0

Fake-News und Verschwörungsblödsinn: COVID-19 verliert als Thema an Zugkraft

Schwurbelkarte: Der Beitrag wurde zwischenzeitlich gelöscht; Screenshot Facebook

Schwurbelkarte: Der Beitrag wurde zwischenzeitlich gelöscht; Screenshot Facebook

Seit der Eskalation der COVID-19-Lage in Deutschland beobachten wir die Entwicklung im Bereich der Fake-News und Verschwörungstheorien sehr genau.

In der Politik ist diese Problematik inzwischen angekommen. Als jemand der diesen Bericht seit Wochen beobachtet: Es hat sich etwas getan! Dank des Videos zum Thema Adrenochrome und Kabale, mit dem der Schwurbelbarde Xavier Naidoo vor Wochen Aufmerksamkeit erweckte:

Die einschlägigen Gruppen zum Thema QAon sind seitdem nicht mehr unter sich. Es wird beobachtet und auch gegen den Blödsinn kommentiert.

Insgesamt: Die Fake-News zum Thema COVID-19 werden weniger. Bill Gates ist immer noch Feindbild Nr. 1.

Es gibt viel Reichsbürgerzeug, antisemitische Postings und allgemeinen Verschwörungsblödsinn der geteilt wird – es geht aber nicht mehr ausschließlich um COVID-19.

Ein Thema im Bereich Corona, dass in den letzten Tagen in einschlägigen Gruppen und auf Telegram diskutiert wurde: Ein Android-Update, in dem die Schnittstelle (Mehr nicht!) für eine spätere COVID-19-App enthalten ist.

Widerstand2020

Irgendwie tot ist inzwischen Widerstand2020: Nachdem wochenlang vom durchschlagenden Erfolg der neuen “Partei” geschrieben wurde und über 100.000 Mitglieder gefeiert wurden – immer wieder war die Rede davon, alle anderen Parteien zeitnah zu überholen – ist etwas Ernüchterung ausgebrochen, nachdem bekannt wurde, dass es insgesamt nur unter 40 Mitglieder in Deutschland gibt. Immerhin: Die 100.000 Mitgliederschwelle ist in Reichweite.

Dies hat die Stimmung negativ verändert und ist auch in den Gruppen zu spüren.

Ich kann nicht genau beurteilen ob eine “Verschiebung” in der Medienarbeit auf der offiziellen Facebook-Parteiseite damit zu tun hat: Während bisher vor allem in den Gruppen der Sympathisanten Verschwörungskram geteilt wurde und die offizielle Facebook-Präsenz eher “unauffällig” war: Vor einigen Tagen wurde dort eine Art von Ausweis (Foto oben!) geteilt. Inzwischen ist dieser Beitrag gelöscht.

Ich erteile MICROSOFT, allen verbündenden Organisationen und Personen, wie Bill Gates und Angela Merkel, der Deutschland GmbH und weiteren Unterstützern der neuen Weltordnung (NWO) keine Erlaubnis meine biometrischen Daten zu verwenden (gemäß Art. 21 Abs 1 und Art 17 Abs. 1 C DSGVO), meinen Körper zur vermeintlichen Gewinnung von Impfstoffen oder das Einsetzen von Chip-Implantaten zu mißbrauchen oder mich im Falle einer angeblichen Corona “Erkrankung” einer schulmedizinischen Zwangsbehandlung zu unterziehen.

Fake News zu Bill Gates, Impfchips und Gewschwurbel über die Deutschland GmbH: Ich habe nach Entdeckung dieses Beitrages (357 Mal geteilt!) gemutmaßt, dass es sich bei WIderstand2020 vielleicht um ein Projekt von Martin Sonneborn oder Jan Böhmermann handeln könnte. Und um eine Meinung von Verschwörungsexperten und Ruhrbaron Sebastian Bartoschek gebeten. Kommentar: “Die meinen sowas Ernst. Es sind einfach irre Zeiten in denen wir leben.”

Update: Es handelte sich um eine Satireaktion der Hooligans gegen Satzbau. Die allerdings auch von realen Anhängern der Gruppierung geteilt wurde. Die Aktion der Hooligans gegen Satzbau – sie kann wohl als Erfolg gewertet werden.

Weitere Themen in den Gruppen im Umfeld von Widerstand2020 waren in den letzten Tagen das neue Video von KenFM und die Corona-Schnittstelle für Android-Smartphones.

Ken Jebsen: Fake-News zu Bill Gages; Screenshot Facebook

Ken Jebsen: Fake-News zu Bill Gages; Screenshot Facebook

Im neuen Video von KenFM geht es natürlich wieder im die finsteren Machenschaften von Bill Gates, der die Welt beherrschen möchte. Das Video geht zweieinhalb Stunden. Wer es sich antun mag: Es ist in einschlägigen Facebook-Gruppen, auf der Website des Verschwörungstheoretikers und auf YouTube zu finden.

"Die Regierung lügt" - Fake-News bei KenFM; Screenshot YouTube

“Die Regierung lügt” – Fake-News bei KenFM; Screenshot YouTube

Beim letzten iOS-Update wurde für Apple-iPhones die Schnittstelle bereitgestellt, die es COVID19-Tracing-Apps (Die es noch nicht gibt!) später ermöglicht über Bluetooth Infektionswege nachzuverfolgen. Dies muss beim iPhone über die Datenschutz- und Bluetooth-Einstellungen genehmigt werden.

Corona-Update für Android-Smartphones

Mit einer COVID-19-App, die von der Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde und mit der frühestens im Juni gerechnet wird kann man sich so über eine mögliche Infektion – via Push-Nachricht – informieren lassen und Maßnahmen ergreifen.

Die Bereitstellung der Schnittstelle sorgt bei Althut-Trägern für unberechtigtes Entsetzen. In Kommentaren ist teilweise zu sehen, wie Corona-Rebellen ihre Smartphones vernichten.

Corona-App: Eva Hermann teilt Blödsinn; Screenshot Telegram

Corona-App: Eva Hermann teilt Blödsinn; Screenshot Telegram

Geteilt wird das Video “Android installiert Corona-Update automatisch im Hintergrund” auf den einschlägigen Telegram-Kanälen von Eva Hermann, Xavier Naidoo und Oliver Janich.

Corona-App: Oliver Janich teilt (wie immer) Blödsinn; Screenshot Telegram

Corona-App: Oliver Janich teilt (wie immer) Blödsinn; Screenshot Telegram

Auch in allen möglichen QAnon- und AfD-Gruppen auf Facebook ist das Update für das Android-Betriebssystem ein Thema. Fakt ist: Die Schnittstelle alleine funktioniert nicht ohne die dazugehörige App. Und ohne Nutzung von Bluetooth und einer Datenfreigabe funktioniert die kommende App nicht.

Wie auch unter iOS ist die Option jedoch standardmäßig deaktiviert. Diese Bedingung haben Google und Apple bei der Planung der gemeinsamen Schnittstelle festgelegt. Aktivieren lässt sich die Option erst dann, wenn eine entsprechende App installiert ist. Diese wird dann in einem Popup fragen, ob die Tracing-Funktion aktiviert werden soll. In den System-Einstellungen lassen sich die generierten Zufalls-IDs löschen sowie die Kontaktbenachrichtigungen deaktivieren.

Quelle: inside digital

Klar: Auch AfD-Sympathisanten teilen Fake-News; Screenshot Facebook

Klar: Auch AfD-Sympathisanten teilen Fake-News; Screenshot Facebook

Ein weiteres aktuelles Thema: Der Disput zwischen Trump und Twitter.

Trump vs. Facebook und Twitter

Nachdem zwei Tweets von Donald Trump durch Twitter durch einem Hinweis eines Faktencheckers, der die Tweets als Fake-News einstufte, erweitert wurden: Twitter und Trump sind irgendwie keine richtigen Freunde mehr. Der US-Präsident droht mit Schließung von Facebook und Twitter.

