Bundesbank will Sarrazin rauswerfen

Sarrazin

Sarrazin muss nun wohl doch seinen Hut nehmen. Die Bundesbank will den Vorstand ablösen lassen.

Seine umstrittenen Thesen über ein zukünftiges Deutschland werden den Bundesbanker nun wohl sein Amt kosten. Der Vorstand beschlossen heute einstimmig, einen Antrag auf Abberufung zu stellen. Das letzte Wort hat nun Bundespräsident Christian Wulff, er muss dem Antrag noch zustimmen.

Die Stellungnahme der Bundesbank:

„Vorstand der Deutschen Bundesbank beantragt Abberufung von Dr. Thilo Sarrazin

Der Vorstand der Deutschen Bundesbank hat heute einstimmig beschlossen, beim Bundespräsidenten die Abberufung von Dr. Thilo Sarrazin als Mitglied des Vorstandes zu beantragen. Der „Corporate Governance“-Beauftragte der Deutschen Bundesbank, Professor Dr. Uwe Schneider, unterstützt diesen Antrag uneingeschränkt.“

Dir gefällt vielleicht auch:

0 0 votes
Article Rating
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bert
Bert
12 Jahre zuvor

Die Bundesbank kommt vollkommen „unabhängig“ dem Wunsch der Kanzlerin nach.

Waren unsere Politiker bisher nur unfähig, argumentativ den Thesen des Herrn Sarrazin entgegen zu treten, wird er nun mit Druck kalt gestellt.

So wird es zu einem weiteren Stein, die Mauer zwischen Volk und angeblichen Vertretern, ein Stück höher zu ziehen und es kommt der Eindruck auf, das es in diesem Land einfach Themen gibt, über die man öffentlich nicht sprechen darf.

Höddeldipöp
Höddeldipöp
12 Jahre zuvor

Ach Bert.

Sarrazin ist widerlegt. Um dass zu begreifen, muss man aber wenigstens dem Diskurs folgen können.

Sucht euch doch für Eure Auffassung jemanden, der seine Behauptungen auch belegen kann. Ich glaube nicht, dass ihr jemanden findet.

Malte
12 Jahre zuvor

@Höddeldipöp: Im Bezug worauf?

lebowski
lebowski
12 Jahre zuvor

@Höddeldipöp
„Sarrazin ist widerlegt.“

Wie jetzt, und das rechtfertigt seinen Rauswurf?

Ganz weit aus dem Fenster gelehnt hat sich in der Causa auch wieder unser neuer Bundesgrüßaugust Wulff:
die Diskussion schade Deutschland. So ein Spruch aus dem Munde eines „Demokraten“ sollte eigentlich ein Rücktrittsgrund sein.

1ng0
12 Jahre zuvor

er fürchtet sich vorm muezzin
vor türkischem gemüse
die sollen doch nach suez ziehn!
dem thilo geht die düse

wenn meine enkel flügge sind
dann ist das kopftuch standard
ja seid ihr denn meschügge, blind?
bald sind wir unterwandert!

er geifert, faselt, hetzt und bellt
in england hieß er wanker
die schlimmste kombi auf der welt:
politiker und banker

Locke
Locke
12 Jahre zuvor

„Ganz weit aus dem Fenster gelehnt hat sich in der Causa auch wieder unser neuer Bundesgrüßaugust Wulff“.

Wenn Sarrazin entlassen wird und dagegen klagt, hat es sich möglicherweise bald ausgewulfft und das ist auch gut so !

A.Kirchner
12 Jahre zuvor

Betr. Anfrage Vom Bundespäsidenten Christian Wulf zur Entlassung von Herrn Sarrazin
Hochachtung von Herrn Sarrazin.Entlich hat in Deutschland mal jemand den Mut zu sagen was die meisten Deutschen denken. Ich wohne in Duisburg in der Nähe von Marxloh.Die Herren der Politik haben ja keinen Schimmer was hier ab geht. Wenn man in einem feinen Willenviertel wohnt hat man damit ja nichts am Hut.Ich sehe keinen Grund Herrn Sarrazin zu entlassen,da wir inDeutschland in einer Demokratie leben und jeder Bürger frei seine Meinung eusern kann.

Werbung