3

Gestern nur staatsfeindlich, jetzt offen kriminell: Querdenker kaufen falsche Impfnachweise

Die Facebook-Gruppe "Ungeimpft und Gesund" - kriminelle Aktivitäten werden hier toleriert; Screenshot

Die Facebook-Gruppe “Ungeimpft und Gesund” – kriminelle Aktivitäten werden hier toleriert; Screenshot

Die Querdenker-Szene hat sich, seit ihrem Aufkommen mit dem Beginn der Coronakrise, mehrmals gewandelt. Und radikalisiert. Der Impfstoff gegen das Virus und die damit verbundene Lockerungen der Restriktionen hat diese Gruppe minimiert.

Die Ziele der kleinen Schar des „Corona-Widerstands“ – die bevorzugt im Verbund mit Neonazis, Esoterikern, Reichsbürgern, Antisemiten, Anhängern des QAnon-Kultes und sonstigen Verschwörungstheoretikern agiert – haben sich ebenso gewandelt.

Von der Befreiung der Welt bzw. der Bundesrepublik aus den Klauen von finsteren Mächten („Globalisten“) ist aktuell weniger zu lesen. Die jetzt eingeführten neuen Bestimmungen in Deutschland und Österreich haben zu einer Metamorphose geführt: Die revolutionären Widerstandskämpfer von gestern mutieren aktuell zu gewöhnlichen Kleinkriminellen.

Vermehrte Nachfrage nach illegalen Impfpässen

Es gibt zahlreiche Gruppen auf Facebook, in denen sich Impfgegner und sonstige Personen, die den Maßnahmen der Regierungen gegen die Pandemie feindlich gegenüberstehen, austauschen. Eine Liste, die diese Gruppen aufzählt, wäre ziemlich lang.

Bisher waren die Themen in diesen Gruppen von Verschwörungstheorien geprägt.

Besorgten Müttern, die dem „Impfgift“ skeptisch gegenüberstehen, wird auf Fragen nach dem „Umgang mit Helikoptern die über Kindergärten fliegen um den Impfstoff zu versprühen“ der Rat gegeben die Kinder permanent in Regenjacken zu hüllen und eine Mütze aus Frischhaltefolie zu basteln um sie zu schützen. Das ist – freundlich formuliert – relativ bekloppt, aber noch nicht wirklich gefährlich. Eindeutig kriminelle Inhalte – wie z.B. die Mordaufrufe, die auf Kanälen wie S.H.A.E.F. und im Kanal von Attila Hildmann zu sehen sind – waren bisher selten in diesen Gruppen auf Facebook zu finden.

Werbung für illegale Impfnachweise auf Facebook; Screenshot

Werbung für illegale Impfnachweise auf Facebook; Screenshot

Bis jetzt. Die Einführung der 3G-Regelung am Arbeitsplatz führt nicht nur zu einem vermehrten Run auf die Erstimpfung (Was ein positiver Aspekt ist!) sondern auch zu coronabedingter Beschaffungskriminalität: Vermehrt werden via Telegram gefälschte und  – was noch schlimmer ist – „echte“ Impfnachweise verkauft.

Das ist, aus mehreren Gründen, problematisch: Die Selbstgefährdung des Benutzers solcher falschen Impfausweise, der eventuell an Corona erkrankt oder stirbt, ist zu vernachlässigen:

Der Inhaber eines illegalen Impfnachweises, der an (oder eben nur mit) COVID-19 verstirbt, fällt in die Kategorie “erlebte Evolution” und stellt damit kein gesundheitliches Risiko für andere mehr dar.

Angeblich von einem Arzt betrieben: Der Kanal Covid-19-Impfkarten auf Telegram; Screenshot

Angeblich von einem Arzt betrieben: Der Kanal Covid-19-Impfkarten auf Telegram; Screenshot

Dass diese Person eher das Virus überträgt, im Falle einer Infektion, als ein geimpfter Mensch ist das eine eigentliche Problem und die Gefahr für andere Menschen.

Wie sicher sind die Statistiken zu Impfdurchbrüchen?

