3

Dortmund: Was wird beim BVB jetzt eigentlich aus Moritz Leitner?

Moritz Leitner. Foto: Robin Patzwaldt

Moritz Leitner. Foto: Robin Patzwaldt

Bei alle dem Trubel rund um die Abgänge von ‚Kuba‘ und Kevin Großkreutz beim BVB ist ein Name zuletzt doch eher unter den Tisch gefallen. Was wird nun eigentlich aus Moritz Leitner, der sich zum Ende der Wechselfrist keinem neuen Verein anschloss?

Der im Sommer aus Stuttgart zum BVB zurückgekehrte U21-Nationalspieler gehörte dem Vernehmen nach ebenfalls zu dem Trio, dem man in Dortmund einen Vereinswechsel nahegelegt hatte. Leitner selber soll eine erneute ‚Ausleihe‘ ausgeschlossen haben, wollte sich dem Vernehmen nach beim BVB durchsetzen. Doch ob das in seinem Interesse so wirklich sinnvoll ist?

Einen Platz im Kader fand der ehemalige Sechziger bisher in den Pflichtspielen in Dortmund noch nicht. Lediglich in Saisonvorbereitungsspielen kam er hin und wieder noch vereinzelt zum Einsatz. Beim Testspiel in Bochum blieb er als einziger BVB-Akteur ohne Einsatzminute.
Die Zeichen waren und sind eigentlich eindeutig. Man braucht Leitner unter Thomas Tuchel beim BVB offenbar bisher nicht. Durch die Ausleihe von Adnan Januzaj von Manchester United dürften die Einsatzchancen von Leitner im Dortmunder Mittelfeld nun auch nicht größer geworden sein als vor den Abgängen von Großkreutz und Blaszczykowski.

Es deutet sich auch in seinem Fall ein allzu früher Niedergang eines großen Talents an, wenn sich an seiner Situation hier nicht rasch deutlich etwas verbessert. Doch danach sieht es aktuell so gar nicht aus.

Bis zum Winter ist Leitner nun mindestens noch an den Verein gebunden. Gut möglich, dass er bis dahin erst noch einmal ganz bewusst versuchen möchte sich beim BVB durchzusetzen. Es bleibt ihm nun streng genommen derzeit ja auch nicht viel anderes übrig. Doch spätestens dann muss für den 22-jährigen eigentlich klar werden in welche Richtung seine Karriere weiterlaufen soll.

Für einen Platz auf der Tribüne wäre sein ursprünglich großes Talent doch sicherlich viel zu schade. Vorbei scheinen allerdings die Zeiten in denen sich BVB-Fans in Scharen für ihn einsetzen, so wie das noch bei seiner Ausleihe nach Stuttgart vor gut 2 Jahren der Fall war. Im Schatten von ‚Kuba‘ und Großkreutz ist sein Schicksal aktuell schon etwas ‚hinten runtergefallen‘.

Sehr schade eigentlich, denn auch in seiner Person droht hier ein großes Talent so langsam am Sprung auf die wirklich große Fußballbühne zu scheitern!

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Dortmund: Was wird beim BVB jetzt eigentlich aus Moritz Leitner?

  • #1
    WALTER Stach

    Robin,
    immer, wenn ich Moritz Leitner habe spielen sehen, hat er nie eine Leistung gezeigt, die ihn nach meiner Wahrnehmung predestiniet hätte, zum Kader -der Besten 18- des BVB zu gehören.
    Überschätztes sog.Talent? Überschätzt durch Dirtte?Überschätzt er sich selbst?

    Ich befürchte für ihn, daß er den ganz großen Sprung in den engeren Kader einer Bundesligasptizenmannschaft nciht schaffen wird.Hoffentlich -für ihn-findet er seinen Platz unterhalb dieser Sptize, möglicherweise "nur" in der II.Liga.

  • #2
  • #3
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    Tja, Walter, ich bin mir da auch nicht sicher. Man hat ihn ja schon lange nicht mehr regelmäßig im Spielebetrieb beobachten können. Nachdenklich machte mich schon die Tatsache, dass er beim VfB Stuttgart letztendlich auch nicht den Durchbruch schaffte, gegen Ende seiner Zeit dort von Huubs Stevens in Stuttgart auch nicht mehr in den Kader bzw. für die Bank nominiert wurde. Fest steht, der Junge war mal ein ganz großes Talent. Erinnere mich noch an seine ersten Auftritte im Profifußball vor ein paar Jahren. Das wahr sehr vielversprechend. Zuletzt kam da leider nicht mehr viel. Und da er jetzt zumindest auch die nächsten Monate beim BVB vermutlich erst einmal im Schatten der anderen Mittelfeldspieler stehen dürfte, steht für Leitner so langsam auch schon seine gesamte Karriere auf dem Spiel, wie ich fürchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.