In Dortmund-Hörde eröffnet die arc gallery am 10. Dezember

Kunst meets Techno – das ist das Konzept der arc gallery

Tresor.West – dieser Club in Dortmund-Hörde steht normalerweise für Clubabende mit harten Beats. Jetzt betreten die Macher hier Neuland und eröffnen die arc gallery – hier soll Kunst die Hauptrolle spielen. Macher Dimitri Hegemann versteht seinen Laden als kulturellen Ankerpunkt, der Kunst und Techno vereinen möchte. Am Samstag, den 10. Dezember, fällt ab 20 Uhr in den Kellergewölben vom Tresor.Westder Startschuss für diesen Crossover zwischen kreativen Bilderwelten und Clubkultur.

Kunst und Club – das ist für die beiden Kuratorinnen Viviane Lennert und Daniela Berglehn kein Widerspruch: „Der Club als Ort der Begegnung und Kunst als Medium der Spekulation erkunden beide Welten außerhalb dessen, was wahr, gesetzt und berechenbar ist“, so Lennert. Es ist ein Experiment – und das macht neugierig.

Im November sind die ersten Künstlerinnen und Künstler an den Start gegangen und haben sich mit dem Ort, der Nachtkultur und dem thematischen Claim „Dysfunctional Perfection“ auseinandergesetzt. Sie wollen die Ästhetik des Nicht-Funktionierens, des Absurden untersuchen sowie Zweckentfremdung und spekulative Zukunftsentwürfe behandeln. Schräg darf es sein – aber „nicht so museumsmäßig“, erklärt Lennert.

Am 10. Dezember können die Besucherinnen und Besucher erstmals den Club erkunden und die Kunst erleben. Es finden Gespräche mit den Künstlerinnen und Künstler statt. Und es wird eine ganz besondere Performance inszeniert: die „Robotic Dance Performance“ von Post-Organic Bauplan.

Post-Organic Bauplan ist ein Kollektiv aus Argentinien und aktuell zu Gast an der Akademie für Digitalität und Theater. Die Performance-Künstlerin Josefina Maro und der Evolutionsbiologe und Künstler Salvador Marino erforschen mittels Tanz den Körper und seine Grenzen. Aktuell arbeiten sie an der Entwicklung von Roboterprothesen und hinterfragen die Idee des Körpers als natürlich, gegeben und unveränderlich.

Arc.gallery @ Tresor.West
Phoenixplatz 4
44263 Dortmund

Vernissage #1 am 10.12.2022, ab 20 Uhr
Weitere Infos unter: Tresor.West

 

 

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung