0

Analysen zur islamistischen Rechten: tapis

Auch Thema bei tapis: Der "Islamische Staat" (IS); Foto: Peter Ansmann

Auch Thema bei tapis: Der “Islamische Staat” (IS); Foto: Peter Ansmann

Die Muslimbrüderschaft, die Hisbollah (Gegen die am 26. April 2020 ein Betätigungsverbot in Deutschland verhängt wurde.), Millî Görüş: Islamistische Organisationen versuchen seit Jahren ihren Einfluß hierzulande auszuweiten.

Auch in NRW, z.B. in Düsseldorf, ist diese Problematik aktuell (NRW: Diffamierungen wegen Enthüllungen über Kita-Imam?). In den Medien wird diese Thematik bisher eher stiefmütterlich behandelt bzw. schlichtweg ignoriert.

tapis – Analysen zur islamistischen Rechten ist ein neues, antifaschistisches, Magazin, das sich mit islamistischen Netzwerken, deren Strategien und der Ideologie dahinter befasst.

Klares Ziel: Sensibilisierung und Aufklärung zu den islamistischen Rechten.

tapis – Analysen zur islamistischen Rechten

So richtig angekommen ist die Thematik islamischer Faschismus in den Köpfen von Verantwortlichen und Politikern bisher noch nicht. Der Politologe Arye Sharuz Shalicar brachte es Ende April in einem Interview mit den Ruhrbaronen auf den Punkt:

Hier merkt man, dass irgendetwas verkehrt läuft. Wenn man gegen Faschismus ist, dann sollte man nicht nur gegen rechten Faschismus sein, sondern auch gegen islamistischen Faschismus.

Hier setzt tapis an: Islamismus wird hier nicht als ausländisches Phänomen behandelt. Hier wird die heutige Realität in Deutschland, sehr nüchtern, analysiert. Der Islamismus ist in Deutschland angekommen. Die Organisationen, und deren Akteure, werden als das Problem gesehen, dass sie sind:

Frauenfeindlich, demokratiefeindlich, Gegner der Aufklärung und der Presse.

Der Kampf gegen den Islamismus wird von tapis als Kampf gegen Rechts gesehen.

tapis - Analysen zur islamistischen Rechten; Foto: Peter Ansmann

tapis – Analysen zur islamistischen Rechten; Foto: Peter Ansmann

Was mir an tapis gefällt: Es gibt umfangreiche Recherchen und Berichte zu regionalen Netzwerken, in der Ausgabe von Juli 2020 z.B. über die muslimische Gemeinde im Saarland und deren Vernetzung in der Salafistenszene, sowie über die Muslimbrüder in Berlin.

tapis: Dokumentarisch, sehr nüchtern und präzise!

Der dokumentarische und gänzlich unreißerische Stil von tapis fällt ebenfalls sehr positiv auf.

Tapis ist, zum Preis von 4 Euro, über magazin-tapis@posteo.de zu beziehen.

In den sozialem Medien findet man Tapis auf Twitter (@MagazinTapis) und Instagram (@MagazinTapis).

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.