Eine gelungene Alternative für WM-Boykotteure und andere Fußballromantiker

Wer, wie ich, schon vor dem offiziellen Beginn der umstrittenen Fifa-WM 2022 in Katar genervt ist von deren ersten Aufregern wie etwa der ‚Eröffnungs‘-Pressekonferenz von Gianni Infantino oder der aufgekommenen Diskussion rund um das kurzfristig beschlossene Bier- bzw.- Alkoholverbot für ‚normale‘ Fans, während die Logen mit Bier versorgt werden sollen, der greift in der jetzt begonnenen Bundesliga-Pause vielleicht lieber zu einem schönen Sportbuch.

Und wenn sich dies, wie die bei mir in dieser Woche frisch ins Haus geflatterte Chronik des 1. FC Köln aus dem Hause ‚Die Werkstatt‘, dann auch noch mit Themen wie Fußballtradition und Fankultur beschäftigt, dann wirkt dies in diesen trüben Tagen besonders attraktiv. Gute Gründe also, um den gerade erschienenen ‚Schmöker‘ hier und heute einmal als eine attraktive WM-Alternative kurz unserer Leserschaft vorzustellen.

Vorgelegt wurde hier ein Werk, das auf 560 Seiten die Geschichte des Traditionsklubs 1. FC Köln in allen Facetten beleuchtet und zusammenfasst. Selbst für jemanden der, wie ich, kein ausgewiesener Fan dieses Klubs ist, beinhaltet das Buch viele interessante Fakten und unzählige schöne Bilder. Da kommt man schnell ins Schwärmen, sieht man doch, wie attraktiv, trotz aller berechtigter Kritik, ‚unsere‘ Bundesliga noch immer sein kann, wenn das Vereinsleben mit Leben und Leidenschaft geführt wird.

Der Leser erkennt rasch, dass der 1. FC Köln tatsächlich ein besonderer Klub ist. Wenn man die vom Verlag genutzte Umschreibung, dass hier ‚tatsächlich die ganze Stadt‘ mitfiebert, als Fußballfan aus dem Ruhrgebiet wohl eher Vereinen wie Borussia Dortmund oder dem FC Schalke 04 zuschreiben würde. Hier im Revier erscheint mir, bei aller Bescheidenheit, die Fußballbegeisterung noch einmal eine Nummer größer zu sein als im Rheinland. 😉

Unbenommen aber bleibt in jedem Fall die Tatsache, dass der 1. FC Köln mit seiner Anhängerschaft sicherlich eines der Aushängeschilder des deutschen Fußballs ist und dass sich die ‚Geißböcke‘ für ihre Fußballleidenschaft im Vergleich zu anderen Bundesligisten sicherlich nicht zu verstecken brauchen. Und das sicherlich nicht erst seit der extrem emotionale Trainer Steffen Baumgart an der Seitenlinie der Kölner steht.

Kein Wunder also, dass fristgerecht zum 75. Jubiläum, das im Februar 2023 in der Domstadt groß gefeiert werden wird, nun diese über 500 Seiten umfassende Vereinsgeschichte erscheint. FC-Archivar Dirk Unschuld und Frederic Latz vom Klubmagazin GeißbockEcho setzen ihrem Verein damit ein lesens- und anschauenswertes Denkmal. Schade nur, dass der Preis von 75 Euro viele ‚neutrale‘ Fußballfans verschrecken dürfte. Aber bald ist ja auch Weihnachten…

Herausgeber ‏ : ‎ Die Werkstatt

Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 560 Seiten

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3730706084

Preis : 75 Euro

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung