Dortmund

  0

Der Ruhrpilot

Dügida, Foto: Ulrike Märkel

Dügida, Foto: Ulrike Märkel


NRW: 
Die Wurzeln des neuen deutschen Hasses…Welt
NRW: Woher kommt in Zukunft da Gas?…Welt
Debatte: Gefährliches Zündeln mit Bargeld…NZZ
Debatte: Nur weg hier…Jungle World
Debatte: Bargeld soll ins Grundgesetz…Bild
Ruhrgebiet: Reviertheater laufen dem Rheinland den Rang ab…Welt
Bochum: Johan Simons zum Intendanten gewählt…Der Westen
Dortmund: Erstaufnahmen müssen sicherer werden…Der Westen
Dortmund: Iron-Maiden-Flieger zu schwer für Airport…Der Westen
Duisburg: Sana-Klinik will bis zu 270 Stellen abbauen…Der Westen
Essen: SPD – eine zerrissene Partei mit zwei Lebenswelten…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  2

Dortmund: BVB verlängert bis 2017 mit Roman Weidenfeller

Roman Weidenfeller. Foto: Robin Patzwaldt

Roman Weidenfeller. Foto: Robin Patzwaldt

Borussia Dortmund und Roman Weidenfeller haben heute den zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2017 verlängert. „Ich bin glücklich und dankbar, auch weiterhin ein Teil der neuen, positiven Entwicklung des BVB zu sein“, erklärte der 35 Jahre alte Torhüter.
 
Weidenfeller, der zum Kader der deutschen Fußballnationalmannschaft zählte, die im Sommer 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, spielt seit fast 14 Jahren für Borussia Dortmund. Er ist der mit Abstand dienstälteste Spieler im Kader und rangiert in der Liste aller BVB-Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen auf Rang zwei. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Juicy Beats 2016: Sturmtief „Zeljko“ wirkt noch nach

Zwei Tage Party und Spaß wünschen sich die Veranstalter für Juicy Beats 2016 am 29. und 30. Juli 2016 im Westfalenpark Dortmund (Foto: Juicy Beats/H&H photographics)

Zwei Tage Party und Spaß wünschen sich die Veranstalter für Juicy Beats 2016 am 29. und 30. Juli 2016 im Westfalenpark Dortmund (Foto: Juicy Beats/H&H photographics)

Deichkind und die 257er am Freitag. Fritz Kalkbrenner, Annenmaykantereit, Wanda und Genetikk am Samstag. Und obwohl  ca. 90% der Tickets für den im letzten Jahr wegen „Zeljko“ abgesagten Juicy Beats-Samstag zurückerstattet wurden, ist Organisator Carsten Helmich mit der halben Jubiläums-Ausgabe noch immer nicht fertig: „Weil uns irgendwas fehlt. Den Leuten fehlt irgendwas, und dementsprechend muss natürlich das 20-jährige dieses Jahr umso heftiger nachgefeiert werden.“ Im Line-up für den 29. und 30. Juli 2016 finden sich deshalb neben Kalkbrenner auch ein paar andere Acts wieder, die im letzten Jahr nicht spielen konnten und das nun nachholen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

afd_plakate
NRW: 
Verfassungsschutz prüft Beobachtung der AfD…RP-Online
NRW: Nahezu täglich Übergriffe auf Flüchtlingsheime…Kölner Stadtanzeiger
NRW: So viele Staus wie…Ruhr Nachrichten
Debatte: Bundesbank warnt vor Bargeld-Begrenzung…Welt
Debatte: Bargeld ist Freiheit…FAZ
Debatte: Rettet das Bargeld und die Freiheit…WiWo
Debatte: Und es hat doch mit dem Islam zu tun…Jungle World
Debatte: AfD – Abfallprodukt der Politikverwesung…Novo Argumente
Ruhrgebiet: Steag-Pläne mit Müll-Geschäft geplatzt…Der Westen
Bochum: Zentrum liefert Auto-Ersatzteile an alle europäischen Händler…Der Westen
Dortmund: TU schließt Ruheraum wegen Geschlechtertrennung…Der Westen
Duisburg: Fernbusbahnhof soll dieses Jahr in Betrieb gehen…Der Westen
Essen: Die SPD Essen braucht dringend eine Integrationsfigur…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  0

Juicy Beats 2016 in Dortmund nimmt Formen an

michalak-291

Juicy Beats 2015 – der Freitag

Die Macher der Juicy Beats haben sich von der Sturmabsage im letzten Jahr erholt und vor allem nicht entmutigen lassen.

