„Wir und Heute“ – Michelle

Michelle Müntefering, SPD-Abgeordnete aus Herne, ist Ziel türkischer Spione geworden. Was für ein Unfug, findet David Schraven in unserem kleinen „Wir und Heute“-Podcast. Michelle hat nichts spannendes zu verbergen. Selbst wenn sie den deutsch-türkischen Parlamentarierverein führt. Martin Kaysh trifft Michelle des öfteren, etwa einmal im Jahr. Er meint, Erdogan hat sich mit Michelle in jedem Fall die falsche Gegnerin ausgesucht. „Die ist tough“. Wie auch immer. Die Wetten auf die Landtagswahlen werden hiermit eröffnet. David sagt, die AfD in NRW landet bei 4,7 Prozent – und Armin Laschet löst den negativen Schulz-Effekt aus, die CDU landet bei irgendwas um 29. Martin glaubt an einen historischen Erfolg der SPD und wähnt trotzdem die FDP als echten Wahlsieger. Hört rein, was meint ihr?

Zu den anderen Folgen des „Wir und Heute“-Podcastes – und zum Abo des YouTube-Kanals geht es hier.

Die Hörversionen des Podcasts, sowie die Abos für iTunes und Spotify sind hier zu finden.

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Kommentare

  1. #1 | Arnold Voss sagt am 1. April 2017 um 11:41 Uhr

    Ist das jetzt Quotenschädigung, wenn ein Mann Ü50 (wie ich) euren Video-Podcast immer wieder klasse findet?

    Ach ja, der Umgang Von Michelle und Münte Münteferings und der SPD-Spitze mit einem parteiinternen lokalen Gegenkandidaten müsste Erdogan doch eigentlich gefallen haben.

  2. #2 | ke sagt am 1. April 2017 um 12:20 Uhr

    Ich mag den Podcast, nur ist es eher ein schlechter Start ins Wochenende, wenn der Blutdruck direkt am Sa steigt.

    Dann immer diese Fragen:
    – Ja, wenn gebaut wird, wird der Verkehr beeinträchtigt, aber bei mir kommt immer wieder der Eindruck auf, dass wir auf den Autobahnen eher unsere Kompetenz im Absperren großer Strassen beweisen als schnelle Baustellenorganisation. Zusätzlich sind die Spurführungen meistens nur sehr schwer identifizierbar. Es gibt auch immer wieder Unfälle.
    – Wenn ich daran denke, welche Forderungen nach einer Karaikatur in einem Schulbuch kamen (https://www.ruhrbarone.de/karikaturen-streit-mit-tuerkei-cdu-abgeordneter-wittke-gegen-schulbuch-scherz/93936), kann ich es nicht nachvollziehen, dass die Politik jetzt nicht konsequenter reagiert, wenn an Autobahnen geschmiert wird.
    – Das Privatfernsehen will jetzt pro Fernseher relativ viel Geld sehen, nur wer von der werberelevanten Zielgruppe kann sich das leisten?
    – Der Brexit-Vergleich mit dem führerlosen LKW war super

  3. #3 | Robert Müser sagt am 2. April 2017 um 14:09 Uhr

    Wer ist eigentliche diese Michelle M. muss ich die kennen?

    Groß aufgefallen in irgendeiner politischen Aktion bzw. mit irgendwelchen segensreichen Wohltaten für ihren Wahlsprengel ist sie mir bisher nicht – oder handelt es sich hier vielleicht um den weiblichen Jacob Mierscheid?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung