20

Corona: Wo ist nur die große Selbstdisziplin aus dem Frühjahr hin?

Ein Mann niest. Quelle: Wikipedia, Lizenz: Gemeinfrei

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt seit Tagen wieder bedrohlich an. Das war leider zu erwarten. Alle Experten haben uns gebetsmühlenartig davor gewarnt, dass es im Herbst so kommen würde, wenn wir die einst beschlossenen Maßnahmen zu sehr lockern würden.

Jetzt ist es dann also soweit. Die zweite Welle baut sich auf. Ein Ende ist noch nicht zu erkennen. Es wurde seit dem Ende des ‘Lockdowns’ offenkundig in zu vielen Bereichen gleichzeitig gelockert. Die Tage des vergleichsweise entspannten Sommers für weite Teile der Bevölkerung sind damit leider erst einmal wieder Geschichte. Das war zu befürchten.

Das große Erstaunen und Entsetzen darüber, das derzeit in der Geseellschaft zu erkennen ist, muss einen kritischen Beobachter der Geschehnisse daher stark verwundern.

Noch mehr betrübt einen solchen jedoch die sich gleichzeitig ausbreitende große Sorglosigkeit und der sich aufbauende klammheimliche passive Widerstand weiter Teile der Bürgerschaft gegenüber den jüngst angeordneten Verschärfungen der Schutzmaßnahmen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Die Argumente für die Bewerbung um Olympische Spiele sind immer dieselben

Ministerpräsident Armin Laschet der Veranstaltung „Rhein-Ruhr City“ am 21. Oktober 2019 in der Landesvertretung Nordrhein Westfalen in Berlin. Foto: Land NRW/Stefanie Loos

Unser Gastautor Klaus R. Kunzmann sieht die Idee, Olympische Spiele an Rhein und Ruhr zu holen kritisch.  

Nun soll es der Sport richten. Was die Politik in NRW nicht geschafft hat, sollen Olympische Spiele möglich machen. Hamburg und Berlin haben ihre Bürger nicht für die Sommerspiele, auch nicht München für die Winterspiele begeistern können. Die Bürger haben dagegen votiert. Nun sollen die schon längst aus den Fugen geratenen Olympischen Spiele den Bürgern der Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (Foto: Roland W. Waniek)

NRW: Laschet entscheidet heute über schärferen Kurs bei Corona…Express
NRW: Lehrer kämpfen um Corona-Filter…Bild
NRW: Laschet fordert niedrigere Steuern und hofft auf die FDP…FAZ
NRW: Mit dieser Idee ist der Durchbruch der Wasserstoff-Ära näher denn je(€)…Welt
NRW: SPD – Parteispitze will den Parteitag verlegen…Neue Westfälische
Corona: COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: 7334 Corona-Neuinfektionen in Deutschland…Welt
Corona: R-Wert bei  1,08…FAZ
Corona: Wenig Akzeptanz für regional unterschiedliche Regeln…Zeit
Corona: Experten streiten über Herdenimmunität als Strategie…Ärzteblatt
Corona: „Es geht hier gerade um die Wurst“…FAZ
Corona: Dieser Experte war diesmal Merkels Corona-Ratgeber…Welt
Corona: Verschwörungs­theorien international weit verbreitet…Ärzteblatt
Corona: RKI-Präsident kann sich Abriegelung von Risikogebieten vorstellen…Zeit
Corona: Auch Deutschland muss lernen, mit dem Virus zu leben(€)…NZZ
Corona: EU-Kommission rechnet Anfang 2021 mit Impfstoff…taz
Corona: Von diesen Corona-Impfstoffen könnte Deutschland früh profitieren…Focus
Debatte: Die Würde des Menschen schlägt den Schutz des Lebens…Welt
Debatte: Die epidemiologische Erziehung des Menschen(€)…Cicero
Debatte: “Welche Grenzen brauchen wir?”…FAZ
Debatte: Er bleibt noch…Zeit
Debatte: Söders Platz an der medialen Sonne(€)…Welt
Debatte: YouTube löscht Zehntausende QAnon-Videos…Spiegel
Debatte: Nüchterne Betrachtungen zu Migration und Sozialstaat(€)…NZZ
Debatte: Es war einmal in Neukölln(€)…Cicero
Debatte: „Digitalisierung ist kein pädagogisches Konzept“…FAZ
Debatte: Und Nena sprach, es werde Licht…Spiegel
Debatte: Bruchlandung auf dem Mond…Jungle World
Ruhrgebiet: Das letzte Kapitel von Thyssenkrupp(€)…Spiegel
Ruhrgebiet: Bistum sieht sich an der Spitze von Reformprozessen(€)…WAZ 
Bochum: Diese Regeln gelten im Risikogebiet(€)…WAZ
Bochum: Die Wirte im Bermudadreieck schlagen Alarm(€)…WAZ
Dortmund: Über 500 aktive Fälle am Donnerstag…Ruhr Nachrichten
Dortmund: „Querdenker“ wollen auf dem Wall demonstrieren(€)…Ruhr Nachrichten
Duisburg: Ab wann gelten die verschärften Corona-Regeln?(€)…WAZ
Duisburg: Stahlbelegschaften demonstrieren in Düsseldorf(€)…WAZ
Essen: 393 Personen mit dem Coronavirus infiziert(€)…WAZ
Essen: Groß-Labor stößt an Kapazitätsgrenzen(€)…WAZ
Essen: Museum Folkwang zeigt Richters „Himmel“…Bild

