Heimat, der BVB ist mein Verein! Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, in Schwarz und Gelb aufzulaufen und für diesen Klub zu spielen. Aus tiefster Überzeugung möchte ich mit dieser Unterschrift ein klares Zeichen für die Zukunft setzen“, sagt Reus und fährt fort: „Dass ich mein Bekenntnis zum Verein heute erneuern kann, ist auch ein Dankeschön an unsere fantastischen Fans, die immer zu mir gehalten haben. Dass mich der BVB mit Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc an der Spitze auch in nicht so leichten Zeiten immer wieder unterstützt hat, hat meine Entscheidung zusätzlich positiv beeinflusst. An dieser Stelle ist es mir wichtig, auch einmal Dankeschön zu sagen! Dankeschön an meinen Berater und Freund Dirk Hebel, der mich jetzt schon mehr als zehn Jahre in allen Höhen und Tiefen meiner Karriere begleitet hat, Dankeschön an meine Freundin und meine Familie, aus deren Liebe ich immer Kraft schöpfen kann.“ 

Im Pokalfinale 2017 hatte Marco Reus seinen ersten Titel mit dem BVB gewonnen, sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt jedoch einen Kreuzbandriss zugezogen und erst vor vier Wochen sein Comeback gefeiert. Seitdem steuerte er bereits drei Treffer sowie zwei Torvorlagen bei. „Marco macht jede Mannschaft besser“, sagt Sportdirektor Michael Zorc: „Er ist der Mann für die wichtigen Momente und vor allem die wichtigen Tore. Er ist der Eckpfeiler unserer Offensive und darüber hinaus ein prägendes Gesicht unseres Vereins.“

Die Zahlen bestätigen Zorc: Seit seiner Rückkehr im Sommer 2012 war Marco Reus an insgesamt 101 BVB-Toren in der Bundesliga als Schütze oder Vorbereiter beteiligt. In dieser Zeit gelangen ihm 92 Pflichtspiel-Tore für die Borussia; dabei brachte er sein Team 39 Mal (!) mit dem wichtigen Tor zum 1:0 in Führung.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich Marco – obwohl die besten Klubs der Welt ihm in der Vergangenheit immer wieder Offerten gemacht haben – dazu entschlossen hat, seinen Vertrag vorzeitig und sehr langfristig zu verlängern. Ich habe zu ihm eine besondere persönliche Beziehung. Die Gespräche mit Marco und seinem Berater verliefen von Beginn an konstruktiv und harmonisch“, erklärte Hans-Joachim Watzke und merkte an: „Dieser Spieler zeigt ein Höchstmaß an Identifikation, auf das wir sehr stolz sind.“

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Dortmund: Marco Reus verlängert Vertrag beim BVB langfristig bis 2023

  • #1
    ke

    Das ist mal wieder eine gute Nachricht vom BvB!
    Ein "Rentenvertrag" für Maro Reus.
    Es bleibt zu hoffen, dass Reus auch mal wieder für längere Zeit verletzungsfrei spielen kann und auch bei der WM erfolgreich aktiv ist.

  • #2
    Robin Patzwaldt

    Was die WM betrifft bin ich mir bei ihm nicht sicher. Er hat den Confed Cup abgesagt bevor er sich im Pokalfinale verletzt hat. Löw soll ihm das ziemlich übel genommen haben, wie man hört. Sollte das so sein, könnte es sein, dass ihn das die WM-Teilnahme kostet in diesem Sommer. Selbst wenn er fit bleiben sollte, was ich ihm natürlich auch sehr wünsche.

  • #3
    ke

    @2 R Patzwaldt:
    Dieser Witz-Cup?
    Kein Wunder, dass der DFB und "Die Mannschaft" immer weniger interessieren. "Die Mannschaft" spielt überwiegend gegen Gurkentruppen und nimmt sich dabei noch wahnsinnig wichtig.
    Wenn man sich dann noch wundert, dass die Menschen nicht mehr bereit sind, riesige Summen für das Zuschauen zu bezahlen, zeigt das nur, wie abgehoben das DFB Management ist.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Spiel der Nationalmannschaft gesehen habe. EM?

  • #4
    Robin Patzwaldt

    Kein grundsätzlicher Widerspruch von mir. Aber Jogi ist nachtragend, wie man hört. Und das ist schlecht für die WM-Chancen von Reus, fürchte ich.

  • #5
    Ke

    Und schon habe ich die Ruhrbarone mit Werbung für den Kracher gegen Saudi Arabien im Juni in Leverkusen.

  • #6
    Robin Patzwaldt

    Ich mit dem BVB-Fanshop, Ke. Und habe mir prompt ein BVB-Trikot mit der Nummer 11 zum Tages-Sonderpreis bestellt. Werbung auf den Ruhrbaronen wirkt also. 😉 😀

  • #7
    ke

    Viel Glück, vielleicht gibt es das Original Autogramm 🙂 , oder gab es das nur fürs T-Shirt? Irgendie hatte ich die Bedingungen nicht verstanden.

    BTW: Ich habe es nicht für nötig empfunden, mir eine Karte für das Länderspiel in Leverkusen zu sichern. Ich gehe auch davon aus, dass es noch welche an der Abendkasse geben wird.

  • #8
    Robin Patzwaldt

    Danke, aber ich habe die Variante mit Bundesliga-Logo usw. gewählt. Vermute mal, die Autogramme gibt es eh nur für die Special-Edition. Aber lasse mich gerne überraschen, falls doch eines drauf sein sollte 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.