3

‚Das goldene Buch des deutschen Fußballs‘ – Fundgrube für geschichtsinteressierte Sportfans

Foto(s) aus dem Buch mit freundlicher Genehmigung des Verlages 'Die Werkstatt'.

Foto(s) aus dem Buch mit freundlicher Genehmigung des Verlages ‘Die Werkstatt’.

Eigentlich wollte ich hier im Blog im Bereich ‚Sport‘ an diesem Wochenende ja etwas näher auf das Freundschaftsspiel der DFB-Elf in Paris gegen Frankreich eingehen, dessen sportlicher Wert ohnehin schon weit im Vorfeld der Begegnung kritisiert wurde. Eine erneute Länderspielpause im Ligabetrieb, das stieß vielen Fußballfreunden übel auf. Auch das Abschiedsspiel von Gerald Asamoah wäre wohl ein durchaus lohnendes aktuelles Thema gewesen. In Anbetracht der jüngsten Ereignisse in Frankreich erschien mir beides allerdings aktuell eher unpassend. Das Spiel der Fußball-Auswahlmannschaften Deutschlands und Frankreichs war bekanntlich spätestens mit dem Abpfiff, als das ganze Ausmaß der schrecklichen Tragödie im Umfeld des Stadions langsam durchzusickern begann, keine tieferen Analysen mehr wert. Auch mit dem Abschiedsspiel von’Asa’ mochte ich mich am Samstag noch nicht wirklich näher beschäftigen. Es ist nun stattdessen, auch bei mir persönlich, in erster Linie ein Wochenende des Nachdenkens, der Trauer und der Besinnung geworden.

Wer sich in den nächsten Stunden bzw. Tagen aber vielleicht trotzdem auch mal ein paar Minuten der Ablenkung von diesen düsteren Gedanken nehmen möchte, für den habe ich daher hier heute nun aber mal wieder einen kleinen Sportbuch-Tipp vorbereitet. Das erscheint mir doch wesentlich angemessener an diesem Wochenede voller dramatischer Ereignisse. Und frisch entdeckt hatte ich in den letzten Tagen schon das erst im Vormonat neu erschiene „Goldene Buch des deutschen Fußballs“. Werfen wir daher hier und heute mal einen Blick auf bzw. in das Buch.

Und wer sich von dem etwas schwülstig daherkommenden Buch-Titel und auch von der doch etwas altbacken wirkenden Aufmachung des Hardcover-Einbands nicht abschrecken lässt, der kann und wird als geschichtsinteressierter Sportfan hier tatsächlich unglaublich viele Infos zur deutschen Fußballgeschichte vorfinden und so neues Wissen ansammeln können. Hunderte Seiten, die sich mit der Historie des Spiels im Land des aktuellen Weltmeisters beschäftigen, angereichert mit schier unzähligen, teils historischen Fotos. Aber auch die Gegenwart wird ausführlich beleuchtet. Weit über 100 Jahre Fußballgeschichte in einem repräsentativen Hardcovereinband. Kann man sich in diesem Falle durchaus mal gönnen.

Die beiden Herausgeber Hardy Grüne und Dietrich Schulze-Marmeling, der im Vorjahr bereits am „Goldenen Buch der Fußball-Weltmeisterschaft“ mitwirkte, haben die Historie dieser Sportart relativ detailliert zusammengetragen und aufgeschrieben. Hierbei gehen sie chronologisch vor. Von den Anfängen bis zur Meisterschaftsentscheidung des Jahres 2015.

C-Goldenes Buch des deutschen Fussballs_Pantone.indd

Beginnend mit dem Import des Spiels durch englische Internatsschüler in den sechziger Jahren des neunzehnten Jahrhunderts, über die Gründung erster Vereine oder des Deutschen Fußball-Bundes in diesem Lande, bis hin zur ‚modernen‘ Zeit und der Bundesliga.

