Glamour pur – Mit Mötley Crüe sagt eine Glam-Rock-Legende Lebewohl

22427627993_a545c67c73_b

Die Zeiten des Glam-Rock sind eigentlich vorbei. Doch einige Bands haben etwas länger durchgehalten.

Mit Mötley Crüe treten nun die Begründer des Glam-Metal, und der Inbegriff an gelebten „Sex, Drugs und Rock’n’Roll“, mit Pauken und Trompeten ab.

Im Rahmen ihrer langen Abschiedstour, die am 31.12.2015 in Los Angeles, dem Gründungsort der Band, nach 34 Jahren ihr Ende finden wird, traten Sänger Vince Neil, Bassist Nikki Sixx, Gitarrist Mick Marks und Schlagzeuger Tommy Lee mit zwei leicht bekleideten Backgroundsänger – und tänzerinnen, am Samstagabend im Düsseldorfer ISS Dome auf.

Rock-Ikone Alice Cooper  gestaltete knapp eine Stunde das Vorprogramm und inszenierte ein so aufwendiges und exzentrisches Spektakel, von dem sich so mancher Headliner eine Scheibe hätte abschneiden können. Es gab Pyrotechnik und Funkenregen und dabei sang Cooper seine Hits ohne jegliche Anzeichen von Ermüdung.

Abgerundet würde das Schauspiel von seinen brillanten und energiegeladenen Musikern, die mit wunderbar theatralischen Posen eine sensationelle Grusel-Show ablieferten.

Nachdem  Alice Cooper die Bühne geräumt hatte, stiegen Mötley Crüe in den Abend ein und werden ihrem exzessiven Image mehr als gerecht.

Alles ist noch überzogener, ausschweifender und kolossaler. Unter aufwendigen Flammenexplosionen und Feuerbällen spielen die vier US-Amerikaner ihre letzte prunkvolle Show auf deutschem Boden und wir sagen Lebewohl !

www.lb-events.de

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung