#1 | Paul Kriener sagt am 23. September 2019 um 21:33 Uhr

Was Clemens Tönnies gesagt hat, war dumm, und es war schädlich. Die Frage ist, ob es unverzeihlich ist. Diese Frage hat der Ehrenrat verneint, zumindest mehrheitlich. CT ist für seine Aussagen mit der zweithöchsten Strafe bedacht worden, die verhängt werden kann.

Soll Jochen Schneider, neu in dem Amt als Sportvorstand, in der Öffentlichkeit jetzt einerseits seinen Vorgesetzten und des weiteren das zuständige Vereinsgremium in den Senkel stellen? Das wäre nicht nur etwas viel verlangt, es würde auch wieder dazu führen, dass der Verein als Chaosclub dargestellt werden würde.

Diese Causa kann nur von der Mitgliederbasis angegangen werden. Eine Unterschriftenaktion, wie angeblich mal im Vorfeld des Schalketages zur Saisoneröffnung angedacht, hat es m. W. nicht gegeben. Die nächste Möglichkeit ist jetzt nur noch ein Antrag für die nächste Mitgliederversammlung. Und die wird wohl erst wieder im kommenden Juni stattfinden. Bis dahin ist dann richtig Gras über die Sache gewachsen…