Wer Spaß an Sport und Geschichte hat, der wird an dieser Zusammenstellung seinen Spaß haben, kann etliche, unterhaltsame und informative Stunden mit diesem goldenen Schmöker verbringen. Zu ‚trocken‘ ist das Ganze auch nicht geraten, denn Rubriken wie „Mannschaft der Stunde“ oder „Spieler der Stunde“ lockern den nun vorgelegten Band angenehm auf.

Auch der Konflikt des DFB mit der FIFA, aktuell ja wieder einmal ganz oben auf der Tagesordnung der Fußballfreunde, wird hier bereits historisch erforscht.

Wenn der Verlag nun jedoch über sein neues Buch schreibt: „Diese Reise ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Die Leuchttürme entlang des Weges heißen Fritz Walter, Franz Beckenbauer oder Bastian Schweinsteiger. Ihnen widmet sich das Buch genauso wie den unbekannten Pionieren und den zahllosen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die gern Fußball spielen oder ihrem Lieblingssport als Zuschauer folgen.“, dann wird einem in Anbetracht der jüngsten Entwicklung in der deutschen Sportpolitik dann doch etwas komisch. Am Leservergnügen und dem durchaus hohen Informationsgehalt des ‚goldenen Buches des deutschen Fußballs‘ ändert das jedoch nichts.

Goldenes Buch des Fußballs 9 (423x600)Ein durchaus gelungenes Sport-Geschichtsbuch, welches in gut einem Monat sicherlich auch bunt verpackt unter so manch einem Weihnachtsbaum landen dürfte. Ich könnte es als Geschenk für Sport- bzw. Fußballfreunde jedenfalls an dieser Stelle durchaus empfehlen!

Alle bei uns im Blog gezeigten Bilder aus dem Buch natürlich wieder mit freundlicher Genehmigung des Verlages ‚Die Werkstatt‘.

Aus rechtlichen Gründen sind hier heute keine ganz aktuellen Aufnahmen mit dabei. Im Buch ist das aber natürlich, wie oben beschrieben, anders.

 

Gebundene Ausgabe: 490 Seiten
Verlag: Die Werkstatt
ISBN-13: 978-3730702116
Preis: 39,90 Euro

Goldenes Buch des Fußballs 6 (600x169)

01103413

Goldenes Buch des Fußballs 4 (600x371)

Goldenes Buch des Fußballs 1 (600x375)

Goldenes Buch des Fußballs 10 (600x434)

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “‚Das goldene Buch des deutschen Fußballs‘ – Fundgrube für geschichtsinteressierte Sportfans

  • #1
    Thomas Weigle

    Die Autorennamen und "Die Werkstatt" aus Göttingen bürgen für allererste Qualität. Grüne ist ein akribischer Faktensammler, von dem ich einiges im Regal stehen habe, sein Mitautor hat einiges zum BVB geschrieben und zu Bayern. Letzteres wird ihm hier sicher nicht zum Vorteil gereichen. Bei mir stehen von ihm auch "Hakenkreuz und rundes Leder" und "Davidstern und rundes Leder" im Regal. Der hohe Preis der "Werkstattbücher" lässt auch mich nicht immer zugreifen. Das Wissen um gut recherchierte Fakten und die schönen von Dir ausgesuchten Bilder, werden mich aber demnächst zu einem Besuch bei meinem lokalen Dealer in Sachen Bücher veranlassen. Also auch Dank an Dich,@Robin für den Tip.

  • #2
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    Gerne, Thomas. Freut mich, wenn es auf Interesse stößt. Demnächst folgt übrigens ein weiteres Buch aus diesem Verlag…. Ein neues, großes Schalke-Buch namens ‘Königsblau’ liegt hier aktuell auf meinem Schreibtisch. Vorstellung hier im Blog dann in etwa einer Woche, hoffe ich. 🙂

  • Pingback: Dietrich Schulze-Marmeling: „Gianni Infantino ist nicht Gott, auch wenn er dies glaubt!“ | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.