2

Ruhrbarone-Leser sehen mehrheitlich den BVB als Deutschen Meister 2019

Foto: Twitter-Screenshot

Heute Abend startet die Fußball-Bundesliga nach vierwöchiger Winterpause in die Rückrunde der Saison 2018/19. Den Auftakt macht das Gastspiel des Tabellenzweiten, dem FC Bayern München, beim Siebten, der TSG 1899 Hoffenheim. Tabellenführer Borussia Dortmund ist dann erstmals am morgigen Samstag auswärts bei RB Leipzig gefordert.

Nachdem die Liga in den vergangenen Jahren gerade an der Spitze häufig nicht sonderlich spannend war, der Rekordmeister aus München nicht nur seit der letzten Meisterschaft des BVB im Jahre 2012 am Ende jedes Mal Meister wurde, sondern dies häufig auch sehr frühzeitig feststand, könnte es diesmal beim Kampf um die ‚Schale‘ endlich wieder einmal deutlich packender zugehen.

Denn das Team aus Dortmund führt die Rangliste der 18 besten Fußballmannschaften des Landes aktuell mit sechs Punkten Vorsprung auf den großen Favoriten an. Die Münchener haben jedoch, zumindest medial, zur großen Aufholjagd geblasen. Können die Schwarz-Gelben ihre Tabellenführung bis in den Mai hinein verteidigen, am Ende die erste Meisterschaft seit sieben Jahren feiern?

Eine gestern Abend von mir spontan über den Twitter-Account der Ruhrbarone verbreitete Umfrage macht den Borussen durchaus Mut. Mag das Ergebnis aufgrund der vergleichsweise geringen Teilnehmerzahl von ein paar Dutzend unserer Leser und der zudem eher lokalen Verbreitung mit Schwerpunkt Ruhrgebiet auch nicht wirklich repräsentativ sein, so verwundert die Eindeutigkeit des bisherigen Ergebnisses schon.

Trotz des jungen und vergleichsweise unerfahrenen Kaders der Dortmunder sehen 62% der Teilnehmer den BVB auch am Ende der Saison vorne (Stand 11 Uhr). Auf die vor Saisonbeginn klar favorisierten Münchener setzen nur 22% der Ruhrbarone-Leser.

Offensichtlich ist der Glaube an das eigene Team nach kritischen Monaten zuvor, als die Trainer Peter Bosz und Peter Stöger es nicht vermocht haben die Mannschaft und die Fans zu einen, in das Umfeld der Borussen zurückgekehrt.

Kaufen können sich die Beteiligten dafür natürlich nichts. Doch ist auch diese Erkenntnis schon ein schöner Erfolg für Neu-Coach Lucien Favre und seine neu formierte Mannschaft. Die BVB-Familie zieht offensichtlich wieder verstärkt an einem Strang, präsentiert sich zunehmend optimistisch und selbstbewusst. Das war in den letzten Jahren zum Jahresbeginn bekanntlich längst nicht immer so der Fall.

Freuen wir uns also alle gemeinsam auf eine spannende Bundesliga-Rückrunde. Wie immer das Ganze am Ende an der Tabellenspitze auch ausgehen mag… 🙂

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “Ruhrbarone-Leser sehen mehrheitlich den BVB als Deutschen Meister 2019

  • #1
    walter stach

    Robin,
    Wenn es nach dem Motto geht: "Wünsch Dir ‚was", kannst Du mich den 62% hinzurechnen.
    Wenn es darum geht, faktengestützt eine realistische Voraussage zu treffen. hat "unser BVB" für mich im Vergleich zum FCB "bestenfalls" eine 50-50 Chance.
    Alle anderen Vereine sind für mich keine Anwärter für Platz 1.

  • #2
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @Walter: Ich hatte vor ein paar Tagen ja schon einmal geschrieben, dass ich bei realistischer Betrachtung nicht an den Titel für den BVB glaube. Es spricht eigentlich alles (ausser der aktuellen Tabelle) für die Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.