Law and Order: PARTEI erteilt Justin Bieber Stadtverbot in Dortmund

bieber

Kriminalität – in keiner Ruhrgebietsstadt ist das Problem so groß wie in Dortmund. Und natürlich ist die Kriminalität auch ein Thema im Kommunalwahlkampf. Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, kurz Die PARTEI in Dortmund tritt nun mit einer radikalen Maßnahme an die Öffentlichkeit: Sie will dem Schlagersäner Justin Bieber Stadtverbot erteilen. Bieber fiel steht im Verdacht, ein Wildpinkler zu sein, in seinem Haus wurden Drogen gefunden und er steuerte ein Kraftfahrzeug ohne gültigen Führerschein. Ein Dortmund ohne Justin Bieber ist ein sichereres Dortmund.

Dir gefällt vielleicht auch:

2 Kommentare

  1. #1 | Dortmund: Justin Bieber Fans stürmen Wahlkampfstand der PARTEI | Ruhrbarone sagt am 6. April 2014 um 09:29 Uhr

    […] dem Popstar Justin Bieber, als Schnapsdrossel angeblich kein Vorbild für die Jugend, in Dortmund Stadtverbot zu erteilen, machte sich die Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und […]

  2. #2 | Ruhrbarone: Justin Bieber Fans stürmen Wahlkampfstand der PARTEI | Die PARTEI Dortmund sagt am 16. Mai 2014 um 20:55 Uhr

    […] dem Popstar Justin Bieber, als Schnapsdrossel angeblich kein Vorbild für die Jugend, in Dortmund Stadtverbot zu erteilen, machte sich die Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung