Dortmund

  0

Der Ruhrpilot


Ruhrgebiet: 
Das Revier kann Europa nicht egal sein…NRZ
NRW: Warum die Städte gelassen auf Rankings reagieren…RP Online
Ruhrgebiet: Würden Sie von Hartz IV leben, Bischof Overbeck?…WAZ
Debatte: Die drohende Übernahme Europas durch Russland…Welt
Debatte: Jeder zweite ausgereiste IS-Kämpfer hat deutschen Pass…WAZ
Debatte: Honig im Kopf…Zeit
Debatte: Behind the Wall…Jungle World
Debatte: Die Hautfarbe als Dauerthema, wie kann das passieren?…Welt
Bochum: Figurentheater Fidena feiert Besucherrekord…WAZ
Duisburg: Wir verlieren eine ganze Schülergeneration…WAZ
Essen: Philharmoniker und Stargeiger Daniel Hope spielen Filmmusik…WAZ

RuhrBarone-Logo
  2

Der Ruhrpilot

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) Foto: Olaf Kosinsky Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE


NRW: 
Laumann verteidigt Schulze Föcking…WN
Debatte: Der Antisemitismus im linksliberalen Milieu sitzt tief…Welt
Debatte: Wir leben in einer Blütezeit…FAZ
Debatte: Was die SPD wirklich retten würde, hat die Putzfrau erkannt…Welt
Debatte: Wenn der Nazi »Beeep« sagt…Jungle World
Debatte: Der Mythos des „Sonderwegs“…Cicero
Debatte: Feinstaub-Falle Bahnhöfe…FAZ
Dortmund: Rettungskräfte immer mehr unter Druck…WAZ
Dortmund: Festi Ramazan an Westfalenhallen ist genehmigt…WAZ
Duisburg: Lieber ohne Kippa unterwegs…RP Online 
Essen: Bekennerschreiben zu Anschlag auf Essener CDU-Büro…WAZ
Essen: Die Ruhrbahn gibt jetzt jede Verspätung an…WAZ
Essen: Tafel wendet erstmals neue Aufnahmeregel an…WN

RuhrBarone-Logo
  13

Ungeschickte Saisonplanung des Klubs verhagelt die Stimmung beim BVB immer mehr

BVB-Coach Peter Stöger. Foto: Robin Patzwaldt

Wer geglaubt hatte, dass das Stimmungstief bei Borussia Dortmund mit dem Abschluss der Fußball-Bundesliga-Saison und dem abermals enttäuschenden Auftritt beim 1:3 gegen 1899 Hoffenheim, was den Klub um ein Haar noch die zuvor bereits so gut wie sichere Qualifikation für die UEFA Champions League gekostet hätte, ihren traurigen Tiefpunkt erreicht hätte, der sieht sich in diesen Tagen eines Besseren belehrt.

Während andere Vereine, wie auch der ungeliebte Reviernachbar FC Schalke 04, bereits in der wohlverdienten Entspannungsphase angekommen sind, die Gelsenkirchener starteten beispielsweise direkt nach Saisonschluss erst einmal auf eine vergnügliche Mannschaftsfahrt in südliche Gefilde, quält der BVB sich und seine Zuschauer aktuell hingegen mit einigen uninspiriert daherkommenden Freundschaftsspielen.

Wie wenig sinnvoll so etwas ist, das beweisen die Beteiligten gerade durch völlig lustlose Auftritte wie beim 4:4 am Montag in Zwickau und jetzt auch am gestrigen Donnerstag in Herne, wo man gegen Westfalia Herne (0:1) und den DSC Wanne-Eickel (4:1) zwei weitere Auftritte zum direkten Vergessen folgen ließ.

Doch damit ist es für die BVB-Kicker und Fans jetzt leider immer noch nicht genug. Es folgt in der kommenden Woche tatsächlich eine Kurzreise an die Westküste der USA, wo in Los Angeles ein weiterer Testkick stattfinden wird, auf den alle Beteiligten offenbar Lust haben wie auf die berühmten Zahnschmerzen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Der Ruhrpilot


