#1 | Petra Pow sagt am 21. Oktober 2021 um 18:12 Uhr

Tolle Sache! Ich war in den 1990er Jahren eine zeitlang Visions-Abonnentin – und habe mir häufig Alben gekauft, für die Dirk Siepe damals schwärmte: Mother Tongue, Torbonegro, Queens of the Stone Age, Fu Manchu, usw. – schön das sein Spirit so weiter lebt!