7

BVB: ‚Fair bleiben und anfeuern!‘

Heute ist also der große Tag des Champions League-Halbfinales gegen Real Madrid für den BVB gekommen. Leider haben die unschönen Meldungen über den Götze-Wechsel die freudige Stimmung seit gestern Vormittag zwischenzeitlich fast völlig verfliegen lassen. Auch bei mir.

Inzwischen kehrt meine Vorfreude auf den Schwarz-Gelben-Fußball aber wieder zurück. Der erste Schreck ist verdaut.

Im direkten Umfeld des Teams scheint man sich der Unterstützung der Fans heute aber gar nicht so sicher zu sein. Das bisherige Highlight des (Fußball-)Jahres für BVB-Fans überschattet und stimmungstechnisch ruiniert durch einen unbeliebten Spielerwechsel? Das wäre bitter für alle Beteiligten…

Der BVB dürfte ohnehin als leichter Außenseiter in den Vergleich mit dem spanischen Top-Team gehen. Den Unterschied zugunsten der Borussia könnten gerade die tollen Fans im Stadion ausmachen.

Aus diesem Anlass möchte ich mich auch dem Appell von Götze-Freund Marco Reus anschließen, welchen er gerade auf Facebook veröffentlich hat:

Marco Reus Facebook-Eintrag vor Real-Spiel

RuhrBarone-Logo

7 Kommentare zu “BVB: ‚Fair bleiben und anfeuern!‘

  • #1
  • #2
    Justin

    ihr Borussen glaubt noch immer, dass der FCB für den Zeitpunkt der Bekanntgabe verantwortlich ist. Lächerliche Neider!

  • #3
    Jochen Hoff

    Uli Hoeneß der Steuerbetrüger sprach mit der Sport Bild und danach brachte Bild die Nachricht. Lieber Justin Zufälle sind etwas feines. Aber das ist kein Zufall, das ist typisch für die Bayern eine Hinterfotzigkeit wie sie schon oft vorgekommen ist.

    Am schlimmsten aber ist das die Bayern den Götze nur gekauft haben um Dortmund zu schaden. Die schrauben gerade schon auf der Tribune ein Namensschild an seinen Sitzplatz auf dem er dann versauern kann. Hatten wir ja auch schon.

  • #4
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @Justin: Kritik und kontroverse Diskussionen sind hier natürlich willkommen. Aber Beleidigungen und pure Provokationen von Fans und Spielern ‚anderer‘ Clubs werden nicht freigeschaltet.
    Gerne kann Jochen Hoff`s Ansicht und auch der BVB kritisiert werden, aber bitte ohne beleidigende Verunglimpfungen und plumpe Hasstiraden. Den Kommentar von gerade habe ich daher gelöscht. Danke für das Verständnis!

  • #5
    Justin

    Das liegt wohl im Auge des Betrachters. Aber in meiner bisherigen Zeit in Dortmund habe ich bereits gemerkt, dass hier nur die Meinung des BVB und seiner Schergen gilt. Schade schade.
    Journalismus sieht anders aus

  • #6
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @Justin: Das ist Blödsinn. Hier geht es häufig kontovers zu. Das macht ja auch einen Teil des Spaßes aus. Wenn aber persönlich beleidigt wird, dann führt das die Diskussion nicht weiter. Gerne kann begründet werden warum diese oder jene Meinung falsch ist o.ä.. Aber wenn anonym so heftige Vokabeln in großen Mengen eingebaut werden wie in dem angesprochenen Kommentar von gerade, dann ist eine Grenze überschritten.

  • #7
    Chris

    M. Götze war mehr oder weniger unsichtbar heute abend. Wenn die Bayern schlau wären, würden sie Lewandowski, Gündogan und Reus kaufen. Aber egal. Nur der BVB!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.