Umfrage: CDU in NRW knapp vor der SPD

Gebäude des NRW-Landtags in Düsseldorf
Landtag NRW Bild: Sebastian Weiermann

Nach einer Umfrage des Berliner Instituts Wahlkreisprognose läge der CDU knapp von der SPD; wenn jetzt in Nordrhein-Westfalen ein neuer Landtag gewählt werden würde. Die Grünen wären mit 15 Prozent auf dem dritten Platz gefolgt von FDP (12 Prozent) und AfD (7 Prozent). Die Linkspartei hätte mit drei Prozent weiterhin keine Chance, in den Landtag einzuziehen.

Ein knappes halbes Jahr vor der Landtagswahl im Mai 2022 gibt es auch bei der Frage des Ministerpräsidenten keinen klaren Favoriten. Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und sein wahrscheinlicher Herausforderer Thomas Kutschaty (SPD) liegen in der Umfrage Kopf an Kopf.

Bei den Direktmandaten lägen die union deutlich vor der SPD und den Grünen, deren Kandidaten vor allem im Rheinland gute Chancen haben.

Dir gefällt vielleicht auch:

2 Kommentare

  1. #1 | Manni sagt am 25. Dezember 2021 um 10:45 Uhr

    "Nach einer Umfrage des Berliner Instituts Wahlkreisprognose läge der CDU knapp von der SPD"

    Man könnte auch sagen: Regierungswechsel in NRW wirkungslos, Koalition verliert Mehrheit.
    Denn nur noch 40% der Wähler würden für CDU und FDP stimmen.

  2. #2 | Robert Müser sagt am 25. Dezember 2021 um 13:44 Uhr

    Abwarten, was da passieren wird – MP Wüst und seine irrlichternde Schulministerin (scheint wohl am Amt in NRW zu liegen) werden bestimmt noch genügend Punkte zum Stirnrunzeln liefern.

    Die Bundestagswahl 2021 hat doch gezeigt, dass es noch zu Ergebnissen kommen kann, die man als Beobachter so nicht erwartet hat. Die nächsten Monate könnten also spannend werden, zumal ich mir nicht sicher bin, ob die FDP vielleicht auch in NRW die Ampel nach Bundesvorbild für die bessere Machtoption hält.

    Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.