#1 | Ich_war_da sagt am 13. März 2014 um 23:24 Uhr

Mit einem Wort: SCHADE!
FG ist die erste Band, die live langsamer spielt als auf dem Studioalbum. MAN! Da geht man hin um zu tanzen, aber da sprang live überhaupt kein Funke über. Wie kann man so ein g**les, treibendes Lied wie „Wovon sollen wir träumen“ so in den Sand setzen, indem man versucht, das Publikum den ersten Refrain singen zu lassen? Mangels Applaus war ich mir noch nicht mal sicher, ob es überhaupt noch eine Zugabe gibt…
Wirklich schade!