Die andere – wesentlich größere – Gefahr ist, dass die Impfungen, durch COVID19-Patienten mit gefälschten Impfausweisen, in Misskredit gerät.

Jeder Patient, der in der Statistik als geimpft geführt wird und trotzdem auf der Intensivstation oder im Leichensack landet, unterminiert das Vertrauen in die Impfungen. Förderlich für die Akzeptanz der Schutzimpfungen das mit Sicherheit nicht.

Werbung auf Facebook: Niemand schreitet bisher ein

Ganz offen, Codes werden nicht verwendet, wird für die falschen Pässe auf Facebook geworben:

Für diejenigen, die einen gültigen Covid-19-Impfausweis benötigen, können Sie sich dem untenstehenden Telegrammkanal anschließen und den Administrator kontaktieren und einen erhalten. Der Arzt ist 100% legitim, ich habe mit ihm zusammengearbeitet und Karten für meine Familie bekommen und jetzt kann ich ohne diese Einschränkungen reisen und meinen Job gehen und mein Mann kann alle seine Sportveranstaltungen besuchen. Er arbeitet gut und schnell und immer auf den Punkt. Ich kann für ihn und seine Arbeit bürgen

Einer von vielen Anbietern auf Telegram: Impfausweis Impfpässe; Screenshot

Einer von vielen Anbietern auf Telegram: Impfausweis Impfpässe; Screenshot

Zu lesen sind solche Offerten in Gruppen wie „Ungeimpft und Gesund“ (Über 4100 Mitglieder!) – in den Kommentaren wird für Beiträge dieser Art gedankt. Verlinkt ist in Beiträgen, wie dem gerade erwähnten, dann eine Telegram-Gruppe wie „Impfausweise Impfpässe“ oder ein Telegram-Kanal wie z.B. „COVID-19-Impfkarten“. Diese werden von  den Telegram-User @Arzt_walter und @drimpfgegner betrieben. Dass es sich bei den Betreibern wirklich um Ärzte handelt ist, in Anbetracht des umfangreichen Leistungsspektrums beim Vertrieb der illegalen Impfnachweise, wahrscheinlich.

Ansonsten sind auf den Kanälen die üblichen Fake-News zu COVID-19 zu lesen: Neben jeder Menge Schauermärchen über die angeblich tödlichen Folgen der Impfung und Fake-Schockbildern von „Impfopfern“ (Denen die Nasen nach der Impfung abgefallen sind und deren Haut sich ablöste!) geht es dort vor allem ums (lukrative) Geschäft. Der User wird im Telegram-Kanal “Impfausweis Impfpässe” mit diesem Text begrüßt:

Hallo, der zunehmende Druck unserer Regierung auf diejenigen, die noch nicht geimpft sind, ist in den meisten Ländern an der Tagesordnung.  Wir sind und werden diejenigen, die sich nicht impfen lassen möchten, schützen, indem wir ihnen die offiziell registrierten und authentischen Impfbescheinigungen und den QR-Code für jedes Land zur Verfügung stellen.  Sie benötigen lediglich Ihr Geld und alle erforderlichen Daten für die Registrierung.  Alle Zahlungen erfolgen über Kryptowährungen.  Unten ist das erforderliche Verfahren, um eine Bestellung für ein Covid-Impfzertifikat für ein beliebiges Land aufzugeben.

Auch Impfzertifikate der Republik Österreich sind erhältlich: Screenshot

Auch Impfzertifikate der Republik Österreich sind erhältlich: Screenshot

Persönliche Treffen zur Übergabe der Papiere sind bei einigen Anbietern möglich. Bezahlt werden soll in der Regel über Kryptowährungen. Die Preise sind, je nach Anzahl der Impfpässe („Komplett mit Batch-Sticker, Stempel u. Unterschrift“), gestaffelt und auch ein „individueller Stempel“ ist möglich: „Passend zum zuständigen Impfzentrum.“

Wieso unternimmt Facebook nichts?

