Kategorie-Archiv: Dortmund

michalak-31
  0

[Die Kassierer - unzensiert und ungeniert]

michalak-15

Schon bevor die Kassierer gestern Abend überhaupt die Bühne der großen Halle im FZW betraten, flogen ihnen die ersten “Herzen” ihrer Fans zu. Leere und volle Bierbehälter füllten die Singfläche – Liebesbekundungen auf “punkisch” eben. Nun gut, Eisenpimmel sorgten im Vorfeld schon mal für einen “gesunden” Pegel :)

Mit dem Auftreten der vier Jungs aus Wattenscheid und/oder Lünen, flogen dann auch die letzten Hemmungen und Pullover und Hemden und Hosen. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum.

Textsicher waren die meisten…wer die Titel der Songs kannte, der konnte eigentlich auch schon bombensicher mitsingen.

Warum es ging? …..Moment …hier ist die Setlist :)

michalak-176

Unterm Strich hat es irgendwie Spaß gemacht.

Wölfi hat es nun mal drauf, mit seinem verschmitzten Lächeln und seiner Art von Kommunikation die Massen an sich zu reißen und Stimmung zu machen, mit prächtiger Unterstützung von Mitch, Volker und Nikolaj natürlich. Da werden auch schon mal gnadenlos auf der Bühne die Unterhosen getauscht!

Und, man muss es ihnen lassen… von ihren Fans derart abgefeiert zu werden, davon träumen wohl so manche Bands, wenn sie auf der Bühne stehen.

Im nächsten Jahr feiern die Kassierer übrigens ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum in der Zeche in Bochum und auf ihrer Webseite findet ihr die Konzerttermine der nächsten Wochen.

RuhrBarone-Logo
  0

Staranwalt Dr. Birkenstock stellt Antrag auf Befangenheit im ENVIO-Prozess

Envio-Chef Dirk Neupert (links) vor Gericht

Envio-Chef Dirk Neupert (links) vor Gericht

Der bundesweit beachtet Prozess (der Spiegel berichtete gleich mehrfach über den Prozess) hat eine neue Wendung genommen. Anwalt Dr. Birkenstock und Anwältin Jordana Wirths, die mehrere ENVIO-Opfer in der Nebenklage vertreten, haben in der Strafsache gegen Dr. Neupert gerade bei der Strafkammer des Landgericht Dortmund einen Antrag wegen Befangenheit des medizinischen Sachverständigen Prof. Dr. Rettenmeier gestellt. Der PCB-Entsorger ENVIO hatte jahrelang seine Arbeiter dem hochgiftigen Gift PCB nach Anklage ausgesetzt. Die Betroffenen verklagten den verantwortlichen Geschäftsführer Dr. Neupert unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Alle anderen Nebenklagevertreter haben sich dem Antrag der Kanzlei Birkenstock wegen Besorgnis der Befangenheit angeschlossen – der Antrag hat also das ganze Gewicht der Nebenklage.

Prof. Dr. Kraus, von der renommierten RWTH Aachen, hatte bei sieben ehemaligen ENVIO-Arbeitern so genannte Telomer-Verkürzungen, also Zellveränderungen, festgestellt. Das ist vor allem deswegen interessant, weil eine Studie der University of Iowa 2012 feststellte, dass erhöhte PCB-Werte im Blut zu Telomer-Verkürzungen führen. Dr. Birkenstock kritisiert, dass diese Untersuchungsergebnisse zu den Telomer-Verkürzungen dem Gutachter Rettenmeier nicht vorlagen. Rettenmeier würde etwas bewerten, dass er gar nicht kennt – keine solide Grundlage für ein Gutachten, dass das Schicksal vieler Opfer mitentscheiden wird. Als Thomas Kelm, Vorsitzender der Strafkammer, in seinem Zwischenfazit im August gesagt hatte, dass eine Verurteilung wegen Körperverletzung „aus jetziger Sicht problematisch sei“, waren die Nebenkläger enttäuscht. Kelm war der Ansicht, dass die zahlreichen Krankheitssymptome der über 50 Geschädigten „nicht zweifelsfrei“ auf die erhöhten PCB-Werte zurückzuführen seien. Doch offensichtlich hatte sich der Richter auf einen Gutachter verlassen, der wenig Ahnung von dem hat, worüber er sprach.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

Rathaus Dortmund

Rathaus Dortmund

Stadt: Gebühren in der Summe zu hoch…Radio91.2
Envio: Umweltskandal soll nicht in Vergessenheit geraten…Nordstadtblogger
Theater: Erkrankter Klaws fällt als Jesus aus…Ruhr Nachrichten
BVB: Borussia hofft auf Sven Bender…Süddeutsche
BVB: “Keine drei Gläser Champagner getrunken”…Radio91.2
BVB: Konsequenz, Kunst, Kaltschnäuzigkeit…FR Online
BVB: So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren…Der Westen

RuhrBarone-Logo
logo_ctdo_200
  1

Das war doch allen klar!

logo_ctdo_200Was von den persönlichen Erinnerungen der Nerds aus den Neunzigern übrig geblieben ist.

Diese und nächste Woche gibt es Vorträge zu den Fakten von Edward Snowdens Enthüllungen.

Spätestens mit der Digitalisierung des Telefonnetzes in den neunziger Jahren tauchten die bekannten Verschwörungstheorien zur Überwachung auf.

Darüber, welche dieser “Spinnereien” sich im Nachhinein bewahrheitet haben, referiert Thomas Römer vom Chaostreff Dortmund e.V. heute um 20:00 Uhr im Langen August und am 29.10. um 18:00 Uhr an der Ruhr-Uni Bochum im HZO.

Der Eintritt ist frei!

 

 

RuhrBarone-Logo
  3

4:0-Erfolg in Istanbul: Hat das Team des BVB nun verstanden?

P. E. Aubameyan steuerte gleich zwei Treffer in Istanbul bei. Foto: BVB

P. E. Aubameyang steuerte gleich zwei Treffer in Istanbul bei. Foto: BVB

Warum denn eigentlich nicht immer so, möchte man fragen. Leicht und locker gewann Borussia Dortmund am gestrigen Abend das Champions League-Gruppenspiel bei Galatasaray Istanbul mit 4:0 (3:0) und tankte damit, wie erhofft, endlich mal wieder frisches Selbstvertrauen.
Bereits zur Halbzeit führten die Gäste aus Dortmund am Bosporus durch zwei frühe Tore von Pierre-Emerick Aubameyang (6. Und 18.), sowie einen herrlichen Fernschuss von Marco Reus (41.) mit 3:0. In der zweiten Halbzeit kontrollierte man weiter das Geschehen auf dem Platz, bevor der eingewechselte Adrian Ramos (83.) in der Schlussphase den Entstand sicherstellte.
Einziger Wehrmutstropfen für die Schwarzgelben war an diesem Abend eine möglicherweise schwerere Verletzung von Mittelfeldspieler Sven Bender, der unglücklich auf seinen Arm fiel und nach eigenen Angaben dabei offenbar ein Knacken im Ellenbogengelenk verspürte. Das Untersuchungsergebnis steht aktuell noch aus. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Frühstück für Dortmund

schauspiel_dortmundSchauspiel: Komm in meinen Wigwam…Revierpassagen
Hörde: Phoenix-Halle wird zur Konzert-Arena…Ruhr Nachrichten
Tarifkonflikt: AWO-Kitas werden Freitag bestreikt…Der Westen
Hauptbahnhof: Startschuss für den 37 Millionen Euro schweren Umbau der Stadtbahnstation…Nordstadtblogger
BVB: Dortmund schießt sich den Frust von der Seele…Welt
BVB: Jürgen Klopp applaudiert…Süddeutsche
BVB: Champions League ist einfacher als Bundesliga…FAZ
BVB: Raus aus der Krise, rein in die Krise…Spiegel
BVB: In der Champions League weiter top…Reviersport

RuhrBarone-Logo
kassierer-fzwweb
  0

[Morgen im FZW - Die Kassierer und Eisenpimmel]

kassierer-fzwweb

Zwei legendäre Punk(Rock)Bands aus dem Ruhrgebiet, jede für sich ein Ereignis, wenn sie auf der Bühne stehen.

Die Kassierer, das sind Wolfgang Wendland “Wölfi”, Bruder Volker, Mitch und Nikolaj, die klassischen Punkrock mit polarisierenden Texten auf die Bühne bringen, oftmals satirisch angehaucht, und Eisenpimmel aus Duisburg, die sich selber als Satire-Punkband bezeichnen und schon fast genauso lange im Geschäft sind…werden morgen (23.10.2014) ab 20 Uhr im FZW in Dortmund ihr Publikum hoffentlich zum Kochen bringen.

Karten gibt es noch – greift zu!

Ticketshop

Positive Records

und natürlich an der Abendkasse!

RuhrBarone-Logo
  18

Schluss mit Ruhri-Industrieromantik!

Henrichshütte

Industrie und Natur – die Henrichshütte in Hattingen (Foto: Michael Westerhoff)

Zeche auf der Umhängetasche, illuminiertes Stahlwerk auf der Imagebroschüre, verfallene Industrie als Filmkulisse. Wirtschaftsjournalistik-Professor Hendrik Müller fordert eine Abkehr von der Ruhri-Romantik.

Die Ruhris sind stolz auf ihre verfallenen Industrieareale. In allen Städten boomen Souvenirs, die irgendwie etwas mit Bergbau, Stahl oder Bier zu tun haben. Der aus Norddeutschland stammende Professor hält die Vermarktung dieses alten Bilds des Ruhrgebiets für falsch.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Frühstück für Dortmund

Der Phoenixsee - das Naherholungsgebiet im neuen Dortmund

Der Phoenixsee – das Naherholungsgebiet im neuen Dortmund


Hörde: 
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie…Ruhr Nachrichten
Innenstadt: Riesen-Weihnachtsbaum wird aufgebaut…Der Westen
Innenstadt: Günter-Samtlebe-Platz vor der DEW-Zentrale geplant…Der Ruhr Nachrichten
TV: Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest…Der Westen
Ausstellung: „Foto Affairs“ in der Nordstadt…Nordstadtblogger
Envio: Gutachter abgelehnt…Radio91.2
BVB: Fans von Hooligans in Istanbul attackiert…Ruhr Nachrichten
BVB: Quo vadis, Borussia?…Schwatzgelb
BVB: “Sentimentaler Abend” für Gündogan…Reviersport
BVB: Keep calm and carry on…Schwatzgelb

RuhrBarone-Logo
  0

Michael Steinbrecher kehrt auf die TV-Bildschirme zurück

Michael Steinbrecher. Quelle: Wikipedia, Foto: Michael Kramer, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Michael Steinbrecher. Quelle: Wikipedia, Foto: Michael Kramer, Lizenz:CC BY-SA 3.0

Der langjährige TV-Moderator und Dortmunder Journalistik-Professor Michael Steinbrecher kehrt im Januar 2015 auf die TV-Bildschirme der Nation zurück.
Wie der SWR (Südwestrundfunk) nun bekanntgab, wird der 48-Jährige am 9. Januar 2015 erstmals die Sendung ‚Nachtcafe‘ präsentieren und damit dort die Nachfolge von Moderator Wieland Backes (68) übernehmen, der dort zuletzt seinen Rückzug angekündigt hatte.

Der in Waltrop aufgewachsene gebürtige Dortmunder Michael Steinbrecher, dessen Eltern in Waltrop bis vor Kurzem noch immer ein örtliches Blumengeschäft betreiben haben, ist seit 2009 Professor für Fernseh- und Crossmedialen Journalismus am Institut für Journalistik der TU Dortmund. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Poker um Marco Reus: Die Bayern können das Stänkern einfach nicht lassen

Marco Reus. Foto: BVB

Marco Reus. Foto: BVB

Aus Sicht des BVB kommt das erneute Störfeuer in Sachen Marco Reus aus Richtung München zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Karl-Heinz Rummenigge konnte mal wieder nicht wiederstehen und hat auf Reporterfragen hin erneut öffentlich eingeräumt, dass man sich beim FC Bayern bei Gelegenheit über eine mögliche Verpflichtung des Nationalspielers durchaus Gedanken machen wolle und werde.
Wahrlich nichts Neues, kamen ähnliche Spekulationen doch bereits mehrfach in die Öffentlichkeit. Doch bei der aktuellen sportlichen Krise beim BVB, nervt das Ganze nun natürlich umso mehr. Absicht, oder nicht bei Rummenigge? Darüber mag man diskutieren. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Foto Affairs

foto_affairs
Freelens ist der Verband der Fotojournalisten. Hervorragende Fotografen, die mehr machen als gute Bilder, die mit ihren Fotos auch noch Geschichte und Geschichten nachzeichnen. Ab Mittwoch könnt Ihr due Freelens-Ausstellung Foto Affairs sehen. Geht hin. Sowas bekommt ihr schon lange nicht mehr jeden Tag in Magazinen und Zeitungen zu sehen.

Eine Ausstellung der Regionalgruppe Ruhrgebiet
des Fotografenverbandes FREELENS e.V.
Kulturort Depot • Immermannstr. 29 • 44147 Dortmund
Vernissage: MI 22.10.2014 von 18 bis 21 Uhr
Öffnungszeiten:
MI 22.10. bis SO 02.11.2014
MI/DO/FR/SA 17 bis 20 Uhr, SO 11 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Führungen: SO 15 Uhr

RuhrBarone-Logo