#1 | Helmut Junge Rand gepreßt zu werden, wie es Frau Stock geschehen ist? sagt am 10. Februar 2022 um 19:45 Uhr

ZU: Debatte: „Transgender-Frauen sind keine Frauen“(€)…Cicero
Leider kann ich wegen der pay wall nicht viel vom Artikel lesen.
Aber geht um Frauen. Frauen, die Frauen sind und Frauen, die es eher nicht sein sollen.
Es geht nie um Frauen, die sich in Männer umwandeln lassen. Dabei gibt es die zahlreich.
Aber niemand interessiert sich dafür. Ich habe mich schon oft gefragt, warum das so ist.
Die Antwort könnte sein, daß die Neu-Männer m.W. keinerlei Vorteile durch die Umwandlung erreichen. Das ist bei Transgender-Frauen vermutlich so krass anders, daß die Aufregung jedesmal riesig ist. Anders kann ich mir die Aufregung nicht erklären. Besonders heftig geht es zu, wenn Frauen diese Neu-Frauen nicht als ihresgleichen anerkennen wollen. Die werden wie die britische Philosophin Kathleen Stock regelrecht fertiggemacht.Das geschieht meist im Netz und natürlich unter Wahrung der eigenen Sicherheitsinteressen anonym. Man (frau) will sich ja nicht strafbar machen, oder gar als Mob outen. Nur genau das passiert nicht, wenn sich eine Frau in einen Mann umwandeln läßt. Darüber regt sich niemand auf, und wenn sich jemand aufregen würde, gäbe es im Netz auch keine Hetzjagd gegen solche Personen. Männer sind eben einfach toleranter als Frauen. Ich kenne einen derzeitigen Paul noch als Mädchen. Alle waren verblüfft, als sich dieses Mädchen entschloß ein Mann zu werden. Und Gedanken darüber, wie das technisch gehen soll, haben sich wohl einige Leute gemacht.Nur,darüber gesprochen hat niemand. Aber warum die sich für den Namen Paul entschieden hat, das haben einige schon gefragt. Wieso eigentlich Paul? Es diskutiert niemand, und darum wird auch niemand wegen solcher Diskussionen gemobt
Aber warum ist alles anders, wenn sich ein Paul plötzlich Paula nennt, und sich umwandeln läßt? Warum darf niemand darüber diskutieren, ob es wegen des Körperbaus und der Muskeln nicht unzulässige Vorteile gegenüber Frauen beim Sport gibt, falls eine solche Person alle Frauenrekorde an sich reißt, ohne Gefahr zu laufen, gesellschaftlich vom anonymen Mob an den Rand gepeßt werden, wie es Frau Stock geschehen ist? Denn dieser anonyme Mob kann das nur tun, wenn es Menschen gibt, die ihm folgen.