Ruhrbarone » Dortmund

  0

“Wolke” beim Sommer am U – Konzerttipp

In Dortmund | Am 29 Juli 2014 | Von Ulrike Maerkel

Wer es melancholisch und melodisch mag, wird sie lieben. Die Kölner Band Wolke macht schöne deutschsprachige Popstücke mit wenig technischen Aufwand, dafür aber mit viel Gefühl. Die Kölner Band ist zu Gast beim Sommer am U. Dazu passt, dass die Bandmitglieder gerade eine neue Formation mit Namen Sonne gegründet haben – hoffentlich ein gutes Omen für den Open Air Auftritt in Dortmund.

Donnerstag, 31.7. 2014, 19:00 Uhr, Sommer am U, Leonie-Reygers-Terrasse

Das Konzert ist ‘umsonst und draußen’. Organisiert wird das Konzert u.a. von EKAMINA, die seit vielen Jahren im Sissi Kingkong für ein abwechslungsreiches Musik- und Literatur-Programm sorgen. In der Nordstadtbar in Hafennähe hat die Band Wolke auch schon gespielt.

 


  0

Frühstück für Dortmund

In Dortmund, Dortmund-Pilot | Am 29 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

TU Dortmund Foto: Tuxyso Lizenz: CC

TU Dortmund Foto: Tuxyso Lizenz: CC

TU: Streit um das Betreuungsgeld ist neu entfacht…Welt

Flughafen: Streit um Betriebszeiten…Radio91.2

Festival: Ramadan-Festival wächst nach Kritik…Der Westen

Nordstadt: Deutschlands erstes muslimisches Gebetshaus wird optisch aufgewertet...Nordstadtblogger

Freibad Stockheide: Mittwoch wieder offen…Radio91.2

BVB: Dortmund will mit Marco Reus neu verhandeln…Goal

BVB: Borussia Dortmund verzeiht Schweinsteiger – Angebot für Gesangsnachhilfe…Abendzeitung

BVB: Dortmund will zwei weitere Investoren ins Boot holen…Der Westen


  1

BVB: “Ciromeyang”-Euphorie ist noch völlig verfrüht

In Dortmund, Sport | Am 28 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt

Ciro Immobile bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: BVB

Ciro Immobile bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: BVB

Es ist schon erstaunlich, wie schnell die öffentliche Wahrnehmung von Sportlern manchmal kippt. Da ist Dortmunds neuer Top-Stürmer Ciro Immobile erst wenige Tage im Mannschaftstraining, bleibt bei seinen ersten beiden Kurzeinsätzen für den neuen Club (in Heidenheim und in Osnabrück) ohne eigenen Treffer und spielerisch (verständlicherweise) noch relativ blass, und schon setzt es Kritik, werden Zweifel laut, ob der Ex-Turiner wohl die Fußstapfen von Robert Lewandowski, den es von Dortmund bekanntermaßen zu den Bayern nach München zog, jemals wird ausfüllen können.

Und dann, nur ein Testspiel später, bei erschreckend schwachen Essenern übrigens, die 180 Grad Kehrtwende. weiterlesen… →


  4

Dortmund: Anti-Nazi Bündnis Blockado rechnet mit Naziaufmarsch im Spätsommer

In Dortmund | Am 28 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Blockade des S-Bahnhofs Westerfilde

Blockade des S-Bahnhofs Westerfilde

Das Anti-Nazi Bündnis Blockado rechnet auch in diesem Jahr mit einem Naziaufmarsch in Dortmund im Spätsommer. Als wahrscheinliche Termine gelten der 30. August und der 6. September. Die Nazis, die bislang eher intern mobilisieren, und hätten noch keine Demonstration angemeldet, teilt das Bündnis mit. Als Grund nimmt man bei Blockado an, die Nazis wollten so die Pläne für Blockaden erschweren:

Dieses Jahr steht den Neonazis auf den ersten Blick nichts im Wege, um ihren Aufmarsch, sei es zum Antikriegstag oder gegen das Verbot ihrer Kameradschaft, durchzuführen. Vier Wochen vor dem ersten zu erwartenden Termin ist allerdings von Seiten der Neonazis nichts zu hören. Keine Homepage, keine Infostände, keine der üblichen Kleindemonstrationen im Vorfeld.

Woran das liegen mag, darüber kann man viel spekulieren: Geht den Neonazis nach dem Kommunalwahlkampf die Kraft aus? Haben sie die teilweise erfolgreichen Blockaden am 1. Mai eingeschüchtert? So viel Hoffnung wollen wir uns dann aber doch nicht machen, und zurücklehnen werden wir uns wegen der scheinbaren Untätigkeit der Neonazis sicher nicht.

Das Bündnis bereitet schon jetzt Blockaden gegen eine mögliche Nazi-Demonstration in Dortmund vor: “Wir werden jeden versuch der Neonazis, in Dortmund aufzumarschieren, blockieren.”

 

 


  1

Dortmund: 33.000 feierten bei Juicy Beats

In Dortmund, Kultur | Am 28 Juli 2014 | Von Meldung

JuicyBeats 2014(c)H&H_Photographics

JuicyBeats 2014(c)H&H_Photographics

33.000 Musikbegeisterte feierten am Samstag beim 19. Juicy Beats Festival im Dortmunder Westfalenpark. Erstmalig war das Festival bereits im Vorfeld ausverkauft. Bei bestem Open-Air-Wetter sorgten mehr als 450 Künstler auf den über 20 im gesamten Park verteilten Bühnen und Floors für beste Festivalstimmung. Vor allem die Auftritte von Alligatoah, Milky Chance, Alle Farben, Calexico und Hundreds kamen beim Publikum sehr gut an. Höhepunkt des Live-Programms war der Auftritt des internationalen Star-Djs Boys Noize, dessen spektakuläre Bühnenshow in einem großen Konfettiregen mündete. Neben den 30.000 Besuchern am Tag kamen in der Nacht noch rund 3.000 weitere Gäste, um bis in die Morgenstunden auf den vielen unterschiedlichen Bühnen und Floors zu feiern. Mit der 19. Ausgabe des größten Electronic -und Independet-Music Festivals in NRW zeigen sich die Veranstalter sehr zufrieden: „Es war ein außerordentlich schönes Festival mit tollen Shows und einem großartigen Publikum“, berichtet Festivaldirektor Carsten Helmich. Zum 20. Festivaljubiläum im nächsten Jahr wird Juicy Beats dann erstmalig über zwei Tage stattfinden. Erste Karten sind bereits ab Montagauf der Festivalhomepage erhältlich.


  0

Ron Pope

In Dortmund | Am 28 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Ron Pope, Dienstag, 29. Juli, 20.00 Uhr, FZW, Dortmund


  0

Frühstück für Dortmund

In Dortmund, Dortmund-Pilot | Am 28 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

wr-haus

Frank Bünte: Funke Mediengruppe muss sich Ruck geben…Newsroom

Nazis: Aggressiv, militant, rechts…Kölner Stadtanzeiger

Hörde: Hörder Burg vor Verkauf – Sparkassen-Akademie?…Der Westen

BVB: Immobile feiert BVB-Torpremiere bei 5:1-Sieg gegen RWE…Der Westen

BVB: Watzke und Klopp loben das neue Stadion von RWE…Der Westen

BVB: Schweinsteiger und das “BVB-Hurensöhne”-Video…Welt

BVB: Neuzugang Immobile erstmals für Borussia Dortmund erfolgreich…Bild


  2

BVB-Testspiel bei RW Essen heute live im TV

In Dortmund, Ruhrgebiet, Sport | Am 27 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt

bvbWer von den Fußballfreunden unter unseren Lesern heute Nachmittag noch nichts vorhat, für den habe ich hier einen kleinen TV-Tipp:

Der Sender ‚Sport1‘ überträgt ab 16.45 Uhr heute das Testspiel der Dortmunder Borussia beim Regionalligisten RW Essen. Anstoß ist um 17.00 Uhr.

Wenn man sich kurz vor der Abreise des BVB in das Trainingslager nach Bad Ragaz sportlich wohl auch nicht zu viel erwarten sollte, zumal der Kader ja noch immer ohne etliche WM-Teilnehmer auskommen muss, könnte es doch ein unterhaltsamer Test gegen die seit Jahren mit sportlichen und auch finanziellen Problemen kämpfenden Gastgebern aus Essen werden.


  1

Frühstück für Dortmund

In Dortmund, Dortmund-Pilot | Am 27 Juli 2014 | Von Stefan Laurin


Juicy Beats: Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats…Der Westen

Nordstadt: Heimtkunde…Welt

Kim Kalkowski: Anti-fascists call for boycott of neo-Nazi linked vegan cake shop…libcom

Protest: Nur wenige demonstrieren für Palästina…Der Westen

Garten: Trend zum Schrebergarten – aus “spießig” ist “urban” geworden…Der Westen

BVB: Reus nach Einstieg ins Lauftraining zufrieden…General Anzeiger

 


  0

Reel Big Fish

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 26 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Reel Big Fish, Sonntag, 27. Juli, 21.00 Uhr, FZW, Dortmund


  2

Frühstück für Dortmund

In Dortmund, Dortmund-Pilot | Am 26 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

wr-haus

Medien: Ruhr Nachrichten verzichten auf Kauf von WAZ und WR – Veto vom Bundeskartellamt drohte…Newsroom

Medien: Lensing verzichtet auf Funke-Zeitungen…Meedia

Medien: Lensing darf Funke-Lokalteile nicht vollends übernehmen…Revierpassagen

Solidarität: Darum ging eine Dortmunderin mit Kippa ins Büro…Der Westen

Guntram Schneider: Kliniken sind auf Zuwanderer angewiesen…Express

Kopftuch-Debatte: Horitzky wehrt sich gegen Vorwürfe…Radio91.2

Nordstadt: Lebensgefahr — Dortmunder Versorger nimmt Haus vom Netz…Der Westen

Rauball: “Von Erpressung zu reden, das kann ich nicht akzeptieren”…Zeit

Fußball: Deutschlands U15 spielt um Bronze…NW

BVB: Marco Reus von «11 Freunde» als Spieler des Jahres geehrt…Frankfurter Rundschau

