#1 | Robert F. sagt am 30. August 2022 um 16:24 Uhr

Wirklich traurig, wie man das hervorragende Instrument der metaanalytischen Validitätsgeneralisierung so in den Dreck ziehen kann, wie die Autoren.
Bei Karl bin ich mir auch nicht sicher, ob die „Mega – Studie“ versehentlich ins Spiel kam.