6

Trotzt jedem Uploadfilter: Kawaii Katzencontent!

Lilly, 16jährige Perserkatzenlady: Foto: Peter Ansmann
Lilly, 16jährige Perserkatzenlady: Foto: Peter Ansmann
Katze Floh, geboren 2008/2009, sucht ein Zuhause!; Foto: Peter Ansmann

Katze Floh, geboren 2008/2009, sucht ein Zuhause!; Foto: Peter Ansmann

Vor einigen Wochen berichteten die Ruhrbarone hier im Blog über ein außergewöhnliches Charity-Projekt in Oer-Erkenschwick: Das lokale Karate-Dojo hatte sich, im Dezember 2018, für das benachbarte Tierheim engagiert und gesammelt.

Neben einer Unmenge an Sachspenden – wie z.B. Futter, Katzenkörben, Katzentoiletten, Katzenspielzeug und Katzentransportboxen – wurde innerhalb von zwei Wochen auch eine stolze Geldsumme für den Tierschutz vor Ort gesammelt. Junge Karatekas aus der Karateschule engagieren sich dort zudem als Katzenstreichler.

Nettes Feedback zu der Aktion und aktuelle Vermittlungsfälle im Tierheim Oer-Erkenschwick ermunterten mich, mich nochmals mit dem lokalen Tierschutzverein zu beschäftigen.

Außerdem: Katzenvideos und Katzenbilder sind einfach immer schön, lenken diese – Thank God, it´s Weekend! – vor den nicht immer schönen Nachrichten aus der Welt ab.

Nicht zu vergessen: Gestern war Respect Your Cat Day

Ruth Kiel (Tierschutzverein Oer-Erkenschwick-Erkenschwick e.V.) und Katze Keks; Foto: Peter Ansmann

Ruth Kiel (Tierschutzverein Oer-Erkenschwick-Erkenschwick e.V.) und Katze Keks; Foto: Peter Ansmann

Richtig schlecht bestellt, ist es um den Tierschutzverein Oer-Erkenschwick nicht: Im Dezember bekam der Verein einen Transporter – als Großspende des Deutschen Tierschutzbundes. Im Dezember lief außerdem die – oben erwähnte – Charity-Aktion: Trotzdem ist die Lage immer angespannt. In der Auffangstation des Tierschutzvereines trudeln immer wieder neue Fundtiere ein, die sich entweder verlaufen haben oder ausgesetzt wurden. Neben der Versorgung mit Futter – die kostenintensiv ist – fallen Ausgaben für Kastrationen und Sterilisationen der kleinen Pelzknäeuel an. Ebenfalls wichtig: Emotionale Zuwendung!

Ruth Kiel, ist einer eine der ehrenamtlichen Helferinnen die sich für den Tierschutz vor Ort engagiert. Ich frage sie, wie es aktuell läuft mit dem Tierschutz in Oer-Erkenschwick.

Ruth Kiel:

Wir haben hier ehrenamtliche Helfer und Katzenstreichler die regelmäßig ins Tierheim kommen und sich um die Tiere kümmern. Es könnten aber mehr sein. Wer hier ein wenig Zeit in der Woche mit den Katzen verbringt: Es ist wenig Zeit – die zudem Freude bereitet – und den Katzen richtig viel bringt. Einige Katzen sind schon lange in der Auffangstation. Gerade für die älteren Katzen, die schwerer zu vermitteln sind, gilt: Ein paar letzte Jahre in einem Zuhause bei netten Menschen wäre  schön.

Tierschutz ist wichtig! Ehrenamtliches Engagement für Tiere in Not, kann nicht genug geschätzt und gefördert werden. Auch aktuell sind im Tierheim Oer-Erkenschwick mehrere Katzen, die auf eine Vermittlung warten, untergebracht.

Diese stellen wir vor – der Tierschutzverein Oer-Erkenschwick würde sich natürlich über eine erfolgreiche Vermittlung freuen. Die vermittelte Katze selbstverständlich auch…

Da geht's lang - zum Tierschutzverein Oer-Erkenschwick!; Foto: Peter Ansmann

Da geht’s lang – zum Tierschutzverein Oer-Erkenschwick!; Foto: Peter Ansmann

Seinen Sitz hat der Tierschutzverein Oer-Erkenschwick hier: An der Feuerwache 12 in 45739 Oer-Erkenschwick (Auf Google-Maps anzeigen!), auf der Website des Vereins sind außerdem Informationen zu Fundtieren die vermittelt werden möchten zu finden.

Aktuell suchen mehrere Katzen ein neues Zuhause:

Keks, Foto am Anfang des Artikels, ist zwei bis drei Jahre jung, Freigängerin, sehr zutraulich und – wie man auf dem Video sehen kann – extrem verschmust.

Keks: Die junge Katze ist 2-3 Jahre alt, Freigängerin und sucht ein Zuhause! Foto: Peter Ansmann

Keks: Die junge Katze ist 2-3 Jahre alt, Freigängerin und sucht ein Zuhause! Foto: Peter Ansmann


Bescheret, geboren 2013, ist ein kleines Energiebündel. Die Katzendame sucht ein Zuhause mit einer Bezugsperson. Bescheret hat Harngrieß und benötigtes diesem Grunde  ein Spezialfutter.


Lilly ist eine sechzehnjährige Katzenlady und guckt hier auf dem Foto etwas mißmutig, weil wir sie wohl bei ihrem Nickerchen gestört haben. Die Perserkatze sucht – für ihren Lebensabend – ein schönes Zuhause. Lilly benötigt einmal am Tag eine geviertelte Herztablette, die sie aber problemlos mit dem Futter aufnimmt.

Lilly, 16jährige Perserkatzenlady: Foto: Peter Ansmann

Lilly, 16jährige Perserkatzenlady: Foto: Peter Ansmann


Floh, auch Luna (Foto ganz oben!) gennant, hat vor längerer Zeit Herrchen und Frauchen verloren. Floh mag es sehr wenn sie  gekrault wird und bedankt sich mit innigem Schnurren für diese Schmuseeinheiten. Wenn es ihr zuviel wird, zeigt sie dies gerne ohne  große Vorankündigung. Kein größeres Problem – jedoch ein Grund, warum sie nicht in Familien mit Kleinkindern vermittelt werden sollte.


Karli ist neu im Tierheim. Karli als verschmust zu bezeichnen, wäre übertrieben. Der schwarze Kater wurde gerade gechipt und kastriert und befindet sich deshalb aktuell hinter Gittern. Er sucht im Grunde eine Auslauf mit einer stationären Futterstelle – die er dann mit Sicherheit regelmäßig dankbar aufsuchen wird.

Kater Karli ist ein kleiner Rabauke; Foto: Peter Ansmann

Kater Karli ist ein kleiner Rabauke; Foto: Peter Ansmann


Ebenfalls neu im Tierheim: Kater Maurice. Genau wie Karli frisch gechipt und katriert. Maurice ist eher ein verschmauster Kater – der sich über ein Zuhause mit netten Menschen freuen würde.

Kater Maurice: Frisch zugezogen im Tierheim Oer-Erkenschwick! Foto: Peter Ansmann

Wer jetzt neugierig geworden ist und einem Kater oder einer Katze ein Zuhause geben möchte, telefonisch ist der Tierschutz in Oer-Erkenschwick unter der folgenden Rufnummer erreichbar:

02368 – 69 28 55

Falls der Anrufbeantworter aktiv ist: Bei einer hinterlassenen Nachricht ruft der Tierschutzverein Oer-Erkenschwick gerne zurück.

Weite Informationen gibt es natürlich auch auf der Website des Tierschutzvereins:

www.tierschutzverein-oe.de

Wilma, die Haus- und Hofkatze des Tierschutzvereins (Die hier Besuch von einem befreundeten Kater aus der Nachbarschaft bekommt.), ist übrigens nicht zu vermitteln – sollte aber auch ihre Erwähnung hier finden:

 

RuhrBarone-Logo

6 Kommentare zu “Trotzt jedem Uploadfilter: Kawaii Katzencontent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.