BVB: Jojic bereit für Reus-Ersatz…Bild

BVB: Reus nach Einstieg ins Lauftraining zufrieden…Reviersport

BVB: Im gelben Polohemd durch Europa?…Reviersport

 


  9

Das ‚Dortmunder U‘ ist noch kein Kultur-Highlight

In Dortmund, Kultur | Am 25 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt

Das 'U' in Dortmund. Foto(s): Robin Patzwaldt

Das ‘U’ in Dortmund. Foto(s): Robin Patzwaldt

Die aktuelle Sommerpause wollte ich gestern, zusammen mit einigen Verwandten, mal für einen privaten Besuch im ‚Dortmunder U‘ nutzen, den neuen, groß beworbenen Dortmunder Kultur-‚Tempel‘ mal unvoreingenommen und ‚ergebnisoffen‘ mit eigenen Augen besichtigen.

Zurück kehrte ich etwas geschockt, ehrlich gesagt. Eine gigantische Anzahl an schon für Laien sofort erkennbaren Baumängeln und das Ausmaß der ‚Außer Betrieb‘-Schilder übersteigt dort leider (noch immer) die Zahl der sehenswerten Kunst- und Kultur-Erlebnisse bei weitem. Die Zahl der anderen Gäste war buchstäblich an einer Hand abzuzählen. Es gab tatsächlich mehr Bedienstete in den weiten Gängen des Gebäudes an diesem Donnerstag als Besucher. Ein echtes Desaster! Bei dem Gedanken an das dort versickerte Geld wurde mir ganz anders… weiterlesen… →


  8

Dortmund: Juristische Nachhilfestunde für Polizeichef Lange

In Dortmund | Am 25 Juli 2014 | Von Meldung

Gregor Lange

Gregor Lange

Die Bochumer Rechtsanwältin Anne Mayer war dabei, als der Innenausschuss sich mit dem Rathaus-Überfall der Nazis am Abend der Kommunalwahl beschäftigt hat. Nun hat sie einen offenen Brief an Dortmunds Polizeipräsidenten Gregor Lange geschrieben – und erteilt dem Karrierebeamten mit SPD-Parteibuch kostenlos Nachhilfe. 

Bericht des Innenministers zum Überfall auf das Rathaus Dortmund am 25.5.2014

Sitzung des Innenausschusses am 26.6.2014

Sehr geehrter Herr Polizeipräsident Lange,

die o.g. Sitzung habe ich besucht und die Diskussion um den Bericht des Innenministers verfolgt. Neben dem Herrn Innenminister standen auch der Inspekteur der Polizei NRW und ein Vertreter des Polizeipräsidiums Dortmund für Erläuterungen und zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Der Bericht des Innenministeriums beruht ausschließlich auf Angaben der Polizei. Er läßt sich dahin zusammenfassen: Zwei politisch gegensätzliche Gruppen trafen aufeinander.
Beide Seiten waren aggressiv, die Attacken aus der bürgerlich/linken Gruppe gingen auch dann noch „fortwährend“ weiter, als die Lage bereits beruhigt war und heizte dadurch die Emotionen unter den Rechten immer wieder an (S.8).

Video-Aufnahmen, so die Kritik im Innenausschuß, geben einen anderen Sachverhalt wieder. Es hätte auch keine Vermummung im strafrechtlichen Sinne gegeben, sondern mit Reizgas angegriffene Menschen hätten sich geschützt. Angreifer war die Neo-Nazi-Gruppe um Herrn Borchardt, was in den Videos deutlich zu sehen sei. Ein Parlamentarier, der sämtliche Videos gesichtet hat, konnte darauf nur einen Fußtritt Richtung Neonazis ausmachen. weiterlesen… →


  61

Zukunft für den Dortmunder Flughafen

In Dortmund, Wirtschaft | Am 25 Juli 2014 | Von Michael Westerhoff

IMG_0853

"Millionenloch", "Subventionsgrab" - die Gegner des Dortmunder Flughafens haben in den vergangenen Jahren immer wieder mit den finanziellen Verlusten des Flughafens argumentiert. Die EU hat unter diese sieben Jahre andauernde Diskussion einen Schlussstrich gezogen. Die Überweisungen der Stadtwerke an den Airport sind legal. Genauso wie die Programme, mit denen Fluggesellschaften nach Dortmund gelockt wurden.  Zeit, um eine Bilanz zu ziehen und genau hinzuschauen, wer die Gewinner und wer die Verlierer dieses Urteils sind. Gewinner 1: Der Flughafen Der Flughafen hat nun Planungssicherheit. Und spart sich zudem ein dickes Sümmchen für Juristen, die in den vergangenen Jahren auf Anfragen ... weiterlesen →


  0

Egotronic

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 25 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Egotronic, 26. Juli, Juicy-Beats-Festival, Dortmund