#1 | Norbert sagt am 24. November 2012 um 13:45 Uhr

Und wieder mal hat eine kleine Gruppe auf Kosten der Allgemeinheit die Beibehaltung des Status-quo durchgesetzt. Warum aber diskutiert man in Essen nicht darüber, ob es unabhängig vom Status-quo vielleicht ein besseres Bibliothekssystem geben könnte? Und wenn das dann auch noch billiger wäre … aber soweit kommt man gar nicht. Schade. Überall die gleiche Blockadepolitik von kleinen Bürgergruppen, deren Heiligtum der Status-quo ist …