Freunde über die angekündigte Regulierung von Twitter; Screenshot Facebook

Freunde über die angekündigte Regulierung von Twitter; Screenshot Facebook

Ironischerweise wird die Drohung von Trump, Facebook und Twitter abzuschalten, von Corona-Rebellen und AfD-Anhängern gefeiert. Antisemitische Hetzer, die AfD, Corona-Rebellen, Verschwörungstheoretiker: Sie leben vom Web 2.0, wo jeder Sender sein kann.

Facebook und Twitter abschalten: Die AfD würde an Reichweite verlieren. Immerhin.; Screenshot Facebook

Facebook und Twitter abschalten: Die AfD würde an Reichweite verlieren. Immerhin.; Screenshot Facebook

Womit wir beim Thema “AfD” wären. Ohne “f” wie “Fake News” lässt sich die Abkürzung der rechtsradikalen Populistentruppe nicht schreiben.

AfD-Sympathisanten: Verschwörungswahn pur

Die Kommandoebene der AfD hat sich während der COVID-19-Pandemie ruhig verhalten: Klar. Es ging ja um konstruktive Politik. In den letzten Tagen waren die Rechtsradikalen vor allem mit sich selbst beschäftigt wegen des Parteiausschlusses der HdJ-Altlast Andreas Kalbitz.

"Roland Freisler war auch ein Richter"; Screenshot Facebook

“Roland Freisler war auch ein Richter”; Screenshot Facebook

Der Ausschluss ist natürlich ein Thema bei den Rechtsradikalen. Ebenso ein Thema: Die angeblich “Corona-Diktatur”. Beiträge wie “Verfassungsgericht entlarvt BRD als Diktatur” werden in diesen AfD-Gruppen geteilt.

In AfD-Gruppen verlinkt: Klare Fake-News; Screenshot

In AfD-Gruppen verlinkt: Klare Fake-News; Screenshot draxler1.wordpress.com

Verlinkt ist dort ein Beitrag, laut dem das Bundesverfassungsgericht (Das in einer Diktatur kaum relevant wäre!) das “Merkel-Regime” als “Diktatur” überführt hätte.

Der umstrittene Artikel zu Prof. Dr. Drosten (Fragwürdige Methoden – Drosten-Studie über ansteckende Kinder grob falsch) wird in diesen Gruppen ebenfalls oft geteilt. Geteilte Beiträge zum Thema Antisemitismus auf Corona-Demos werden von AfD-Anhängern kommentiert…

AfD-Treffpunkt: Beitrag über Judenhass; Screenshot Facebook

AfD-Treffpunkt: Beitrag über Judenhass und Charlotte Knobloch eskaliert; Screenshot Facebook

Kommentare zum Beitrag “Corona-Demos: Knobloch spricht von “offenem Judenhass”:

Kommentiert und reglementiert werden diese Kommentare nicht. Was interessant ist, wenn man sich ansieht wer in der Gruppe sonst so Mitglied ist und dort schreibt: Wie z.B. Jörg Nobis  (Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein), Frank-Christian Hansel und Gunnar Lindemann (Beide Mitglieder im Berliner Abgeordnetenhaus!).

AfD-Treffpunkt: Moderiert werden Hasskommentare nicht; Screenshot Facebook

AfD-Treffpunkt: Moderiert werden Hasskommentare nicht; Screenshot Facebook

Auch anderer Verschwörungsblödsinn wird immer noch in AfD-Gruppen geteilt. So z.B. ein Link zu einem Artikel mit dem Titel AfD-Kreisverband: “Ausbruch des Corona-Virus wurde geplant”.

Dort ist zu lesen:

Der AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig hat einen Artikel mit zahlreichen Quellenangaben veröffentlicht, in dem behauptet wird, der Ausbruch des Coronavirus sei geplant gewesen. Bisher ist noch keines der staatsnahen Lei(d)tmedien darauf aufmerksam geworden, um der Partei die Verbreitung von „Verschwörungstheorien“ vorzuwerfen. Ein Autor wurde namentlich nicht angegeben.

By the Way: Die Verschwörungstheorien die hier verbreitet werden, wurden aufgegriffen. Auch in diversen Beiträgen der Ruhrbarone.

