BVB verlängert Vertrag mit Marco Reus bis 2019

Foto: BVB
Foto: BVB

Eine wunderbare Nachricht für die fast zehn Millionen Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund: Der von etlichen europäischen Spitzenklubs umworbene Nationalspieler Marco Reus (25) hat seinen Vertrag beim achtmaligen Deutschen Meister am heutigen Mittag vorzeitig bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

Marco Reus (169 Bundesligaspiele/70 Tore) gilt als einer der weltweit prägenden offensiven Mittelfeldspieler und ist fester Bestandteil der deutschen Fußball-Nationalmannschaft (23 Spiele/7 Tore).

„Ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung für den BVB. Dortmund ist meine Heimatstadt und die Borussia einfach mein Verein. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft mit unserem Team und unseren fantastischen Fans im Rücken. Es gibt viel zu tun, und da möchte ich kräftig mit anpacken“, betonte Marco Reus in einer ersten Stellungnahme nach seiner Vertragsunterschrift.

„Wir haben all den Wechsel-Gerüchten nie Glauben geschenkt und immer eine gute Chance gesehen, dass dieser außergewöhnliche Spieler sich ganz bewusst für eine Zukunft beim BVB entscheidet“, sagt Hans-Joachim Watzke. Der Vorsitzende der Geschäftsführung fügt hinzu: „Marco kann in Dortmund eine Ära prägen, so wie es vor ihm Uwe Seeler in Hamburg oder Steven Gerrard in Liverpool getan hat. Dass sich Marco inmitten einer sportlichen Krise für den BVB entschieden hat, zeigt ein Höchstmaß an Identifikation, auf das wir sehr stolz sind.“

„Marco Reus hätte zu fast jedem Topklub auf der Welt wechseln können. Durch seine  Entscheidung hat er gezeigt, dass sein Herz für seine Heimatstadt und für seinen Heimatverein schlägt. Er ist ein ganz wichtiger Baustein für Borussia Dortmunds sportliche Zukunft“, unterstreicht Sportdirektor Michael Zorc.

Dir gefällt vielleicht auch:

5 Kommentare

  1. #1 | BVB: Marco Reus und noch immer kein Ende! | Ruhrbarone sagt am 10. Februar 2015 um 13:56 Uhr

    […] Nächster Artikel → ← Vorheriger Artikel […]

  2. #2 | keineEigenverantwortung sagt am 10. Februar 2015 um 15:49 Uhr

    Es ist eine großartige Nachricht, dass diese Vertragsverlängerung gelungen ist.

    Endlich gibt es wieder positive Nachrichten aus Dortmund.

  3. #3 | Robin Patzwaldt sagt am 10. Februar 2015 um 16:21 Uhr

    Ja, das dürfte sich auch positiv auf die Stimmung am Freitag beim Spiel gegen Mainz auswirken. Wird bestimmt nett abgefeiert beim Warmmachen, der Herr Reus. Nach den Abgängen von Götze und Lewandowski endlich mal ein starkes Signal zu Gunsten des BVB.

  4. #4 | Emil Mathes sagt am 10. Februar 2015 um 21:31 Uhr

    „Es gibt viel zu tun und da möchte ich kräftig mit absahnen“ So oder so ähnlich lautet die Übersetzung der Aussage von Marco Reus.
    Maximale Identifikation mit dem Verein. Lieber Michael Zorc, Schätzelein, 10 Mio pro Jahr. Da identifiziert sich jeder mit dem BvB.
    Noch ein weiteres Jahr ohne Champions League und ihr werdet froh sein, wenn man ihn euch für 20 Mio. abkauft.

  5. #5 | Klaus Lohmann sagt am 10. Februar 2015 um 22:21 Uhr

    @Emil Mathes: Ach ja, deshalb lässt man ihn ja auch jetzt nicht für evt. 50 Mille zu ManU, weil Watzke und Zorc zwei völlig verblödete Anti-Manager sind, nicht wahr? Wenn Ihre „Spekulation“ auch nur ein Nanogramm Fakten enthielte, hätte sich Reus garantiert eine neue Ausstiegsklausel reinschreiben lassen. Hat er aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung