7

Der DFB wandelt weiterhin auf einem dramatischen Irrweg!

Bundestzrainer Joachim Löw im Einsatz. Quelle: Wikipedia, Foto: Danilo Borges/copa2014.gov.br, Lizenz: CC BY 3.0

Am heutigen Mittwoch trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum Jahresauftakt im Rahmen eines ersten Testspiels auf die Auswahl Serbiens. Die beiden Kontrahenten haben sich in der Vergangenheit schon so manches denkwürdige Duell geliefert. Dumm nur, dass sich in diesen Tagen so gut wie niemand für das Sportliche interessiert, stattdessen diverse Nebenschauplätze die Diskussionen der Fußballfans in diesem Lande bestimmen.

Egal ob die vieldiskutierte Ausbootung der Weltmeister Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller in der Vorwoche, das offensichtlich unverändert geringe Zuschauerinteresse an der DFB-Elf, oder sogar das bizarre modische Erscheinungsbild von Leroy Sane, der beim Zusammenkommen der Auswahl in Wolfsburg mit einem extravaganten 25.000 Euro-Outfit für Gesprächsstoff sorgte. Alles scheint in diesen Tagen deutlich wichtiger und spannender zu sein als der am Abend anstehende Kick der beiden Teams in der Motorstadt.

Die unglückliche (um nicht zu sagen peinliche) Außendarstellung des DFB bestimmt auch Monate nach dem blamablen Vorrundenaus des Teams bei der Weltmeisterschaft in Russland die Debatten. Hat Löw wirklich klug gehandelt auf die verdienten Weltmeister von 2014 zu verzichten? War die Art und Weise wirklich angemessen? Warum ist selbst ein so vergleichsweise kleines Stadion wie das in Wolfsburg am Tag vor dem Spiel noch nicht ausverkauft? Ist es wirklich klug in einem 25.000 Euro-Outfit vor den Fans der Nationalmannschaft zu erscheinen? Haben die Profis den Bezug zur Basis im Lande verloren? Fragen wie diese bestimmen in diesen Tagen die Tagesordnung.

Die Tatsache, dass für die deutsche Auswahl schon in Kürze eine neue EM-Qualifikation ins Haus steht, die Fragen nach den Stärken und Schwächen der sportlichen Gegner, nach der eigenen Aufstellung und Taktik, das Alles scheint selbst heute am Spieltag ziemlich nebensächlich zu sein.

Dies alleine zeigt, dass der DFB unter der Führung der Herren Grindel, Bierhoff und Löw einen dramatischen Irrweg beschreitet, von dem er sich auch rund neun Monate nach der WM noch nicht losgesagt hat. Aller Versprechen in Bezug auf Wandel und Neuanfang zum Trotz! So wird der Sport zum Beiwerk. Bedenklich und traurig!

RuhrBarone-Logo

7 Kommentare zu “Der DFB wandelt weiterhin auf einem dramatischen Irrweg!

  • #1
    ke

    Wen interessiert das Spiel wirklich?
    Es bleibt doch nur die Hoffnung, dass sich kein Borusse verletzt, falls einer spielt

  • #2
  • #3
  • #4
    Bochumer

    Das Sportliche spielt beim Fußball schon lange keine Rolle mehr. Das gilt nicht nur für die Nationalmannschaft.

  • #5
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @Bochumer: So allgemein würde ich das nicht unterschreiben. Die Nationalmannschaft ist da noch immer besonders. Alleine diese vom DFB organisierte Choreo für die drei Ausgemusterten ist schon speziell. 😉 Ich habe herzhaft gelacht. War das peinlich… 😀

  • #6
    Bochumer

    In der Bundesliga werden die Bayern nun zum 7. Mal in Folge Meister. Der Kapitalist drängt halt dazu, das Risiko zu nominieren. Der sportliche Wettbewerb wird weitgehend ausgeschaltet – hier über den Hebel Fernsehgelder. Die Verteilung wird bald noch mehr zu Gunsten der Bayern geändert, da sie ja in Europa keinen Ball ins Tor bekommen. Doch, man kann e genauso sagen.

  • Pingback: Vom Titelanwärter zur Krise in nicht einmal 24 Stunden - Wow, das ging fix beim DFB-Team! | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.