Lou Reed war nicht beim Steiger-Award

Lou Reed hätte gestern in Bochum einen Steiger-Award in der Kategorie „Musik“ entgegen nehmen sollen. Lou Reed beim Steiger-Award?  Nicht wenige schauderte es schon bei dem Gedanken dass der Mitgründer von Velvet Underground bei solch einer Spacken-Show auflaufen würde. Und nun die gute Nachricht: Er war nicht da. Max Schautzer, der Moderator des Abends verkündete gleich zu Anfang das Lou Reed  nicht kommen würde und ein Attest geschickt hätte: Er  sei krank und dürfe nicht fliegen. Gut gemacht. Erleichterung. Lou Reed beim Steiger-Award? Unvorstellbar. Und zum Glück kam es ja auch nicht zur Katastrophe.

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | Martin Kaysh sagt am 18. März 2012 um 16:19 Uhr

    Diese großartige Show soll trotzdem bedacht werden. Mit der geplanten Preisvergabe an Erdogan hat Herr Hellen etwas für die Demokratie geleistet. Den Demo-Samstag hätte es ohne den Fantasiepreis nie gegeben. Pannekopp-Nominierung steht!

  2. #2 | Thorsten sagt am 18. März 2012 um 19:41 Uhr

    „Spacken-Show“. Wie treffend. 🙂 Made my Day. DANKE dafür!

  3. #3 | Links anne Ruhr (19.03.2012) » Pottblog sagt am 19. März 2012 um 06:27 Uhr

    […] Lou Reed war nicht beim Steiger-Award (Ruhrbarone) […]

  4. #4 | Was vom Monat übrig blieb: Das war der März » Revierpassagen sagt am 2. April 2012 um 18:22 Uhr

    […] Attest des Monats: Lou Reed kam nicht zum Steiger Award. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.