Ruhrgebiet:
Städte mit mieser Lebensqualität…Tag24
NRW: Laschet in der Ditib-Falle…Welt
NRW: Angeblicher Hackerangriff auf Schulze-Föcking soll ein Nachspiel haben…KR
NRW: So erleben Einsatzkräfte Gewaltangriffe…General Anzeiger
NRW: Top-Gefährder abgeschoben…Spiegel
Debatte: Hysterie statt Innovation – so wird Europa abgehängt…Welt
Debatte: Wie schlecht ist Deutschlands Luft wirklich?…FAZ
Debatte: Migration regulieren ist notwendig…Jungle World
Debatte: Wir brauchen Kunst als Störenfried…Zeit
Debatte: Die Kunst, die Wahrnehmung durch Sprache zu verdrehen…Welt
Debatte: „Weit von einer neuen SPD entfernt“…FAZ
Debatte: Teufelsaustreibung im Netz…Cicero
Debatte: Die SPD und das Heil…Post von Horn
Ruhrgebiet: Städte belegen letzte Plätze in Ranking…RP Online
Ruhrgebiet: Das alte Ruhrgebiet ist bald Geschichte…Tagesspiegel
Ruhrgebiet: Probleme im Unterricht, weil mehr Schüler fasten…WAZ
Ruhrgebiet: Essen darf die Villa von Berthold Beitz abreißen…WAZ
Bochum: So viel Geld beschert der Starlight Express der Stadt…WAZ
Dortmund: Hoffnung fürs verödete Einkaufszentrum…WAZ
Duisburg: Rentner muss für Online-Hetze 1200 Euro zahlen…WAZ
Duisburg: „Wir wollen die Saline erhalten“…WAZ
Essen: An der Rüttenscheider Straße sollen neue Wohnungen entstehen…WAZ
Essen: Großaufgebot der Polizei kontrolliert „Steeler Jungs“…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Universität Duisburg-Essen


Ruhrgebiet: 
Zu wenig Professoren…NRZ
NRW: Wirbelsturm deckt rund 50 Häuser ab…RP Online
NRW: Erneuter Widerstand gegen Ed Sheerans Mega-Konzert…WAZ
NRW: Minister – Fachwissen ist kein Argument…RP Online
Debatte: Alice Weidel muss Opposition noch lernen…Welt
Debatte: Was tun gegen die AfD?…FAZ
Debatte: Thatcher und Punk gehören zusammen…Salonkolumnisten
Debatte: Schäubles Schreckensszenario der EU ist wahr geworden…Welt
Debatte: Wie groß ist die Zahl der Opfer rechtsextremer Gewalt?…Jungle World
Debatte: Ringen um den Rundfunkbeitrag…FAZ
Ruhrgebiet: Mit dem Rad von Zentrum zu Zentrum…WAZ
Bochum: Schon wieder Bangen um Opel-Arbeitsplätze…WAZ
Bochum: Brückenneubau an der Wittener Straße verzögert sich massiv…WAZ
Dortmund: Containermauer wird zur Lärmschutzwand für das Festi Ramazan…WAZ
Dortmund: Ex-Feuerwehrchef wegen Holocaust-Leugnung vor Gericht…Nordstadtblogger
Duisburg: Djäzz feiert 15. Geburtstag…WAZ
Duisburg: Reichsbürger – Wirr, krude, gefährlich…WAZ
Duisburg: Fans drücken gemeinsam die Daumen…RP Online
Essen: Stadt plädiert für Nachrüstung von Diesel-Autos…WAZ
Essen: Ladenmieten in der Innenstadt sinken deutlich…WAZ

RuhrBarone-Logo
  7

Dortmund: Nazis und Araber demonstrierten gemeinsam gegen Israel


An der antisemitischen Kundgebung der Nazi-Partei „Die Rechte“ am Montag haben sich auch mehrere Araber beteiligt.  Dort hatten die Neonazis unter der Parole „Israel ist unser Unglück“, eine Variante der Nazi-Parole „Die Juden sind unser Unglück“ gegen den 70. Geburtstag Israels demonstriert. Nur wenige Dortmunder, vor allem der DGB und Teile der Antifa, hatten an Protestaktionen teilgenommen, vor allem das Bündnis Blockado, in dem auch Parteien wie die Linke Dortmund und die MLPD organisiert sind, fehlte. Das Verhältnis zu Israel ist dort  nicht freundlicher  als bei vielen Neonazis. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Christina Schulze-Föcking Foto: Leila Paul Lizenz: CC-BY-SA-3.0


