52

Doktor Axel Stoll ist tot

Dr. Axel Stoll ist tot (Foto: Ralf Stockmann)

Dr. Axel Stoll ist tot (Foto: Ralf Stockmann)

Dr. Axel Stoll ist tot (Foto: Ralf Stockmann)

Berlin – Der Gründer des Neuschwabenlandforums (NSL-Forum) und promovierte Geologe Axel Stoll ist tot. Er verstarb 65jährig wohl an den Folgen einer Krankheit. Bereits am Morgen des heutigen Tages gab es entsprechende Meldungen im Internet, die maßgeblich durch ein Video von Mario Romanowski ausgelöst wurden, in dem dieser das Vorfinden eines Polizeisiegel und eine entsprechende Info seitens der Polizei Berlin vermeldete.

Romanowski gehört, wie Stoll, zum NSL-Forum, leugnet die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und bezeichnet sich als „Reichsbürger“. Deswegen wurde die Meldung Romanowskis hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit teils kritisch beäugt.

Auf Nachfragen der Ruhrbarone erklärte jedoch ein anderer Mitstreiter Stolls, Peter Schmidt, dass die Todesnachricht wohl stimme: „Es gab die Hoffnung, dass medizinische Maßnahmen das Problem beseitigen. Wir wollten auch noch zusammen Urlaub machen.“

Die Polizei Berlin bestätigte, dass bereits am Montag morgen, 28. Juli 2014, ein 65jähriger Mann verstorben in der Wohnung gefunden wurde. Derzeit liefen Ermittlungen zur Todesursache – Hinweise auf ein Fremdverschulden gäbe es derzeit nicht.

Dr. Stoll erlangte im Internet eine gewisse  Bekanntheit durch eine verquere Mischung verschiedenster Verschwörungstheorien, die er in den Videos des NSL-Forums in einem Duktus verbreitete, die zu seiner braunesoterischen Grundhaltung passten. Aufgrund seiner Ausführungen zur „Hochtechnologie im Dritten Reich“ war Stoll auch in verschiedenen Film-Produktionen wie „Die Mondverschwörung“ oder „Die Arier“ zu sehen, wobei er hier meist satirisiert betrachtet wurde. Andere Publikation wie „Muss man wissen – Ein Interview mit Dr. Stoll“ sowie verschiedene Beiträge des ZDF stellten die möglichen Gefahren des rechten Gedankenguts in den Vordergrund.

Das Polizeisiegel an der Tür des verstorbenen Stoll (Foto: Ruhrbarone)

Das Polizeisiegel an der Tür des verstorbenen Stoll (Foto: Ruhrbarone)

Peter Schmidt wird nach eigenen Angaben einen von Stolls Vorträgen bei einer rechtsesoterischen Veranstaltung im Herbst übernehmen. Im Internet gab es als erste Reaktionen sowohl Häme als auch Beileidsbekundungen.

Dr. Stoll lebte geschieden von seiner Ehefrau. Er hinterlässt einen erwachsenen Sohn.

(Der Artikel erfolgte unter der Mitarbeit von Arik Platzek.)

 

RuhrBarone-Logo

52 Kommentare zu “Doktor Axel Stoll ist tot

  • #1
    Florian

    Vielleicht hat er sich nach Neuschwabenland abgesetzt und seinen Tod inszeniert? Aber.. naja… irgendwie werden mir seine Videos fehlen. Schwachsinn² in Reinkultur, dennoch unterhaltsam. R.i.P

  • #2
    Micha

    „kein Hinweis auf Fremdverschulden“

    Wir wissen doch alle, was das heißt.
    Mossad oder KGB. Vielleicht beide.

    Er wusste einfach zu viel.

  • #3
  • Pingback: Axel Stoll ist tot @ gwup | die skeptiker

  • #5
  • #6
  • #7
    Sergej

    Krankheit? Von wegen!
    Sind entweder die Chemtrails dran schuld oder aber er wurde vergiftet …

  • #8
  • #9
    Ronny

    Klar, der Kerl war ein Nazi, trotzdem durch seine unfreiwillige Komik und phantastischste Verschwörungstheorien, einfach unglaublich unterhaltsam und ja irgendwie ist er ne echte Kultfigur gewesen. Finde es tatsächlich Schade das man von ihm nie wieder was hören wird. Aber vielleicht hat er ja einfach den Strafplaneten Erde verlassen und ist nach Aldebaran geflogen? Fast will mans doch hoffen.

    RIP Axel Stoll
    „Magie ist Physik durch wollen!“

  • #10
    ichoderdu

    RIP
    Was kann man über einen Menschen schon schöneres sagen als das einen oft zum lachen gebracht hat?
    Möge die Skalarwelle immer mit dir sein. Physik ist Wissen durch Wollen!!!11!!!!

  • #11
  • #12
    Claus Petersen

    Vor allem war sein Thema die vorhandene Freie Energie, dadurch wurden wir in die Lage versetzt diese zu nutzen.
    Entscheidende Details hat er allerdings nicht preisgegeben, als ich ihn daraufhin ansprach gab er mir eine Erklärung….
    Er hat mir erlaubt den größten Skandal ( Geoengineering alias Chemtrail) auf seinen Sitzungen in 125 Vorträgen anzuprangern …
    Auch hier hat er wohl durch erpresserische Anweisung die Agenda einmal negiert…
    Ich verzeihe ihm, mein Kampf gegen die Agenda geht weiter ab 04. 09. 2014 im Restaurant Ostzeria bei Gina Droysenstraße 15 Abends ab 18 Uhr 30
    Ruhe in Frieden bzw. genieße Dein neues Leben auf dem Aldebaran
    Letzter Gruß Claus

  • #13
    widshing

    Ohne den Wunsch der Piätetslosigkeit zu verspüren, war mein erster Gedanke die Frage ob seine Teilnahme an Interviews damit in Zukunft teurer oder günstiger zu haben sein wird.

    Derweil ich ihn nicht vermissen werde, dazu habe ich zuviele Kontakte zum Thema Reichsesoterik gehabt, sei der Familie das Beileid ausgesprochen.

  • #14
    Bob

    Sein Unterhaltungswert war eben so groß wie seine Meise. Das Internet verliert einen seiner größten Clowns. Irgendwie schon traurig.

  • #15
    Fred

    „Ruhe in Frieden, Axel Stoll. Frieden verdient jede Seele.“ (@Freizeit_Tiger)
    Wir hatten gehofft, dass er noch auf seine alten Tage zur Vernunft kommt. So starb letztlich der Mensch Axel Stoll so wie er war 🙁

    http://www.youtube.com/watch?v=AtPGlJ2VVLE

  • #16
    Michael Jackson

    Er hat das geheime Ufoprojekt der Nazis (N24 berichtete darüber) ausfindig gemacht und lebt jetzt in einem UFO. Dort trinken Hitler, 2pac er und ich Tee und spielen Skat.

  • #17
    Alfred Wegener

    Nunja es wurden schon viele Menschen zu Lebzeiten fuer Spinner gehalten…

    Unser Klassenlehrer hat oft das Beispiel Alfred Wegener genannt und uns gesagt wir sollen lieber unseren Augen und unserem Verstand trauen als Experten und Wissenschaftlern die jede neue Meinung, ohne sich genau damit befasst zu haben, als Spinnerei ablehnen obwohl ihre Theorien selbst der groesste Bloedsinn sind. Siehe Klimawandel wegen co2. Auf einmal wird es vom Duengergas zum Todesgas…kommt mal klar!

    Wissenschaftler sind heute nur Huren des Kapitals, sie gehen dahin wo sie ein paar Euro mehr bekommen und/oder sind von der Politik finanziell abhaengig.

  • #18
    Alfred E. Neumann

    Er wird mir fehlen, wären alle Nazis so wie er, wäre die Welt evtl nicht unbedingt friedlicher aber mit Sicherheit auf jeden Fall lustiger.

    Man sollte am Wochenende mal auf ihn trinken ein Warsteiner oder sogar 2 davon.

    Und wenn man auf Arbeit jemandem etwas erklärt, sollte man sich den Satz am Schluß angewöhnen…“Muss man wissen…aber weiß ja mal wieder keiner!“

    Machs jut Dr. Stoll, dir wünsche ich das was ich sonst keinem Nazi wünsche, an einem Ort zu sein wo alle deine Träume wahr werden und du mit ner Reichsflugscheibe mitten aus der Hohlerde heraus ne Rundreise zum Aldebaran machst.

  • #19
    Kolle Kowalski

    Der verstorbene Dr. Stoll hinterlässt seine geschiedene Frau, zwei erwachsene Söhne, eine Enkeltochter, einen Bruder und seine noch lebende Mutter. Super recherchiert, also… Ihr könnt direkt beim Spiegel anfangen.

  • #20
    Derp

    Die Skalarwellenforschung ist um ihren klügsten Kopf ärmer – ein schwarzer Tag. Ruhe in Frieden, unvergessen.

  • #21
    Bedolph

    Er ist keineswegs „gestorben“, er ist implodiert!
    (Im Sinne einer logarithmischen Spirale raum-zeitlich betrachtet nach INNEN!)

  • #22
    Chemwarrior

    Die Häme,,das Lustigmachen,Beleidigungen usw. kommen immer auf denjenigen zurück. Die Ihr hier so lästert über einen ,,Verstorbenen“ werdet es zu spüren bekommen. Er war ein gerader und ehrenvoller Mensch,der die Wahrheit kannte und verbreitete nicht mehr und nicht weniger. Ruhe in Frieden Dr. Axel Stoll!!!
    Ich habe Hochachtung vor ihrem Mut und ihrer direkten unverblühmten Art!

  • #23
    Skalarwelle

    Ruhe in Frieden! In dem Video vom 426. Treffen berichtet Dr. Stoll von einem Fernsehauftritt bei einem Sender namens „Knockout-TV“ am 06.05.2014 in Berlin-Adlershof.
    Ich finde keinen Sender der einen solchen Namen trägt. Kann da jemand was näheres dazu sagen?

  • #24
    HEL

    Sie haben vermutlich in Allem Recht gehabt Herr Dr.Axel Stoll,

    wie so viele geniale Persönlichkeiten Ihrer Zeit zu weit voraus.
    Ich wünsche Ihnen einen phänomenalen Flug zu den Sternen, Galaxien, Parallelwelten.

    Ich bin traurig!

    Aufwiedersehen !!!

  • #25
    Rumburak

    Bekanntlich arbeitete er für das DDR Militär-wahrscheinlich hat ihn die Stasi(immer noch aktiv) wegen Geheimnisverrats umgebracht,da konnte ihn auch seine Freundschaft zu Putin nicht mehr retten!

    ps:An Chemwarrior-Axel sagt CHEMTRAILS GIBT ES NICHT!
    http://www.youtube.com/watch?v=TmlHqqp_pII&list=UUQxub0EujIIXJIgTP8illvA

  • #26
    wanket

    Er war ein Großer unserer Zeit. Gern verteilte ich Ausgaben seiner Bücher in meinet Uni. Ruhe süß kleiner Prinz.

  • #27
    Lexi

    Wenn es ein paar von seiner Sorte im zweiten Weltkrieg gegeben hätte, hätte Deutschland gewonnen.
    Weil sich der Gegner totgelacht hätte.
    Dummerweise alle hinter den eigenen Linien ebenso.

  • #28
  • #29
  • Pingback: Dr. Axel Stoll verstorben

  • #31
    Der Hutte

    Ich glaube schon das er mit einigen Dingen richtig lag, na jedenfalls in der richtigen Richtung unterwegs war. Der Mann hat polarisiert und hat so oder so zum Denken angeregt.
    Sich über Ihn lustig zu machen ist eine Sache, aber Fakten die seine Theorien ad absurdum führten die habe ich nicht gesehen. Die Gutmenschen können sich eben nur über alles lustig machen, was Ihre schöne heile Multikulti-Welt in Frage stellt.

    Ruhe in Frieden Axel Stoll!