Gestern gab es auf der Pressekonferenz weitere tolle Neuigkeiten zum mittlerweile größten Festival für elektronische und alternative Popmusik in NRW, das in diesem Jahr am 29. und 30. Juli im Dortmunder Westfalenpark stattfinden wird.

Da ja sozusagen das große Jubiläumsspektakel nachgeholt werden muß, soll es in diesem Jahr noch größer und bunter werden.

Mit Deichkind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit, Wanda und Genetikk wurden bereits schon die ersten fetten Acts bestätigt und das Line-Up nimmt immer weitere Formen an:

Neu dabei sind u.a.: MotripGrossstadtgeflüster, Dan Mangan, Razz, Symbiz, Drunken Masters, Purple Disco Machine, I Am Jerry, die Ruhrpott-Rapper257ers, Antilopen Gang, Irie Révoltés, die Gewinner des Global-Pop-Hit 2015 Bukahara, Dear Reader  und Drangsal. Auch die ersten Namen für das DJ-Programm stehen schon fest: Tube & Berger, Rafael Da Cruz, Larse, Ante Perry, Juliet Sikora, Klaus Fiehe und DJ Dash. Insgesamt werden über 150 Bands und DJs aus der ganzen Welt auf den vielen Bühnen und Floors im gesamten Park auftreten. Zum aktuellen Line-Up geht´s hier lang.

Des weiteren wird es zwei neue Bühnen geben. Die „Live Europe“-Stage bringt brandheisse Newcomer Acts aus ganz Europa und das Kulturbüro präsentiert unter dem Motto „Dortmund.Macht.Lauter.“ eine Bühne für das Förderprogramm der Dortmunder Musikszene. Auch Funkhaus Europa ist wieder mit eigenem Programm und Ü-Wagen dabei.

Ab sofort sind im Juicy Beats Ticket Shop neben den Kombitickets auch Einzeltickets erhältlich.

michalak-303

Juicy Beats 2015 – der Freitag

 

RuhrBarone-Logo
  0

Rock im Revier zieht nach Dortmund

JT1A1903klein

Drei tolle Rock-Tage in Dortmund!

Die Künstler von Rock im Revier ziehen in die Westfalenhalle nach Dortmund

Soeben erreichte uns die Pressemeldung, dass das diesjährige DEAG Festival „Rock im Revier“, vom 26. bis 28. Mai 2016, das im letzten Jahr noch von der Veltins Arena auf die Trabrennbahn in Gelsenkirchen verlegt wurde, nun in den Westfalenhallen in Dortmund stattfinden wird.

Begründung seitens der Veranstalter ( DEAG Deutsche Entertainment AG Wizard Promotions Konzertagentur GmbH und www.handwerker-promotion.de)

Umfangreiche Tests der beauftragten Spezialisten sowie Gespräche mit Anwohnern haben ergeben: Die von den Fans, der Produktion und auch von den Bands gewünschte Lautstärke bei den geplanten Live-Konzerten auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ist nicht genehmigungsfähig. Die DEAG hat sich zum Umzug in die Westfalenhalle entschlossen, da die Konzerte dort in der Lautstärke stattfinden können, die für Rock sein muss!

Daher zieht das gesamte Line-Up des Festivals Rock im Revier (26. – 28. Mai) nach Dortmund in die Westfalenhalle um. Die für Rock im Revier gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der Vorverkauf für die Restkarten der Konzerte in der Westfalenhalle, die an denselben Terminen stattfinden, beginnt am Donnerstag, den 11.2., um 9 Uhr.