NRW: 
Christina Schulze Föckings Rücktritt war fällig…RP Online
NRW: Mit ihrem Rücktritt ist die Gefahr für Laschet nicht gebannt…Welt
NRW: Rücktritt nach nicht einmal einem Jahr…FAZ
NRW: Gericht bestätigt Mindestgröße für Polizisten…Spiegel
Debatte: Integration – Schonungslose Einblicke in den Schulalltag…FAZ
Debatte: SPD in der Krise…Welt
Debatte: Scholz macht den Schäuble…FAZ
Debatte: Das zynische Spiel der Hamas…Welt
Debatte: Lindner beim Bäcker…Cicero
Debatte: Der Schriftsteller Tom Wolfe ist 88-jährig gestorben…NZZ
Debatte: Entwicklungshilfe – Die Illusion einer Illusion…Novo
Ruhrgebiet: Kulturticket für UDE-Studierende gilt nun auch in Duisburg…WAZ
Ruhrgebiet: Vor zehn Jahren schloss das Nokia-Werk…RP Online
Bochum: Lehrstellen werden zu Leerstellen…WAZ
Bochum: Stadt sichert Mietvertrag für Viktoria-Karree rechtlich ab…WAZ
Dortmund: Stadt sieht Privatisierung von Westspiel kritisch…WAZ
Dortmund: Dortmunder und ihre Roboter qualifizieren sich…WAZ
Duisburg: Duisburger komponiert die Menschenrechte…Bild
Duisburg: Staugefahr drückt aufs Geschäftsklima…WAZ
Essen: Türken gehen nun doch in der Messe wählen…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Herbert Reul Foto: Petra Klawikowski Lizenz: CC BY-SA 3.0


NRW:
Innenminister Reul sieht Gefahr von Attacken „immer und überall“…RP Online
NRW:
 Industrie startet gut in das Jahr 2018…KStA
Debatte: Herr Erdogan, bitte reichen Sie das Trikot weiter!…Welt
Debatte: „Geschmacklose Wahlkampfhilfe für Erdogan“…FAZ
Debatte: Der wesentliche Unterschied zwischen Dänen und Deutschen…Welt
Debatte: „Mädchen ohne Kopftuch werden gemobbt“…FAZ
Debatte: Deutschland, peinlich Vaterland?…Cicero
Debatte: Marx wäre heute ein Bitcoin-Jünger…NZZ
Debatte: DGB – Zweckoptimistisch in die Zukunft…taz
Ruhrgebiet: Carsharing ist hier kein Renner…RP Online
Ruhrgebiet: „Kunst & Kohle“ im Ruhrgebiet…RP Online
Bochum: Mit dem Singspiel „Bochum“ endet eine Theater-Ära…WAZ
Dortmund: „Warum trinkt ihr Alkohol?“ – Männer auf Heimweg verprügelt…WAZ
Duisburg: Hafen der Startup-Gründer…Bild
Duisburg: Schulentwicklung erfolgt ohne Konzept…WAZ
Duisburg: Immer weniger Bewerber für FSJ und Bundesfreiwilligendienst…WAZ
Essen: OB erntet für Israel-Flagge im Rathaus auch Kritik…WAZ
Essen: Ich bin’s, ich sollte in der Geschichte Berücksichtigung finden…FAZ

RuhrBarone-Logo
  10

Dortmund: Antisemitische Hetze und keinen interessierts

Antisemitische Hetze in der Dortmunder Innenstadt. Bild: Ruhrbarone

In Dortmund haben am Abend 50 Neonazis eine Kundgebung gegen den 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels veranstaltet. Dabei konnten sie ohne jegliche Störung antisemitische Hetze betreiben. Gegen die Nazis gingen nicht mehr als 70 Personen auf die Straße. Ein Dortmunder Problem bleibt die fehlende Zivilgesellschaft.

Zwar steht nicht die alte Kampfparole der NS-Zeitung „Stürmer“, „Die Juden sind unser Unglück“, auf ihrem Transparent, sondern „Israel ist unser Unglück“, aber daran, dass sie fanatische Antisemiten sind, lassen die 50 Nazis, die in der Dortmunder Innenstadt stehen, keinen Zweifel. In Reden bezeichnen sie Israel als „Mörderstaat“. Sven Skoda aus Düsseldorf sagt höhnisch, nach 2000 Jahren „schlechtem Marketing“ bräuchten die Juden wohl einen Schutzraum. Dazu erzählen die Nazis die Geschichte von der Nakba und den armen Palästinensern, die sich gegen das zionistische Gebilde wehrten. Viele Teilnehmer der Kundgebung hatten am Donnerstag schon ihre Solidarität mit der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zum Ausdruck gebracht. Gegen die Neonazis protestieren etwa 70 Menschen. Einige Gewerkschafter, Christen und viele junge Linke. Einige wenige, beherzte Personen, schaffen es sogar, in direkter Nähe der Nazis eine Israel-Fahne zu zeigen. Sie werden von der Polizei zum Rest des Gegenprotestes geleitet. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Dortmund: DGB stellt sich gegen antisemitische Nazi-Hetze


Der DGB ruft für heute Abend zu einer Mahnwache gegen Neonazis auf. Die Mahnwache findet um 19 Uhr an der Katharinentreppe gegenüber des Hauptbahnhofs statt. Anlass ist eine Kundgebung der Dortmunder Neonazis gegen die Staatsgründung Israels. Heute vor 70 Jahren wurde die Unabhängigkeit Israels von Ben Gurion ausgerufen.

RuhrBarone-Logo