„He hates humor…“ – Erdoğan als Graphic Novel

(c) Zeichnung Mohamed Anwar

Can Dündar und Mohamed Anwar haben über 3 Jahre einen Graphic Novel entwickelt, der den Aufstieg des verhassten, niederträchtigen türkischen Diktators nachzeichnet. RTE, wie ihn seine Fans nennen, kämpfte sich aus kleinen Verhältnissen stammend auf seinem Weg an die Macht mit allerlei Tricks und Raffinessen nach oben. Er umgarnte die Liberalen, verarschte die Europäer und bootete seine islamistischen Bündnispartner, die Gülen-Bewegung, aus. Die alten kemalistischen Eliten spielte er gegeneinander aus. Jeder der gegen ihn opponiert, landet im Gefängnis. Auf das letzte Kapitel, das erst noch geschrieben werden muss, warte ich sehnsüchtig.

Das „Bilderbuch“ hat es in sich. Das liegt in erster Linie an der Grafik und den Zeichnungen von Mohamed Anwar, einem jungen Ägypter mit sudanesischen Wurzeln. Anwar zählt zur neuen ägyptischen Welle junger Künstler, die im Kampf gegen das System des Diktators Hosni Mubarak entstand. Nach dem Rollback wurde er aus Ägypten deportiert und erhielt in Deutschland Asyl. Er arbeitet als Cartoonist immer noch für die renommierte ägyptische Tageszeitung Almasry.

Mohamed Anwar: CORRECTIV

 

Den Plot verfasste der renommierte türkische Exil-Journalist Can Dündar, dem die „Gülen-Presse“ in Deutschland neidet, der einzige zu sein, der es schafft, sich in Deutschland ausreichend Gehör zu verschaffen. Heute lebt der in der Türkei als Vaterlandsverräter (Türkisch: „Vatan Haini“) denunzierte Dündar in Berlin und wirkt als Chefredakteur des türkischen Webradios özgürüz. Darüber hinaus schreibt er regelmäßig Kolumnen für „Die Zeit“ und die SZ. Er gilt als türkischer Carl von Ossietzky, weil er eine geheime Operation des türkischen Geheimdienstes aufdeckte, mit der Dschihadisten in Syrien illegal mit Waffen versorgt wurden. Das führte zu politischer Verfolgung durch das Regime, Mordanschlag inbegriffen.

 

 

Wer weiß schon, warum ein Diktator tickt wie er tickt?

Der Graphic Novel von Anwar und Dündar erklärt es mit Strich und Wort. Das in einer packenden Weise, die seinesgleichen sucht. Wer noch mehr Hintergrund sucht, sei die arte/ZDF-Dokumentation von Halil Gülbeyaz und Osman Okkan mit dem Titel „Erdogans AKP – Eine Partei verändert die Türkei“ empfohlen.

Can Dündar: CORRECTIV / Ivo Mayr

Neben der deutschen Ausgabe gibt es auch eine türkische.

„He hates humor…“

Can Dündar, Mohamed Anwar präsentieren das neue Buch auf der Buchmesse.

Bezugsquelle: correctiv shop

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.