Der Vorverkauf für Rock im Revier wird von Donnerstag, 4.2., bis Donnerstag, 11.2. um 9 Uhr ruhen, um die verbleibenden Kapazitäten der restlichen Tickets für die Westfalenhalle zu sondieren. Ab Donnerstag, 11.2., um 9 Uhr gibt es auch Tagestickets für Donnerstag für 59,50€, für Freitag für 79,50€ und für Samstag für 69,50€ sowie weiterhin auch das 3-Tages-Ticket inkl. aller Gebühren für 125€ auf www.myticket.de und www.ticketmaster.de. 

Die Vorfreude sollte von dem Standortwechsel nicht geschmälert werden, denn alle Künstler kommen mit! Das hochkarätige Konzert-Line-up um die Heavy Metal-Großmeister Iron Maiden, Slayer und Nightwish wird außerdem um drei ausgewählte Acts erweitert: Die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica, die seit mehr als zwei Dekaden für Aufsehen sorgen, weil sie harten Metal auf klassischen Celli spielen, Suicidal Tendencies, die bereitsseit Anfang der Achtziger Brücken zwischen Hardcore-Punk und Metal schlagen, sowie die Radiorocker Prime Circle aus Südafrika. Außerdem dürfen sich die Fans weiterhin auf die Nummer-Eins-Bands Nightwish, Slayer, In Extremo freuen sowie auf weitere Acts wie Sabaton, Mando Diao, Powerwolf, Anthrax, Ghost, Tremonti, Gojira, The Wild Lies und The Raven Age.

Ich berichtete euch hier schon darüber !

RuhrBarone-Logo
  0

Dortmund: Die Eisadler spielen gegen Dinslaken und Lauterbach

Foto: Robin Patzwaldt

Foto: Robin Patzwaldt

Am kommenden Wochenende bestreiten die Dortmunder Eisadler zwei Spiele. Am Freitag kommt es um 20:00 Uhr zum Heimspiel gegen die Kobras aus Dinslaken, und am Sonntag treffen die Dortmunder Kufencracks auswärts um 18:00 Uhr in Lauterbach auf die Luchse.

Das letzte Heimspiel gegen Dinslaken dürfte bei den meisten Dortmunder Fans nicht in bester Erinnerung sein, verlor man doch seinerzeit mit 3:2. Danach folgten zwar zwei Siege in Dinslaken, aber die Kobras waren in Dortmund immer bissig. Deshalb gilt es, das Team um den Ex-Dortmunder Sven Linda auf keinen Fall zu unterschätzen, zumal der Trainerwechsel in Dinslaken wohl Kräfte freigesetzt hat, wie der Sieg gegen Lauterbach in der letzten Woche zeigt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Kraft sieht sich als eine Gute Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Ralph Sondermann Lizenz: Copyright

Kraft sieht sich als eine Gute Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Ralph Sondermann Lizenz: Copyright


NRW: 
Hannelore Kraft – Landesmutter a.D….RP Online
NRW: Lindner zeigt wie Politiker der AfD die Leviten lesen sollten…Stern
NRW: Altweiberfastnacht, ein Schreiben und der politische Schaden…Welt
Debatte: Bargeld statt Kontrolle…FAZ
Debatte: Bargeld kann man nicht überwachen…Spiegel
Debatte: „Die islamische Welt lebt in völliger Sünde“…Welt
Debatte: Hat Petry ihren Zenit überschritten?…Post von Horn
Debatte: AfD – Unsere Grünen von rechts…Spiegel
Ruhrgebiet: Wie sicher wird der Karneval…Bild
Bochum: Verdi fühlt sich stark für Kampf um höhere Löhne…Der Westen
Dortmund: KIZ gibt Open-Air-Konzert im Westfalenpark…Der Westen
Duisburg: Labor Genekam ist dem Zika-Virus auf der Spur…Der Westen
Essen: Mehr Sicherheit auch durch Videoüberwachung…Der Westen

RuhrBarone-Logo