"Corona wurde geplant" Fake-News in einer AfD-Gruppe; Screenshot Facebook

“Corona wurde geplant” Fake-News in einer AfD-Gruppe; Screenshot Facebook

“Warum das Tragen einer Maske Blödsinn ist” – auch dieser Blödsinn wird in zahlreichen AfD-Gruppen geteilt.

Wieso hast Du überhaupt eine Maske auf? Die AfD macht da nicht mir; Screenshot Facebook

Wieso hast Du überhaupt eine Maske auf? Die AfD macht da nicht mir; Screenshot Facebook

Xavier Naidoo, Attila Hildmann, Heiko Schrang, Oliver Janich: Hier ist eine Selbstradikalisierung festzustellen. Xavier Naidoo verbreitet aktuell viele News zum Thema “Erde ist nicht rund sondern flach”. Und irgendwas zum Thema Juden und zum Superskandal Obamagate.

Ohne Kommentar: Irrsinn auf Telegram – Xavier Naidoo

Xavier und der Zentralrat der Juden; Screenshot Telegram

Xavier und der Zentralrat der Juden; Screenshot Telegram

Mondlandung ist ein Fake; Screenshot Telegram

Mondlandung ist ein Fake; Screenshot Telegram

Was auch immer; Screenshot Telegram

Was auch immer; Screenshot Telegram

Repräsentative Umfrage? Schrang TV ist jetzt Mainstream; Screenshot Telegram

Repräsentative Umfrage? Schrang TV ist jetzt Mainstream; Screenshot Telegram

Naidoo bei Kla.TV; Screenshot Telegram

Xavier Naidoo ist Auch Thema bei Kla.TV; Screenshot Telegram

Martialisch zu geht es bei Attila Hildmann: Hier dreht sich alles um japanische Kampfkünste, den bevorstehen Einsatz des Militärs und Star Wars.

Ohne Kommentar: Irrsinn auf Telegram – Attila Hildmann

Märtyrer-Phantasien von Attila Hildmann; Screenshot Telegram

Märtyrer-Phantasien von Attila Hildmann; Screenshot Telegram

Typischer WTF-Beitrag von Attila Hildmann; Screenshot Telegram

Typischer WTF-Beitrag von Attila Hildmann; Screenshot Telegram

Neben unsäglichen Postings in denen Prof. Dr. Drosten mit dem Naziverbrecher Josef Mengele verglichen wird: Ein Thema bei Oliver Janich ist (Ebenso bei Xavier Naidoo) Jared Kushner, der Schwiegersohn von Donald Trump.

Ohne Kommentar: Irrsinn auf Telegram – Oliver Janich

In einem Beitrag auf Twitter ruft Xavier Naidoo den US-Präsidenten auf, sich von seinem Schwiegersohn zu distanzieren. Oliver Janich hat Jared Kushner ebenfalls oft zum Thema, wegen der Hausnummer seines Gebäudes in der 5th Avenue in New York.

Feindbild Jared Kushner - auch bei Xavier Naidoo; Screenshot Telegram

Feindbild Jared Kushner – auch bei Xavier Naidoo; Screenshot Telegram

Unsäglicher Vergleich: Prof Dr. Drosten / Josef Mengele; Screenshot Telegram

Unsäglicher Vergleich: Prof Dr. Drosten / Josef Mengele; Screenshot Telegram

Das Symolbild des Widerstandes: #schrangtv-Widerstands-T-Shirts sind irgendwie beliebt bei Teilnehmern von Corona-Demos. Im Shop der Ruhrbarone vermisse ich übrigens T-Shirts mit Aufdrucken wie “#TeamGates”, “NWO-Söldner” und “MIK-Lobbyist” – bitte ruhig mal lautstark in den Kommentaren nach so einer Shop-Erweiterung schreien! Ansonsten gibt Heiko Schrang wertvolle Tipps zur Deaktivierung der COVID19-Tracking-App (Die noch nicht existiert!), schreibt über die bösen Systemmedien und lobt Ken Jebsen und Attila Hildmann.

Viel mehr braucht man über Heiko Schrang dann auch nicht mehr wissen.

Ohne Kommentar: Irrsinn auf Telegram – Heiko Schrang

Fake-News zu Bill Gates; NEIN: Es gibt kein Patent für ein Implantat; Screenshot Telegram

Fake-News zu Bill Gates; NEIN: Es gibt kein Patent für ein Implantat; Screenshot Telegram

Das Thema Antisemitismus in Zeiten von Corona haben wir vor eine Woche beleuchtet. Auch in diesem Bereich gilbt es zahlreiche Postings.

Antisemitismus in QAnon-Gruppen

Antisemitismus – in QAnon-Gruppen werden Beitrage wie diese gerne geteilt: Die Rothschilds, Henry Kissinger, David Rockefeller, George Soros als Bedrohung für die Welt. “Know Your Parasites” ist ist Titel des geteilten Beitrages.

Antisemitische Hetze: Die Säuberung 2020 (Adrenochrom); Screenshot Facebook

Antisemitische Hetze: Die Säuberung 2020 (Adrenochrom); Screenshot Facebook

Einer von hunderten von Beiträgen in dieser Art: Dies gilt auch für die Telegram-Channel der oben erwähnten Protagonisten: Xavier Naidoo, Attila Hildmann, Oliver Janich, Heiko Schrang, Eva Hermann: Allein über die hier genannten Personen gehen pro Tag tausende von Beiträgen raus. Geteilt und wiedergeteilt. Gemeinsam haben sie eines: Es handelt sich um glasklaren Verschwörungsblödsinn.

Die Lage hat sich geändert!

Was besorgniserregend ist: Die fortschreitende Selbstradikalisierung bei einigen Aluhüten. Xavier Naidoo und Atilla Hildmann sind bekannt, in zahlreichen Gruppen wird bei einigen Schreibern ebenfalls der Ton schärfer. Das ist gefährlich.

Xavier Naidoo und Atilla Hildmann: Dies hier wird der letzte Beitrag gewesen ein, in denen ihnen etwas mehr “Aufmerksamkeit” zuteil wurde. Die beiden sind out. Irgendwann werden sich auch die letzten Fans – die sie wegen ihres Gesangs oder ihren Kochkünsten hatten- abwenden. Das sie über diese Prominenz noch eine Reichweite haben: Kann nicht bestritten werden. In einem Jahr wird man sich aber an die beiden nur noch als “durchgeknallte Freaks” erinnern.

Was sich ebenfalls verändert hat: Die Wahrnehmung dieser Gefahr. Nach Veröffentlichung des Beitrages über Antisemitismus in Zeiten von Corona  – in dem z.b. die Corona-Rebellen erwähnt wurden – waren dort plötzlich auch kritische Beiträge zu finden und die Gruppe wurde getrollt (Was erleichtert wurde, da der Administrator der Gruppe durch Facebook gesperrt wurde!).

Ob dies mit dem Beitrag der Ruhrbarone zusammenhing oder ob das Thema auch woanders an diesem Tage rum ging: Es wäre pure Spekulation.

Es ist aber auch in anderen Gruppen zu bemerken: Dort wird kommentiert und Blödsinn wird in Kommentaren als das bezeichnet was es ist: Blödsinn. Ausgenommen von diesem Trend sind AfD-Gruppen, in denen die brandstiftenden Fanatiker nach wie vor unter sich sind. Beobachtungsseiten zum Thema QAnon – ich nenne mal Adornochrom – eine QAnon-Watchseite als Beispiel – haben Fans und werden geliked: Ein gutes Zeichen.

Durch die wachsende Zahl von Beobachtern, seit Naidoo das Thema in den Vordergrund gerückt hat: Die Gruppen sind ins Fadenkreuz der Öffentlichkeit gerückt.

Das ist ein positiver Trend.

Vielleicht regelt sich das Problem Fake-News und Verschwörungstheorien ohne große Aktivitäten durch die Politik: Ganz einfach, durch aufmerksame und besorgte Bürger.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.