  • #32
    Florian

    @ Hutte

    Stoll-Fanboy. Wie soll man auch etwas widerlegen, was es nicht gibt? Immer diese Argumentationspirale. „Ich denk mir etwas wahnsinniges aus. Widerleg das erst einmal!“

  • #33
    Harald Himmel

    Stoll vermochte es wie kein zweiter sein Publikum innerhalb kürzester Zeit mit genügend Bullshit kurzzuschliessen, so dass sich der Verstand mit Grausen abwendet und sich zunehmend weigert, präsentierte genannte „Fakten“ zu überprüfen, weil jeglicher Versuch ausnahmslos in heillosem Gelächter endet.

    Ganz gleich wie man zu Stoll und zu seinen verworrenen, politischen Ansichten stehen mag – wer einerseits für derartige Erheiterung sorgt und andererseits Glatzköpfe dazu anregt sich von Morgens bis Abends mit heillosem Schwachsinn zu beschäftigen, anstatt etwas sinnvolles mit ihrer Zeit anzufangen, der verdient eine gewisse Anerkennung.

    Ruhe in Frieden Axel und möge die Macht mit dir sein.

  • #34
    Hans Hölle

    @HH (sehr verdächtig!)

    Was für Glatzköpfe meinen sie?Zuviel Blöd Zeitung gelesen?Oder meinen sie Techno Fans weil diese oft an Ufos glauben?

  • #35
    nk

    „Sind entweder die Chemtrails dran schuld oder aber er wurde vergiftet …“

    Wer sich so oft in geschlossenen Räumen mit so versifften Gardinen aufhält, braucht keine „verchippte Schemie“ aus Aerosolspühern.

  • #36
    Bernd

    Stoll hat meiner Meinung nach viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Aber das hört ja jetzt auf.
    Wer hätte den sonst groß gekannt?

    schon ironisch, sonst werdensolche Typen nirgendwo eingeladen und man bietet ihnen keine Plattform und Stoll bekommt ein Buch ‚gewidmet‘

  • #37
    Michael

    Sebastian Bartoschek ist mir bereits mehrere Male negativ aufgefallen. Möge Dr. Axel Stoll nun an einem gerechteren Ort sein. R.i.p.

  • #38
    der, der auszog

    Hat eigentlich der Presserat schon kondoliert oder sind die gerade alle im Wellnessurlaub?

  • #39
    Claus Petersen

    Jetzt muß ich mich nochmal äußern, weil unser Axel hier zu oft runtergemacht wird. Ok, seine Zuneigung zu AH habe ich nicht verstanden , denn gerade in letzterer Zeit gibt es neue Erkenntnisse, daß unser sog. Führer uns reingelegt hat und daß er im Auftrag der Großfinanz den Krieg und damit die heutige prekäre Lage verursacht hat. Ich bin davon überzeugt, daß Axel auch neue Erkenntnisse über sein Idol bekommen hat und er ist deswegen wohl nicht damit fertig geworden.

    Axel hat jedoch die Mathematik und Physik beherrscht und er konnte daher die technische Welt gut erklären, z.B. die Flugscheiben, die ich in 2006 bis 2007 bei meiner Chemtrailbeobachtung am Berliner Flughimmel beobachtet und dokumentiert habe und auch im Netz verbreitet hatte. Sie flogen damals massiv in Höhe der Chemtrail-Streifen. Eine gelblich grüne Doppelkugel über dem Rathaus Schöneberg am 31.August 2005 und mehrere Doppelkugeln , die sogar kurzzeitig im Chemtrail-Streifen stehen blieben ( Um eine Messung zu machen ? )habe ich beobachtet und fotografiert……Ich mache mir Vorwürfe, warum ich dieses Phänomen nicht mit den Vasallen – bei Wolff vom LKA Kaiserdamm 1 hatte ich meine Anzeige gegen die Betreibung des Geoengineering-Programmes gemacht – intensiver betrieben hatte.
    Man sieht die Doppelkugel kaum noch, bzw. nicht mehr und die Chemie-Jets auch viel weniger. Sie sind wohl mehr nach Osten verlagert worden…….
    Soviel zu den Behauptungen hier : es gibt keine Flugscheiben und Chemtrails . In meiner Anwesenheit und Vorträgen hat er die Chemtrails nie angezweifelt…
    Wer Augen hat und sehen kann, und nicht erkennt was er sieht , wird später weinen….
    Axels Fortgang ist ein riesiger Verlust, ein humorvoller manchmal übertreibender Wissenschaftler weilt nicht mehr unter uns.
    Ich bin untröstlich ,ich kann mich nicht mehr mit ihm unterhalten,und ich habe noch viele Fragen an ihn.
    Ruhe in Frieden auf Deinem Planeten im Aldebaran und hilf uns , damit die Eskalation hier in Europa (Ukraine ) sowie Nahost( Gaza ) nicht zur Katastrophe wird ………Claus