Was bei den (vielen) Werbebeiträgen und -kommentaren auf Facebook verwundert, ist die Politik der Social-Media-Plattform: Der Facebook-Algorithmus schlägt bei sarkastischen Kommentaren gegenüber Verschwörungstheoretikern und Rechtsradikale relativ häufig zu. Ein acht Jahre alter Link zu einem Artikel im Titanic-Magazin brachte mir im Mai einen längere Sperre ein. Ein Freund von mir  wurde erst kürzlich wegen der Verwendung der – sehr harmlosen –  Anrede „Du armes Häschen“ in einem Kommentar gesperrt.

Ein Impfpass des Anbieters COVID-19-Impfkarten; Screenshot

Ein Impfpass des Anbieters COVID-19-Impfkarten; Screenshot

Dass der Algorithmus in bekannten einschlägigen Gruppen – bei Links auf offen illegale Inhalte – nicht anschlägt ist daher schwer zu begreifen. Das Geschäft mit den illegalen Impfausweisen scheint aktuell gut zu laufen, trotz der Gefahren für den User, der sich bei einem Erwerb schließlich auch erpressbar gegenüber dem Anbieter macht.

Vom individuellen Risiko ertappt zu werden, falls die Polizei den Anbieter erwischt, mal ganz zu schweigen.

Die Politik hat diese Gefahr bereits erkannt, wie man in einem Beitrag des neuen NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst auf Facebook erkennen kann:

Hendrik Wüst über gefälschte Impfnachweise: "Null Toleranz"; Screenshot

Hendrik Wüst über gefälschte Impfnachweise: “Null Toleranz”; Screenshot

Der neue Trend bei Querdenkern, von gefühlten Revolutionären (die irgendwie gescheitert sind) zu gewöhnlichen Kleinkriminellen, ist auf jeden Fall bedenklich und zeigt:

Am Sicherheitskonzept bei der Vergabe von Impfausweisen und -zertifikaten muss dringend noch gearbeitet und nachgebessert werden.

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Gestern nur staatsfeindlich, jetzt offen kriminell: Querdenker kaufen falsche Impfnachweise

  • #1
    Manni

    "Die revolutionären Widerstandskämpfer von gestern mutieren aktuell zu gewöhnlichen Kleinkriminellen."

    Da die QD-Szene inhomogen ist, lässt sich zunächst über die Mitläufer nichts allgemeines sagen. Eine Mutation von Menschen, die sich schon früher nicht um Recht und Gesetz gekümmert haben, zu Kleinkriminellen (ergo: die sich heute nicht um Recht und Gesetz kümmern) sehe ich nicht. Heute sind’s halt keine Blüten oder falsche Ausweise, sondern Impfpässe.

    "Was bei den (vielen) Werbebeiträgen und -kommentaren auf Facebook verwundert,"

    Facebook’s Geschäftsmodell ist Werbung. Darauf ist der Algorithmus getrimmt, das darf nicht gefährdet werden. Wer’s nicht glaubt, der darf gern den Versuch mit dem Anpreisen von Rattengift machen.

  • #2
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Manni: Die QD-Szene ist inhomogen, das ist richtig. Im Südwesten der Republik ist das Milieu ein anderes als z.B. in Sachsen. Da esoterische Schwurbler, dort Rechte mit einer generellen Skepsis gegenüber dem Staat. Was in den Gruppen aber aktuell durchgängig der Fall ist: Gegen die illegalen Angebote wird nichts unternommen, während (z.B.) ein Link zu irgendeinem Ruhrbarone-Artikel mit Coronabezug innerhalb von Sekunden gelöscht wird. Dass diese Angebote illegal sind, dürfte den Admins dieser Gruppen ja bekannt sein – und die Tolerierung dieser Werbung sagt viel über den Wandel der Szene aus. Bis vor wenigen Wochen dominierten Aufrufe zum Marsch auf Berlin und irgendwelchen Streiks, jetzt ist der Impfpassbedarf ein vorherrschendes Thema.

  • Pingback: Antisemitismus, NS-Relativierung und Sehnsucht nach einer "Corona Armee Fraktion": Querdenker in Duisburg | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.