Moers Festival 2016: Durchführung unklar – Programm aber steht

Das gab es noch nie: Obwohl zur Stunde noch nicht offiziell entschieden ist, ob das 45. Moers Festival zu Pfingsten überhaupt stattfindet, wird in der nächsten Woche dessen Programm offiziell vorgestellt.

Coole Musik trotz Chaos: Colin Stetsan 2001 in Moers
Coole Musik trotz Chaos: Colin Stetson 2001 in Moers

Der Kobern um die Kohle, der Streit um das Organisationelle – all das hat rund um das Moers Festival seit Jahrzehnten Tradition. In diesem Jahr begann die rituelle Krise vor fünf Tagen.

Letzte Woche also wurde eine angebliche Finanzlücke bekannt gemacht: Die Trägerfirma des Festivals, die Kultur GmbH der Stadt, habe allein im letzten Jahr beim Festival einen möglichen Verlust von 300 000 Euro eingefahren.

Das hätten Prüfungsergebnisse ergeben, die einem seit Jahresbeginn neu bestallten Geschäftsführer vorgelegt worden wären.

Und das obschon die unter Haushaltsicherung stehende Kommune das Festival mit jährlich 336 000 Euro bezuschusst – eine freiwillige Leistung als Kulturaufgabe.

Weiterhin kein Geheimnis ist, dass die Moerser CDU den eminenten Finanzbedarf des Festivals gerne auf Null herunterschrauben würde, die CDU der niederrheinischen Grafenstadt ist offenkundig schon seit ewig gegen das Festival. Trotz Lippenbekenntnissen zu diesem bedeutendem Stelldichein zeitgenössischer Musik kommt durchaus häufig verdecktes Störfeuer aus den Reihen der CDU.

Jetzt ist eine Kolportage von Moers-Insidern, dass in Sachen der angeblichen Finanzkrise von Zuständigen mit nicht nachvollziehbaren Zahlen operiert worden wäre.

Und selbst unabhängig davon stünde fest: Der Ausfall des Traditionsevents käme die kleinste Grosssadt Deutschlands teurer als dessen Durchführung. Unabhängig vom unermesslichen Imageschaden.

So haben sich plötzlich alle wieder lieb. Öffentlich jedenfalls.

Während die Stadt Moers nunmehr gar offenkundig anheischig ist, eine Sicherheitsbürgschaft für etwaige Finanzausfälle zu leisten.

Die allerdings die Bezirksregierung wegen der kommunalen Haushaltssicherung genehmigen muss.

Alles ziemlich improvisiert also.

That’s Jazz.

Die Programmvorstellung ist übrigens übermorgen, am 3. März 2016. Wir werden berichten. Denn das alles ist ja lustig.

[8. Bochumer Musiksommer vom 5. bis 7. September]

Bochumer-Musiksommer-2014-Teaser-Flyer-web_Seite_01

Es liegt erneut Musik in der Luft!

„Fünf Bühnen, 100 Konzerte, 1.000 Künstler, 6.000 Minuten Musik – umsonst und draußen“… so heißt das Motto des 8. Bochumer Musiksommers, der am Freitagabend um 19 Uhr durch unsere Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz und Mario Schiefelbein, dem Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH, auf der Moritz Fiege-Bühne eröffnet wird.

Danach wird sich die Bochumer City bis Sonntagabend wieder in eine große Meile voller musikalischer und kulinarischer Highlights verwandeln und alle sind herzlich dazu eingeladen.

Auf fünf Bühnen und an weiteren speziellen Spielorten – neben dem Dr.-Ruer-Platz und dem Boulevard sind der Hauptbahnhof, das Bermuda3Eck, die Pauluskirche und die Huestraße in diesem Jahr mit integriert – werden rund 1.000 Aktive mit über 100 Programmpunkten, von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik, auftreten.

Continue Reading

[Bochum Total 2013 – 1.Tag]

pTviyLq0KAmgsfTtKNgdWL49F863JFTGkziriq4J1Qk

Heute um 17 Uhr heißt es wieder „Bühnen frei“ für unser alljährliches und riesengroßes „umsonst-und-draußen“ Ruhrgebietsfestival Bochum Total.

Bis Sonntag hat man nun wieder die Qual der Wahl … sich zwischen mittlerweile 5 Bühnen und einem Off-Stage-Angebot entscheiden zu müssen, wo sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Künstler, Newcomer und Nachwuchstalente die Mikrofone in die Hand geben werden.

Ich werde mich einfach mal durch die Tage treiben lassen und für euch fotografisch festhalten, was sich meiner Meinung nach so lohnt 😉

Das Wetter soll angeblich mitspielen, auch wenn es im Moment mal wieder nicht so ausschaut. Ist aber nicht schlimm…darin haben wir ja Übung !

Meine Tipps für heute:

17 Uhr / 1 Live Bühne New FoundLand

18 Uhr / Sparkassen Bühne Jaimi Faulkner

19:30 Uhr Ringbühne Ok Kid

20 Uhr Intershop 2nd District

und ab 21 Uhr zur legendären Kopfhörerparty ins Zacher!

Nun wünsche ich allen viel Spaß, einen erfolgreichen Start in ein langes Festivalwochenende, gute Musik und keinen Regen …. und das volle Programm und alle weiteren Infos zu Bochum Total gibt es hier!

 

[Subrosa Dortmund – The Rival Bid]

subrosa1

Ich hatte schon oft von der Hafenschänke in der Dortmunder Nordstadt gehört, und den von uns hier angekündigten Auftritt der Band The Rival Bid nahm ich dann zum Anlass… mir das Ganze mal aus nächster Nähe anzuschauen.

So fuhr ich also gestern los. Als ich um 19 Uhr im Subrosa ankam, war es schon ziemlich voll und es herrschte ein dichtes Gedrängel, aber es war dennoch urgemütlich und die Stimmug war sehr einladend. So in etwa hatte ich mir eine Hafeneckkneipe auch vorgestellt.

Ich mußte auch gar nicht lange warten, da betraten die Jungs auch schon die kleine Bühne, und ich kämpfte mich mit meiner Kamera durch die vielen Leute nach vorne zur Musik.

The Rival Bid, wer sie noch nicht kennt, ist übrigens eine Dortmunder Band, die normalerweise aus vier Mitgliedern besteht. Gestern traten Maurice Margraf und Tillmann Knie aber nur im Duo auf, ohne Schlagzeuger Maurice und Bassist Fabi. Ihr neues Album „Hail To Thee“ – in Eigenregie entstanden- ist seit Ende letzten Monats in diversen Onlinshops erhältlich, und die nächsten Wochen werden sie damit auf einer kleinen Deutschlandtour unterwegs sein.

Ihre Musik ist, wie es so schön selber beschreiben „düster schimmernd, dringlich ziehend, melancholisch und bittersüß“, kurz “ Bittersüßer Post-Britpop“ und die Stimme von Maurice verleitet so sehr zum Zuhören, dass ich manchmal vergaß, warum ich eigentlich da war.

Aber das war noch nicht alles an diesem Abend. The Rival Bid bot das Rahmenprogramm, und zwischendurch traten andere Künstler und Musiker im Rahmen des „Talentschuppens“ auf, der einmal im Monat im Subrosa stattfindet. Mittlerweile war es dann aber so voll, dass ich meine Kamera wegpacken mußte, was aber nur für den Abend sprechen kann.

Continue Reading