RuhrBarone-Logo
  1

Kindheit im Ruhrgebiet: Die Luft roch nach Teer und Bluna

 

Spielplatz Hanomag-Pritschenfläche

Mein Vater machte eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei einer Straßenbaufirma im Dortmunder Hafen. Ende der 1960er Jahre wechselte er die Seiten und übernahm eine Baugeräte- und Baumaschinen Firma in Dortmund Mitte, wo wir im selben Gebäude in der dritten Etage wohnten. In einzelnen Garagen, die abwechselnd rostrot und jägergrün angestrichen waren, lagerte das ganze Inventar, das mein Vater im Angebot hatte: von Speiskellen, über Nägel und Teereimern bis hin zu allem vorstellbaren Handwerks- und Maschinenzeug, das im Hoch- und Tiefbau gebraucht wurde. Gegen Jahresende, wenn mein Vater seine Inventur für den Steuerberater anfertigen musste, halfen meine Schwester und ich mit und hatten alles mögliche durchzuzählen und aufzuschreiben: Batterien, Moniereisen, Spitzhacken, Gasflaschen – das ganze Programm von A bis Z.

Wenn uns in den Ferien langweilig war, spielten wir auf dem Hof. Ich belauschte die Aushilfsfahrer meines Vaters, wie sie über Truck Stop und Gunter Gabriel fachsimpelten. Oder erbettelte mir eine Mark Extra-Taschengeld für ein Eis am Kiosk. Die Luft bei der Bude roch nach Teer und Bluna. Oder nach einem kalten Waschlappen, den ich brauchte, wenn ich mir im Hof beim Fangenspiel wieder einmal eine Schürfwunde zugezogen hatte. Am liebsten spielten meine Schwester und ich auf der Pritschenfläche des Hanomag Henschel-LKW, den wir liebevoll in ›Matadonna‹ umgetauft hatten. Was das bedeuten sollte, weiß ich heute nicht mehr. Dieses Foto stammt aus dem Jahr 1975. Meine Schwester ist heute Professorin für Chemie in Köln, damals erprobten wir unsere ersten ››Lachgas-Experimente‹‹ auf dem „Matadonna“.

 

RuhrBarone-Logo
  0

„Ich bin der Meinung, dass Julian Nagelsmann besser nach Dortmund als nach Leipzig gegangen wäre!“

Foto: Robin Patzwaldt

Länderspielwochen sind vergleichsweise öde. Trotzdem haben es sich die Ruhrbarone-Autoren Peter Hesse und Robin Patzwaldt es sich auch vor dem kommenden Bundesliga-Wochenende nicht nehmen lassen sich am virtuellen Wasserspender in der Redaktion über die aktuellen Fußballthemen zu unterhalten. Diesmal ging es u.a. um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Bundesliga, die Leistungen der Nationalmannschaft, den BVB und die bedrohliche Lage auf Schalke. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Corona: Lesen und lernen gegen die Angst

Bücher – Gute Freunde auch in der Pandemie

Wie die allermeisten Laien hatte ich bis zu Beginn dieses Jahres noch nie von Covid oder Corona gehört. Sars, ja, da war mal was, aber das war schon länger her und weit weg. Im Laufe des Februars wurde dann klar, dass wir auf die erste große Krise seit Bestehen der Bundesrepublik zusteuern. Wer sich die Geschichte anschaut weiß, dass es unwahrscheinlich ist, in der eigenen Lebensspanne von Katastrophen verschont zu bleiben. Das ist kein angenehmes Wissen, aber es half mir, mich auf die Situation einzustellen. Mir war auch klar, dass es ein großes Glück ist, eine solche Katastrophe als Bürger eines der reichsten und bestorganisiertesten Länder der Welt durchzustehen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

3D-Grafik des SARS-CoV-2-Virions Bild: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM – This media comes from the Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health Image Library (PHIL), with identification number #23312 Lizenz: Gemeinfrei

