0

Der Ruhrpilot

BVB-Bus nach dem Anschlag Foto: Polizei Dortmund


Dortmund:
Nach BVB-Anschlag – BKA fasst dringend Tatverdächtigen…Welt
NRW: SPD deutlich vor CDU – FDP drittstärkste Kraft…Spiegel
NRW: Wahlkampfhilfe vom Widersacher…Cicero
NRW: Was es mit den 25 „gefährlichen Orten“ auf sich hat…RP Online
NRW: Terror-Professor wird Berater von CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet…Express
NRW: Kein Amt in NRW hält Lindner, nach Berlin zu gehen…Tagesspiegel
Debatte: Ein mörderisches Geschenk für Marine Le Pen…Welt
Debatte: Nicht lustig…Jungle World
Debatte: Wo die Arbeit ist…FAZ
Debatte: Der Terror überschattet den Wahlkampf…NZZ
Debatte: Der Verrat an Europas demokratischem Erbe…Novo Argumente
Ruhrgebiet: Polizei stuft 10 Orte als „verrufen“ ein…Bild
Ruhrgebiet: Lehrerin spendet MLPD 100.000 Euro…Bild
Bochum: Das Geschäft mit Waffen boomt…WAZ
Dortmund: Edwin Jacobs ist neuer Leiter des Dortmunder U…Coolibri
Duisburg: Neue Stahlgeländer für den Stadtwerketurm…WAZ
Essen: OB will mehr Migranten für die Stadtverwaltung gewinnen…WAZ

Trage Dich in den „Wir für NRW“-Newsletter ein:

Und wir schicken Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


RuhrBarone-Logo
  3

Eine kleine Geste für die Pressefreiheit – Kriminologen senden Grußbotschaft an Deniz Yücel


Der in der Türkei inhaftierte Journalist Deniz Yücel hat eine Grußbotschaft von Bochumer Studierenden und Lehrenden erhalten. Es geht um Pressefreiheit – und die Werte der Demokratie.

Mehr als 300 Bochumer Studierende und Lehrende der Kriminologie haben eine Grußbotschaft an den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel unterzeichnet. Darin betonen sie ihre Unterstützung und Solidarität.

Das Schreiben sowie die Liste der Unterzeichner wurde kurz vor Ostern an die Gefängnis-Anschrift von Deniz Yücel geschickt – und da er dort keine Post empfangen darf auch an seinen Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Wie grün ist die Freiheit?


Liberalität und die Grünen, passt das zusammen? Unser Gastautor  Thilo Spahl über Ralf Fücks‘ neues Buch.

Das aktuelle Buch von Ralf Fücks, dem Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, ist ein lesenswerter Beitrag zur Debatte, wohin sich unsere Gesellschaft entwickeln soll. Es ist ein Bekenntnis zum Universalismus, zur Moderne, zum westlichen Modell von Marktwirtschaft und parlamentarischer Demokratie, und gegen autoritäre Tendenzen von außen und im Innern. Nicht zuletzt auch innerhalb Fücks‘ eigener Partei.

Fücks beruft sich ausdrücklich auf Karl Popper. Schon im Titel bezieht er sich auf dessen Klassiker von 1945 „Die Offene Gesellschaft und ihre Feinde“ und beginnt das Buch mit einem Popper-Zitat, in dem dieser fordert: „Wir müssen ins Unbekannte, ins Ungewisse und ins Unsichere weiterschreiten.“ Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  40

Erschreckend wenig Verständnis bei einigen BVB-‚Fans‘ für die Leistung gegen Monaco

Foto: Robin Patzwaldt

Der BVB hat gegen AS Monaco das Viertelfinale in der UEFA Champions League glatt verloren. Eine Woche nach der 2:3-Heimpleite ging auch das Auswärtsspiel im Fürstentum gestern mit 1:3 verloren. Damit endete die Saison auf internationaler Ebene für die Dortmunder unter den besten acht Mannschaften Europas.

Die Leistungen der Schwarzgelben Kicker waren nicht ausreichend um den Gegner sportlich auszuschalten, um in das erträumte Halbfinale der Königsklasse vorzustoßen. Das ist sicherlich ärgerlich, aber in Anbetracht der Umstände durchaus erklärlich.

Wer schon wenige Tage bzw. Stunden nach einem Bombenanschlag, der das eigene Leben gefährdete, wieder seiner ‚Arbeit‘ nachgehen muss, der ist halt naturgemäß nicht wirklich frei im Kopf. Besonders dann nicht, wenn es sich um eine kreative, künstlerische Arbeit handelt.

Dem BVB wurde aber genau das abverlangt in den letzten Tagen. Und das gleich mehrfach. Dies scheinen einige Fans und Beobachter allerdings bei ihrer Bewertung der Geschehnisse völlig außeracht zu lassen, wenn man aktuell einmal so durch die entsprechenden Foren und Kommentarspalten im Netz stöbert.

Da wird mit extrem harten Worten der Kader und das Trainerteam kritisiert. Leistung, Einstellung und der gesamte Auftritt bitter kommentiert. Da fragt man sich ja schon, wie wenig Einfühlungsvermögen einige Zeitgenossen offenbar haben!? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Wolfgang Bosbach Foto: © Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)


NRW:
„Die Kölner Silvesternacht wäre in München nie passiert“…RP Online
NRW: Flugverbotszone über Köln – wegen der AfD…Welt
NRW: Wohnen in Großstädten bleibt teuer…Welt
Debatte: Schuld sind immer die anderen…FAZ
Debatte: Petry ist faktisch weg – und das hat Folgen für die AfD…Welt
Debatte: „Türkische und westeuropäische Varianten desselben Elends“…Tagesspiegel
Debatte: Taktischer Rückzug…Cicero
Bochum: Radikale Bildungskurse…Bo ALternativ
Essen: Asylheim – SPD-Politiker Arndt Gabriel verklagt Stadt…WAZ

RuhrBarone-Logo