  • Pingback: Heim ins Reich – Wie die AfD an tote Weltraum-Nazis anknüpft | Ruhrbarone

  • #41
    Klaus Stoll

    Das kommt der Wahrheit am nächsten:
    http://ndrrhnr.blogspot.com/2014/07/dr-axel-stoll-ist-gestorben.html

  • #42
    Der Hutte

    Tja Florian, Du liegst falsch, ich bin alles nur kein Fan von Axel Stoll. Aber weil wir gerade dabei sind, Du bis einer dieser Gutmenschen, nicht wahr?

  • #43
    KJ

    Man sollte nicht vergessen. er war ein kryptonazi und kryptoantisemit wie ich finde. irgendwie komisch das so was als hype ankam, es gab viele leute die die irrsinnigkeit eben verstanden haben und seine theorien auf den montagsdemos wieder geben.

  • #44
  • #45
  • #46
    Bernd

    @ Thomas: Nö 😉

    AUßer ein paar Freaks und ein paar übereifrigen Skeptikern und Ruhrbaronen kannte den eigentlich niemand

  • #47
    Cheops

    Warum muss der eigentlich öffentlich erwähnt werden? Es sind sicher wichtigere Menschen verstorben, die politisch weniger zweifelhaft waren.
    Nicht alles ist immer eine Meldung wert!

  • #48
    adrian braeuning

    hab durch Zufall vom Tod Axel erfahren . Jetzt wo die NWO ihren Höhepunkt in punkto Haarp / Chemtrail & Co erfährt ( muß man wissen ) jetzt haut er ab ! Er war sicherlich auch ein sehr einsames Wesen aber dafür ein geniales und wahres spirituelles Mitglied dieser Erde. Die bezahlte und die manipulative Unwissenheit der Rothschild Gesellschaft und Jugend ( muß man wissen ! ) wird die Wahrheit nicht mehr erleben ! Ich jedenfalls danke Dir für die zwei Jahre in Berlin wo ich Dich in Deiner Wahrheit erleben durfte . Hoffe mein Manuskript wird nicht von Unwissenden weggeworfen , denn ist für die nächste Generation von mir geschrieben ( muß man wissen 🙂 Hoffe Du erlebst jetzt die implorionstechnik und verbrennst nicht an der Sonne 🙂 Ach , die Sonne ist kalt !!!! ( muß man wissen ) aber keiner weiß wieder was 🙂 Leider bin ich vom Plutomond 🙂 aber vielleicht komst Du mich ja mal besuchen ist ja nicht soweit von Aldebaran ! ( muß man wissen ) Axel ach es gut ! In ewiger Verbundenheit adrian !

  • #49
    Havelonkel

    R. I. P.
    ein genialer verrückter Mensch im positiven Sinne !!!!!!!
    Du hinterläßt eine Lücke und wir werden dich vermissen.

  • Pingback: „Muss man wissen“ – das Lied: Nachklang auf Axel Stoll @ gwup | die skeptiker

  • Pingback: Zeigen, wie solche Leute ticken: Ein Gespräch zu „Axel Stoll – der Film“ @ gwup | die skeptiker

  • Pingback: Premiere in Hamburg: Stollfilm startet | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.