Ruhrgebiet: Fast das gesamte Revier ist Risikogebiet…WAZ
Corona: COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: 6638 – RKI meldet so viele Neuinfektionen wie noch nie…Welt
Corona: R-Wert bei 1,04…FAZ
Corona: Das grosse Warten auf die Corona-Impfung(€)…NZZ
Corona: Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt…FAZ
Corona: Ein Impfstoff-Testabbruch ist ein gutes Zeichen…Welt
Corona: Söder sieht zweiten Lockdown „näher, als wir wahrhaben wollen…FAZ
Corona: Jetzt sollen sich die Bürger den Lockdown selbst verordnen…Welt
Corona: Masken schützen vor Covid-19…Spektrum
Debatte: Drei Jahre Meinungsfreiheits-Bekämpfungsgesetz(€)…Welt
Debatte: Millionen Beschäftigte überqualifiziert…FAZ
Debatte: Bitte alle wieder aufwachen…Spiegel
Debatte: Die Krise der Krisenkanzlerin…Zeit
Debatte: Antisemitischer Alltag…Jungle World
Debatte: So handeln keine Öko-Aktivisten…Cicero
Debatte: “Das Ziel ist die Umwandlung Europas”…Jüdische Allgemeine
Debatte: Mehr Einschränkungen wagen…FAZ
Debatte: Der Traum von der globalen Mindeststeuer wird zum Risiko…Welt
Ruhrgebiet: Milliardenstreit um Tengelmann…FAZ
Bochum: Neuinfektionsrate liegt bei 53,3(€)…WAZ
Bochum: Viele Infektionsketten können nicht mehr verfolgt werden(€)…WAZ
Bochum: Führungen durch die Ausstellung zum Holocaust im Stadtarchiv…Bo Alternativ
Dortmund: Nie gab es mehr Fälle an einem Tag…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Stadt bittet Bundeswehr um Hilfe(€)…Ruhr Nachrichten
Duisburg: 7-Tage-Inzidenz ist weiter auf 55,5 gestiegen(€)…WAZ
Duisburg: Niederrheinterme lässt doich knappe Bikinis zu(€)…WAZ 
Essen: Kubicki liegt falsch, die Regel-Debatte ist aber wichtig(€)…WAZ
Essen: 16. Auflage von Literatürk(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Eishockey: DEB gibt Oberliga-Spielpläne bekannt

Foto: Robin Patzwaldt

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hat die Spielpläne für die kommende Saison 2020/21 in den Oberligen der Staffeln Nord und Süd fertiggestellt. In Abstimmung mit den Vereinen wurde sich auf unterschiedliche Spielmodi in den beiden Ligen verständigt.

Während die Oberliga Nord eine Doppelrunde vorsieht mit anschließendem Pre-Play-off-Spiel und den Play-offs, wird es in der Oberliga Süd zunächst eine Einfachrunde geben. Im Anschluss folgen Meister- bzw. Verzahnungsrunde und danach beginnen die Play-offs. Die Saison ist bis in den Mai hinein geplant mit der staffelübergreifendem Oberliga-Finalserie als Höhepunkt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Stephan ›Rosi‹ Rosenmüller im youtube-Roulette

Ohne Konzerte fehlt was. Hier die Band ›Ghost‹ im Bochumer Ruhrcongress im Januar 2019 | Foto: Peter Hesse

Ohne Konzerte fehlt was. Hier die Band ›Ghost‹ im Bochumer Ruhrcongress im Januar 2019 | Foto: Peter Hesse

In Dortmund läuft gerade die Initiative #ohneunsistsstill. Mit vielen Aktionen wollen Konzertveranstalter, Roadies und weitere Mitarbeiter der Veranstaltungsbranche auf ihre Lage aufmerksam machen. Dadurch, dass viele Bands seit dem Frühjahr nicht live spielen können, gibt es zu viele Dienstleister und Mitarbeiter, die beruflich und finanziell unter der COVID19-Krise und dem Veranstaltungsverbot leiden.

Einer von Ihnen ist Stephan ›Rosi‹ Rosenmüller, der seit vielen Jahren als Rigger arbeitet und im Vorfeld von Konzerten am Bühnenaufbau mitarbeitet. Er sagt: „Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Menschen da draußen glauben, das wird alles schon. Dabei gehören so viele Kolleginnen und Kollegen zu einer Veranstaltung, sei sie auch noch so klein. Reinigungskräfte, Caterer, Techniker, Ticketverkäuferinnen, Ordnungsdienste und dann noch die Künstler selbst, mit ihrem mitreisenden Personal.“
Weiterlesen

RuhrBarone-Logo