44. Duisburger Akzente machen Wunder wahr

Innenhafen Duisburg Foto: Tuxyso Lizenz:  Wikimedia CommonsCC BY-SA 3

Von großen und kleinen Wundern, vom sich wundern und Wunderbarem wollen die 44. Duisburger Akzente erzählen. Das Kulturfestival 2023 steht vom 3. März bis zum 2. April unter der Überschrift „Wunder“. Das Programm hält dazu an 31 Tagen mehr als 90 Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Performance und Tanz, bildende Kunst, Literatur, Musik und Film sowie Diskussionen bereit.

Geplant sind Wunder-Workshops und ein Klangspielplatz, eine Wunderwanderung im Duisburger Innenhafen, Feuerwerkstheater in barocker Tradition, digitale Experimente und Poetry Slam.

Im Rahmen des Akzente-Theatertreffens wird u.a. das Masken- und Figurentheater Mummenschanz erwartet. Die preisgekrönte Schweizer Formation lädt das Publikum ein zu einer poetisch-phantastischen Reise in die Welt der Stille. Das Deutsche Theater Berlin gastiert mit einer Bearbeitung des Heinrich von Kleist-Klassikers „Der zerbrochene Krug“ mit Ulrich Matthes in der Rolle des Dorfrichters Adam. Und mit Molières „Der Geizige“ vom Thalia Theater Hamburg kommt eine Inszenierung des früheren Intendanten des Bochumer Schauspielhauses, Leander Haußmann, nach Duisburg.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung