Dortmund

  1

Vor dem Derby S04 gegen BVB: Kevin Großkreutz schlägt wieder zu

Kevin Großkreutz. Archiv-Foto: BVB

Er hat es tatsächlich schon wieder getan! Kevin Großkreutz, inzwischen in Liga 3 kickender Ex-BVB-Spieler, der Zeit seines Lebens gefühlt von einem Fettnapf in den nächsten tritt, hat einmal mehr zugeschlagen.

Im Zuge der Derby-Vorberichterstattung hatte ihn der TV-Sender Sky jetzt zu einem kleinen Interview gebeten. Vermutlich erhoffte sich der Kanal dadurch einige markante Statements und Schlagzeilen. Und Großkreutz enttäuschte die Herrschaften nicht. Einmal mehr steht er jetzt medial im Blickpunkt, trotz seiner seit Jahren schon sportlich immer mehr nachlassenden Leistungen auf dem Rasen.

Der 30-Jährige würde sich, so gab er bei Sky zu Protokoll, über einen Abstieg der Gelsenkirchener freuen. Auf eine entsprechende Frage im Interview antwortete Großkreutz mit einem einem Lachen: „Natürlich“.

Dann fuhr er fort: „Ja, ich würde mich freuen. Ein Jahr kann man schon mal auf die verzichten. Und da würde man sich in Dortmund drüber freuen.“

Während eine solche Aussage für einen extremen BVB-Fanatiker ja durchaus erwartbar ist, ist sie für jemanden der sein Geld mit diesem Sport verdient doch eine reichlich kurzsichtige Meinung. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Der Ruhrpilot

Anja Weber, DGB-Vorsitzender NRW Foto: Thomas Range/DGB NRW

Ruhrgebiet: DGB-Chefin fordert mehr Tempo bei der Ruhrkonferenz…WAZ
NRW: Politisches Gerangel um die Ganztagsschule…RP Online
NRW: Stamp ruft Ausländer zur Wahl auf…RP Online
NRW: Land hofft auf zigtausende Wohnungen in Bahnhofsnähe…WAZ
Debatte: Die Mitte ist nicht „verloren“. Sie macht sich Sorgen…Welt
Debatte: Wo der Daumen links ist…FAZ
Debatte: Wir schlafwandeln in eine neue Wirtschaftskrise…NZZ
Debatte:
Matrix – Filmisches Placebo…Jungle World
Debatte: „Jeder möchte Deutschland sein“…Welt
Debatte: Das Erbe der Postmoderne…Salonkolumnisten
Debatte: Unsere Toten…Cicero
Ruhrgebiet: Jahrelange Bauphase im Schienennetz steht bevor…n-tv
Ruhrgebiet: Wie der BVB und Schalke das Image des Reviers beeinflussen…RN
Ruhrgebiet: So bereitet sich die Bundespolizei auf das Revierderby vor…WAZ
Bochum: 6000 Euro Steuergeld für Knacki-Comedy-Spaß…Bild
Bochum: “Muslime sind die neuen Juden?”…Bo Alternativ
Bochum: Bermudadreieck startet mit Live-Musik in die Freiluftsaison…WAZ
Bochum: SEK stürmt Wohnung eines wegen IS-Video…WAZ
Duisburg: Bahn repariert Hauptbahnhof für Millionen…RP Online
Duisburg: Fassade geräumter Häuser ist ein „Sicherheitsrisiko“…WAZ
Essen: DGB wirbt für Europa…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Der Ruhrpilot

Funke-Zentrale in Essen


Ruhrgebiet:
  Wie Funkes WAZ geschrumpft ist…Kress
NRW: So steht es um den Offenen Ganztag…General-Anzeiger
NRW: Vielen Windkraftanlagen droht die Stilllegung…RP Online
NRW: Wem gehören weggeworfene Kunst-Skizzen?…FAZ
Debatte: Die „Dürre“ und ihre Profiteure…FAZ
Debatte: Wenn Influencerinnen Politik machen…Welt
Debatte: Fahren unter Aufsicht…Novo
Debatte: „Unternehmen betreiben politische Landschaftspflege“…Cicero
Debatte: Der Handel wird zur Zwei-Klassen-Gesellschaft…Welt
Debatte: Begehrte Ziele…FAZ
Ruhrgebiet: Das Ruhrgebiet schrumpft – fast überall…WP
Ruhrgebiet: CDU will Einheitsfarbe für Busse und Bahnen…WAZ
Ruhrgebiet: Das Literaturgebiet Ruhr formiert sich…RP Online
Bochum: „Wir bauen bezahlbare Wohnungen“…Welt
Bochum: Bochumer verschiedener Religionen beten gegen den Hass…WAZ
Bochum: „Theater der 10.000“ macht Bochum zur Freiluft-Bühne…WAZ
Dortmund: Intersport Voswinkel droht die Pleite…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Orang-Utan Walter feiert im Zoo den 30. Geburtstag…WAZ
Dortmund: Kommunales Literaturstipendium…Nordstadtblogger
Duisburg: Energiearmut durch Beratung bekämpfen…WAZ
Duisburg: DVG verspricht bei Verspätungen Geld zurück…WAZ
Duisburg: Mercatorhalle wird Ersatzspielstätte…RP Online
Essen: Essener haben deutlich weniger Einkommen als im Jahr 2000…WAZ
Essen: Ich habe 24 Stunden in einer Trinkhalle verbracht…Vice
Essen: Zentrale Schülerdemo fürs Klima Anfang Mai…WAZ

RuhrBarone-Logo
  4

ARD-Kommentator Steffen Simon droht das Revierderby für Sky-Abonnenten zu entwerten

Große Emotionen in Dortmund. Foto: Lena Dierich

Viele Fußballfans im Ruhrgebiet ohne Sky-Abo haben kürzlich sehr erfreut zur Kenntnis nehmen dürfen, dass das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am 27. April 2019 zusätzlich zur üblichen Pay-TV-Übertragung auf Sky auch für alle frei empfangbar live in der ARD übertragen werden wird.

Wie jetzt dazu bekannt wurde, wird das Spiel auf beiden Kanälen interessanter Weise mit demselben Kommentator versehen werden. Hier wie dort sitzt etwas überraschend ARD-Kommentator Steffen Simon bei der Übertragung des Einzelspiels am Mikrofon.

Leider eine ziemlich schlechte Nachricht für alle Sky-Kunden, müssen sie damit doch diesmal auf den Einsatz der sonst üblichen Top-Fußballkommentatoren vom Schlage einen Wolff Fuß oder Kai Dittmann verzichten. Stattdessen bekommen sie es bei diesem Fußballhighlight gezwungenermaßen (zumindest im Einzelspiel) mit dem bei vielen umstrittenen Simon zu tun, obwohl dieser gar nicht zu den sonst üblichen Bundesliga-Live-Kommentatoren gehört.

Auf DWDL.de-Nachfrage bestätigte ein Sky-Sprecher die ungewöhnliche Personalie und nannte „lizenzrechtliche Vorgaben“ als den Grund dafür. Was für ein Tiefschlag! Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet Foto: Land NRW


NRW: 
Armin Laschet macht sich für Bonn stark…General-Anzeiger
NRW: Land will Wirtschaft als Schulfach einführen…Handelsblatt
NRW: Ausweitung der Messerverbote?…WAZ
NRW: Luftverschmutzung schwächt sich etwas ab…AZ
NRW: 38 Polizeieinsätze wegen Hochzeitsfeiern…RP Online
NRW: 50 Bilder von Laschet für über 4800 Euro…Handelsblatt
NRW: Bayer vor Aktionärstreffen im Verteidigungsmodus…FAZ
Debatte: Es gibt den perfekten Kernreaktor. Bauen wir ihn!…Welt
Debatte: Tradition ist kein Menschenrecht…taz
Debatte: Gegen die Apologeten des Terrors…FAZ
Debatte: Zukunftsangst prägt eine ganze Generation..Welt
Debatte: Biosupermärkte – Betriebsrat unerwünscht…Zeit
Debatte: „Habt nicht so viel Angst vor uns!“…Jungle World
Ruhrgebiet: Gelsenkirchen ist Schlusslicht beim Pro-Kopf-Einkommen…WAZ
Ruhrgebiet: Kleine Box macht Riesen-Bagger flott..Bild
Ruhrgebiet: Musiker Carsten Butterwegge ist als Trauredner unterwegs…WAZ
Ruhrgebiet: Kinderarmut kostet das Ruhrgebiet Zukunft…IKZ
Bochum: Religionsvertreter wollen Zeichen setzen…WAZ
Dortmund: Solidaritätsabend für Adil Demirci…Nordstadtblogger
Duisburg: Große Kulturdemo gegen Naziaufmarsch…RP Online
Duisburg: Wie die Rocker die Vulkanstraße beherrschen…WAZ
Essen: Jobcenter verwehrte Rollstuhlfahrer barrierefreie Wohnung…WAZ

RuhrBarone-Logo
  4

Michael Zorcs Personalpolitik beim BVB überzeugt nur teilweise: Was wird aus Rode und Schürrle?

Sebastian Rode im BVB-Trikot. Foto: Robin Patzwaldt

Michael Zorc macht beim BVB in Sachen Kaderplanung seit Jahren einen guten Job. Sein Name steht für Transferüberschüsse in Millionenhöhe. Dembele, Aubameyang, Hummels, Gündogan oder auch Mkhitaryan, die Liste der Spieler, die sich beim BVB prima entwickelt haben, dann für viel Geld an andere Klubs weitergereicht wurden, die ist lang.

Gerne übersehen wird in diesem Zusammenhang jedoch, dass es eine mindestens vergleichbar hohe Anzahl von Spielern gibt, die in Dortmund bitter enttäuscht haben. Zwei aktuelle Kandidaten aus dieser Gruppe sind Sebastian Rode und Andre Schürrle. Rode kam mit großen Hoffnungen für gut 10 Millionen Euro aus München zu seinem ‚Lieblingsverein‘ ins Ruhrgebiet, Schürrle gar für gut 30 Millionen als neuer Rekordtransfer vom VfL Wolfsburg nach Dortmund.

Beide zündeten beim BVB überhaupt nicht, blieben sogar weit hinter den in sie gesetzten Erwartungen zurück. Am Ende wurde sie, da sich kein Abnehmer fand, der eine entsprechend Ablösesumme für sie zu zahlen bereit war, lediglich ausgeliehen, damit sie zumindest etwas Spielpraxis sammeln konnten, zudem mit ihren hohen Gehältern von der beachtlichen Dortmunder Gehaltsliste kamen.

Jetzt stellt sich aktuell in beiden die bei Fans vieldiskutierte Frage: Sollen die beiden im Sommer eine neue Chance in schwarzgelb bekommen? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

DITIB Moschee in Köln Foto: Raimond Spekking, © , CC BY-SA 4.0


NRW: 
Jurist kritisiert Regelung zum Islam-Unterricht…Domradio
Ruhrgebiet: Investoren planen Luxus-Hotelturm am Centro…WAZ
Debatte: „Unterdrückung von Christen deutlich ansprechen“…Welt
Debatte: Daimlers Entfremdung…FAZ
Debatte: Grüne dürfen träumen…Welt
Debatte: Sowohlalsauch…Jungle World
Bochum: „Feeling called love“…WAZ
Bochum: Vision Bermudadreieck 2030…WAZ
Bochum: Schüsse bei türkischer Hochzeit…WAZ 
Bochum: YPG international…Bo Alternativ
Dortmund: Einsatz eskaliert – 80 Menschen bedrängen Polizei…WAZ
Dortmund: Ostermärsche enden mit Zeichen gegen Rechts…WAZ
Dortmund: Führt ein Halbpreis-Ticket ein….Ruhr Nachrichten
Duisburg: Bahn baut neue Brücke über Ruhrkanal…WAZ
Essen: Etwas bessere Luft – Fahrverbote drohen trotzdem…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Der Phoenixsee – Neues Wohngebiet in Dortmund


NRW: 
Wohnen wird überall teurer…Immobilien Zeitung
NRW: Das gebrochene Stau-Versprechen der Landesregierung…WAZ
Debatte: „Die AfD wird sich weiter radikalisieren“…Welt
Debatte: „Wir wollen die Investoren verschrecken“…FAZ
Debatte: „Städte haben Wohnungsmarkt aus der Hand gegeben“…Welt
Debatte: Lieber Sparkasse als N26…FAZ
Debatte: Der Frust mit der Frist…Jungle World
Debatte: Besteht der Mond aus Vanillepudding?…Cicero
Ruhrgebiet: Mammut-Marsch führt Wanderer 55 Kilometer durchs Ruhrgebiet…WAZ
Ruhrgebiet: Der Lachs soll in der Ruhr bald wieder heimisch werden…WAZ
Bochum: 77-Jähriger nach Schuss aus Polizeiwaffe gestorben…WAZ
Dortmund: Filmorchester begeistert Zuhörer mit den Bond-Melodien…RN
Duisburg: Schüsse, Bengalos, Blockaden – Sechs Einsätze bei Hochzeiten…WAZ
Duisburg: Der Lammflüsterer aus Duisburg Nord…RP Online
Essen: Jugendberufshilfe freut sich über Auszeichnung für Azubi…WAZ

RuhrBarone-Logo
  8

Teamflieger auf der Kippe? Endet im Sommer die Zeit der großen BVB-Dekadenz?

Vornehm geht die Welt zugrunde. Foto: BVB

Der dem BVB seit Mai 2016 von Eurowings zur Verfügung gestellte ‚Mannschaftsairbus‘ polarisiert vom ersten Tag an. Nun soll die Partnerschaft des Fußballklubs und der Fluglinie nach übereinstimmenden Medienberichten etwas überraschend vor dem Aus stehen. Zwischen 2013 und 2016 war Turkish Airlines der Sponsor des Mannschaftsfliegers. Doch auch diese Partnerschaft war keine langfristige.

Wenn der Klub in den nächsten Wochen nicht eine ähnliche Partnerschaft mit einer anderen Airline zur nächsten Saison abschließen kann, dann wird es ab Sommer keinen Flieger in Vereinslackierung der Dortmunder mehr geben. Nicht die schlechteste Aussicht, wie ich finde. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo