2

Neil Young Live in Köln

Seit einigen Monaten ist Neil Young mit den Gefährten seiner Band Crazy Horse (Billy Talbot, Ralph Molina und Frank „Poncho“ Sampedro) auf Tour.

Am kommenden Donnerstag, den 12.7. 2013 beehrt er die Arena in Köln. Restkarten sind aktuell noch verfügbar.

Multimedia hat auch bei Neil Young Einzug gehalten

Neil Young mit FenderboxAuf der Bühne stehen überdimensionierte Fenderboxen. Darüber hängen zeitweise noch die Cases. Nichts bleibt verborgen dank der Kameras, die das Konzert zeitgleich auf zwei überdimensionierte Fernseher links und rechts der Bühne übertragen. In einer der großen stilisierten Fenderboxen auf der Bühne ist ein kleines Loch, durch das Neil seine Effektgeräte bedient.  Auf denen sieht man dann in Großaufnahme Neil´s Hand im Inneren der Fenderbox, die an Regler schraubt.

Von Folk zu krachendem Feedback

Ex-Hippies, die auf der letzten Station ihrer musikalischen Reise angekommen sind. Vielleicht so etwas wie eine Abschiedstournee? Wobei ich auf dem Gig Anfang Juni in Amsterdam miterleben durfte, dass Neil Young und Crazy Horse keine Rücksicht auf die Erwartungen des in die Jahre gekommen Woodstock Publikums nehmen, das sich für die aktuelle Platten längst nicht mehr interessiert. Stattdessen zelebrieren die Musiker auf der Bühne wahre Feedback-Orgien, die beispielsweise beim Ende vom Song „Like a Giant“ vom aktuellen, ganz hervorragenden Album „Psychedelic Pill“ vom Publikum zeitweise mit Pfiffen bedacht wurden. Neil Young ist nicht umsonst der Großvater der Grunge-Bewegung.

Doch keine Angst, auch die alten Klassiker werden zu Gehör gebracht.
Den Schlusspunkt bildet „Like a Hurricane“. Gefühlt mindestens dreimal so lang wie normal. Ein echtes Erlebnis, das hier gleich aus der Retorte kommt.

Und mir hat´s viel besser gefallen als noch 2008 in Oberhausen, wo ich reichlich enttäuscht nach Hause ging.

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “Neil Young Live in Köln

  • #1
    Klpe

    Passend dazu und zur Vorbereitung auf den Gig in Köln von Ihrem Arzt und Apotheker empfohlen:
    Das Radio der von Neil Young getöteten
    http://www.drdvnyg.de/

  • #2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.