Unterschriftensammlung gestartet: „Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bleiben“

Romy Schmidt Foto: Sandra Schuck

Eine Petition fordert, das Romy Schmidt Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bleiben soll. Über die Plattform „Change“ werden Unterschriften gesammelt:

Mit großer Enttäuschung haben wir als Bochumer Kulturinteressierte die Nachricht von der Nichtverlängerung des Vertrages von Romy Schmidt als Leiterin des Prinzregentheaters zur Kenntnis genommen.
Romy Schmidt und ihr Team haben mit ihrer emotionalen und modernen Art des Theatermachens die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt erweitert, neue Publikumsschichten für das Prinzregenttheater erschlossen und durch breit gefächerte Kooperationen überaus positiv in die Stadtgesellschaft hineingewirkt.
Wir möchten hiermit den Trägerverein des Prinzregenttheaters sowie die Kulturverantwortlichen der Stadt Bochum dazu auffordern, alles dafür zu tun, dass Romy Schmidt und ihr Team auch über das Jahr 2018 hinaus die Theater- und Kulturlandschaft unserer Stadt bereichern können.

Hier geht es zur Petition

Mehr zu dem Thema:

Prinzregenttheater: Freie Szene Bochums stellt sich hinter Romy Schmidt

Wahrheit und Pflicht: Romy Schmidts letzte Spielzeit am Prinzregenttheater ist ein Muss!

Prinzregenttheater: „Wenn es der kleinen Schwester schlecht geht, muss der große Bruder sich kümmern.“

Romy Schmidt: Ruhrbarone-Artikel war Grund für Nichtverlängerung des Vertrags am Prinzregenttheater

Prinzregenttheater Bochum: „Das Konzept ist heute noch modern“

Frank Goosen zum Bochumer Prinzregenttheater: „Man kann die Zusammensetzung des Trägervereins sehr kritisch sehen“

„Es gibt mittlerweile einen internen Maulkorb“

OB Eiskirch zum Bochumer Prinzregenttheater: „Wenn eine geht, dann sollte sie auch gehen“

Prinzregenttheater: Schmidt Rauswurf wegen zu viel Transparenz?

Eine Bochumer und Bamberger Koproduktion: Willkommen im In­t­ri­gan­ten­stadl

„Vertrag nicht verlängert: Die dritte Spielzeit von Romy Schmidt am Prinzregenttheater wird ihre letzte sein!

Unregelmäßigkeiten“: Prinzregenttheater in Bochum bekommt keine Landesförderung mehr

Dir gefällt vielleicht auch:

5 Kommentare

  1. #1 | Prinzregenttheater: Wie könnte es weitergehen? | Ruhrbarone sagt am 10. September 2017 um 09:30 Uhr

    […] Unterschriftensammlung gestartet: „Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bl… […]

  2. #2 | Bochumer sagt am 10. September 2017 um 15:57 Uhr

    Gute Initiative, falsche Plattform. Cange.org hat eine Rüge vom PR-Rat erhalten und ist stolzer Träger des Big-Brother-Awards: bei dem "Datenschutzstandard" unterschreibe ich nicht. Es geht auch überhaupt nicht, ohne den Newsletter mitzubestellen. Nein, danke.

  3. #3 | Prinzregenttheater: Mediator soll Konflikte lösen helfen. | Ruhrbarone sagt am 13. September 2017 um 17:39 Uhr

    […] Unterschriftensammlung gestartet: „Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bl… […]

  4. #4 | Prinzregenttheater: Broll-Pape geht - gute Aussichten für Romy Schmidt | Ruhrbarone sagt am 12. Oktober 2017 um 13:35 Uhr

    […] Unterschriftensammlung gestartet: „Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bl… […]

  5. #5 | Prinzregenttheater: Romy Schmidt scheiterte an der alten Krankheit des Ruhrgebiets | Ruhrbarone sagt am 13. März 2018 um 15:39 Uhr

    […] Unterschriftensammlung gestartet: „Romy Schmidt soll Leiterin des Prinzregenttheaters in Bochum bl… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.