Kategorie: Dortmund

  1

Schauspiel Dortmund: Hamlet oder Verbotene Liebe als Schicksal

Foto: Edi Szekely

Foto: Edi Szekely

Hamlet, ja, kennt man. So einigermaßen. Irgendein König wird ermordet, die Königin heiratet den Mörder, der Sohn Hamlet sinnt auf Rache, sinnt zu lange  und auch mal mit Totenschädel in der Hand, Ophelia geht ins Wasser und sowieso sind am Ende alle tot. „Und was mache ich jetzt mit diesem Schauermärchen“, mag sich Kay Voges gedacht haben. Er las noch mal genau nach und entdeckte eine Polit- und Familien-Story in einem Überwachungsstaat. Und all das gibt es dann in Dortmund auf der Bühne zu sehen: Big Brother und „Verbotene Liebe“, Edward Snowden und George W. Bush, Internet-Schwarm und Fan-Meute.  weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Die Kassierer und Häuptling Abendwind

Wolfgang und Volker Wendland von den Kassierern

Wolfgang und Volker Wendland von den Kassierern

Ab Januar steht die Punkband Die Kassierer in dem Stück “Häuptling Abendwind” im Schauspiel Dortmund auf der Bühne. Mit Wolfgang Wendland, dem  Sänger der Band, sprachen wir über die Arbeit in Dortmund, lang zurückliegende Theatererfahrungen und die Zukunftspläne der Kassierer.

Viele Punk-Bands aus  Eurer Generation machen schon lange Theaterprojekte. Die Toten Hosen, die Einstürzenden Neubauten, die Goldenen Zitronen – wieso die Kassierer erst jetzt? 

Wolfgang Wendland: Die Einstürzenden Neubauten waren ja immer Teil eines sich künstlerisch gebenden Umfelds. Das verwundert so etwas nicht. Ich hatte übrigens schon 1996 ein Theaterprojekt: Wir hatten die Stadthalle Wattenscheid für ein Stück mit dem Titel „Vino, Vino, Vino“ vertraglich zugesichert bekommen.  Auf den Plakaten stand, das Stück sei die Bühnenfassung der Chaostage. Als die Bochumer Stadtverwaltung das gesehen hat, bekamen sie es mit der Angst zu tun. Erst kam die Stadt dann mit immer ausgefalleneren Auflagen an, dann wurde alles abgesagt und uns wurde weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  4

Der BVB kann seine neun Ausfälle in Mainz nicht länger kompensieren

DSC07029 (580x435)Mainz gehörte zuletzt zu den Lieblingsgegnern des BVB. Und das nicht nur weil die Dortmunder mit Jürgen Klopp und Neven Subotic ehemalige Mainzer in ihrem Kader haben, oder jüngst der Borusse Jonas Hofmann nach Mainz ausgeliehen wurde, und gestern ein erstes Wiedersehen mit seinen langjährigen Kollegen feiern konnte.

Nein, die Schwarzgelben haben die letzten sechs Begegnungen gegen den FSV stets gewonnen. Diese Serie ist gestern in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz gerissen. Mit einem insgesamt unglücklichen 0:2 (0:0) musste der BVB auf die Rückreise gehen, und das obwohl er im Spiel mindestens ebenbürtig gewesen war. weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim 'Aki' Watzke. Foto: Robin Patzwaldt

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim ‘Aki’ Watzke. Foto: Robin Patzwaldt

Preis: Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke…Der Westen
Udo Dolezych: Verband stellt Strafanzeige gegen IHK-Chef…Welt
Mitte: Kaiserstraßenfest…Radio91.2
BVB: Dortmund ist besser als Bayern…Bild
BVB: Immobile fühlt sich wie ein Fremder…Reviersport

RuhrBarone-Logo
  0

Weltkindertag: Der BVB gewährt Kindern bis 14 Jahre am Samstag freien Eintritt ins ‚Borusseum‘

DSC07167Ein Besuch dort sollte für BVB-Fans eigentlich obligatorisch sein. Wer aber tatsächlich noch nicht da war, oder aber mal wieder dorthin möchte, für den bietet der BVB am morgigen Weltkindertag einen schönen Anlass: Kinder bis 14 haben am Samstag im ‚Borusseum‘, dem Vereinsmuseum der Schwarzgelben, freien Eintritt!

Das Vereinsmuseum des achtmaligen Deutschen Meisters ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet und hält zahlreiche Überraschungen parat. weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

Ralf Jäger Foto: IM-NRW

Ralf Jäger Foto: IM-NRW

Flüchtlinge: Innenminister Jäger attackiert Dezernentin Jägers…Der Westen
Stadtverwaltung: Nach Klage gegen Dortmund scheitert das Land mit dem Tariftreue-Gesetz…RP Online
Roma-Kulturfestival: Frieden, Glück und einfach ein Zuhause…Nordstadtblogger
Energie: Kraftwerk Hamm entwickelt sich zum Desaster für die Region…Der Westen
Gericht: Gemeinnützige Organisationen können von Strafverfahren profitieren…Der Westen
Kultur: Schöne Stellen und irritierende Tempi…Revierpassagen
BVB: Zahlreiche Borussen angeschlagen…Radio91.2
BVB: Einsatz von Kehl in Mainz noch ungewiss…Reviersport
BVB: Dortmund rennt alle in Grund und Boden…Bild

RuhrBarone-Logo
  0

Alex Hacke, Bassist der Band “Einstürzende Neubauten“, im Film und unter Wölfen

The Ministry Of Wolves – Rumpelstiltskin from Mute on Vimeo.

Alexander Hacke hat die Filmmusik zu Fatih Akins neuestem Kinofilm „The Cut“ geschrieben, der im September auf den Filmfestspielen in Venedig seine Weltpremiere feierte. Die Geschichte eines verzweifelten armenischen Vaters, der in den Wirren des türkischen Genozids an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs auf der Suche nach seinen Töchtern ist, erzählt Akin in erschütternden, oft auch grausamen Bildern. In den Kinos ist der Streifen ab 16. Oktober zu sehen.

Außerdem bringt Hacke mit der Band „The Ministry of Wolves“, zu der neben ihm Paul Wallfisch (Botanica / Musikalischer Direktor des Theater Dortmund), Mick Harvey (Mitbegründer von Nick Cave & The Bad Seeds) und Danielle de Picciotto (Crime & The City Solution) gehören, ein neues Album heraus: „Happily Ever After” ist ein auf 500 Kopien limitiertes Vinyl-Sammlerstück, das sich als Ergänzung zum Debut “Music From Republik Der Wölfe” versteht. Neben zwei bisher nicht veröffentlichten, enthält es noch unbekannte Stücke und deutsche Versionen einiger bisher gepresster Songs. Veröffentlichungstermin ist der 06. Oktober 2014.

Bei einer kleinen Europa-Tournee des Märchenmassakers „Republik der Wölfe“ ist Hacke mit „The Ministry of Wolves“ auch live zu erleben. Letztmalig ist das Stück am
Freitag, 3. Oktober, 18.00 Uhr,
Samstag, 4. Oktober, 19.30 Uhr, und
Sonntag, 5. Oktober, 18.00 Uhr,
am Schauspiel Dortmund
und am Samstag, 11. Oktober,
dann an der Volksbühne Berlin zu sehen.

 

RuhrBarone-Logo
  0

Ballet Dortmund: “Der Zauberberg ruft!” Teil 1-3 in Dortmund (HCC)

Der Dortmunder Ballettdirektor Xin Peng Wang - Foto: Mario Perricone

Der Dortmunder Ballettdirektor Xin Peng Wang – Foto: Mario Perricone

Das Ballett Dortmund startet anlässlich der Uraufführung des Handlungsballetts „Der Zauberberg“ (Premiere: 8. November 2014) im Harenberg City Center mit der neuen Reihe “Der Zauberberg ruft!“ in die neue Spielzeit.

In seiner Serie von modernen Handlungsballetten, die auf erzählender Literatur basieren, widmet sich Xin Peng Wang nun dem „Jahrhundertroman“ Der Zauberberg von Thomas Mann. Gemeinsam mit seinem Chefdramaturg Dr. Christian Baier stellt er an drei Abenden unter dem Motto “Der Zauberberg ruft!“ das Konzept und die Entstehungsgeschichte der Ballettproduktion vor. Anhand ausgewählter Szenen wird gezeigt, wie die literarische Vorlage in die Sprache des Tanzes übersetzt wurde. Gastgeber sind, neben dem Ballet Dortmund, die Dortmunder Philharmoniker, die Ballettfreunde Dortmund und das Harenberg City Center.

Neben dem Kunstgenuss soll das Publikum auch kulinarisch verwöhnt werden. In dem Kartenpreis von 60,00 Euro ist ein mehrgängiges Menü enthalten, das sich an Rezepten aus der Jahrhundertwende orientiert.

ZAUBERWELT Zauberberg
“Der Zauberberg ruft!”
Sa., 20.09., 19.00 Uhr
Harenberg City Center

Weitere Termine:
Teil 1 am 20.09.2014, 19 Uhr
Teil 2 am 11.10.2014, 19 Uhr
Teil 3 am 15.11.2014

Karten (inklusive mehrgängiges Menü) an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/50 27 222 und im Internet auf www.theaterdo.de. Kartenkauf nur bis Freitag, 19.09., 15 Uhr möglich (wegen der Vorbereitung des Menüs).

 

RuhrBarone-Logo
michalak-204
  0

[Ein bißchen bizarr, ein wenig schaurig und genial dazu - der Zirkus des Horrors]

michalak-14

Bis Samstag gastiert er noch an den Westfalenhallen in Dortmund, dann wird er ab dem 2.10.2014 in Köln seine Zelte aufschlagen.

Der Zirkus des Horrors, wie ich finde … eine gelungene Mischung aus hochkarätiger und atemberaubender akrobatischer Zirkuskunst, gepaart mit schaurigen und makaberen Showeinlagen, inszeniert von “horror-like” geschminkten Künstlern und Artisten…alles gelungen untermalt von tollen Sound- und Lichteffekten.

Der Grusel regiert die Manege, sorgt für Nervenkitzel und diesen “ich kann da nicht hinsehen, muss aber trotdem gucken – Effekt” und man fühlt gute zwei Stunden in den Bann einer anderen Welt gezogen und bestens unterhalten.

Ich will keine genauen Details verraten, habe euch aber einige “selbstredende” Fotos  mitgebracht und kann euch die Show nur wärmstens ans Herz legen!

Nur noch am Donnerstag, Freitag und Samstag, jeweils um 19:30 Uhr auf dem Platz vor den Westfalenhallen in Dortmund!

Ich habe einige ermäßigte Sonder-Eintrittskarten, die sind in der Bochumer Innenstadt abzuholen!

Der Schauplatz in Köln vom 2.10.2014 bis zum 26.10.2014, jeweils um 20 Uhr… ist der Festplatz Gummersbacher Strasse (nähe Lanxess-Arena)!

RuhrBarone-Logo
  0

[Reminder an das FZW - Visions 25th Anniversary Club Edition, Pothead und Kadaver]

unnamed

Freitag in zwei Wochen ist es soweit, dann beginnen die Geburtstagsfeierlichkeiten des Dortmunder Musikmagazins Visions.

Gefeiert wird das 25 jährige Bestehen und wie bereits hier angekündigt, werden Casper und KMPFSPRT am 3.10.2014 das “25th Anniversary Festival” im FZW einläuten.

Der 1. Tag des VISIONS 25th Anniversary Club Edtion ist aber bereits ausverkauft, Karten gibt es aber noch für den 4.10.2014 mit Antemasque, The Intersphere und Flood Of Redt und für den 5.10.2014 mit den Beatsteaks und The Durango Riot.

Tickets Antemasque 4.10.2014 FZW

Tickets Beatsteaks 5.10.2014 FZW

Wer also noch dabei sein und mitfeiern möchte, der sollte sich beeilen! weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

Der Phoenixsee - das Naherholungsgebiet im neuen Dortmund

Der Phoenixsee – das Naherholungsgebiet im neuen Dortmund

Hörde: Politik stutzt Radfahr-Verbotszone am Phoenix-See…Der Westen
Nordstadt: Grünen möchten Leerstand in der Bezirksvertretung thematisieren…Nordstadtblogger
Wohnen: Räumungsklage gegen 84-Jährigen…Radio91.2
BVB: Merz verlässt den Aufsichtsrat…RP Online
BVB:  Klopp überlistet Arsenals Wenger…Welt
BVB: »Ich liebe unseren galligen Fußball!”…Bild

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

opel_werkWirtschaft: Dortmunder Firmen haben kein Interesse an Opelanern…Der Westen
Pfandringe: ”Gefährliche Pfandringe” – Häme und Spott für Dortmund…Der Westen
Unterkunft: Stadt denkt über Wohn-Container für Flüchtlinge nach…Der Westen
Überrascht?: Aktion räumt mit Vorurteilen gegenüber Zuwanderern aus Rumänien und Bulgarien auf…Nordstadtblogger
Oper: Das Theater Dortmund startet mit Verdis “Maskenball” in die neue Spielzeit…Revierpassagen
BVB: Immobile ballert alle Zweifel weg…Welt
BVB: Dortmund lässt Arsenal keine Chance…Spiegel
BVB: Gala zum Auftakt…Reviersport

RuhrBarone-Logo