#1 | der, der auszog sagt am 13. Mai 2013 um 13:20 Uhr

@Praktikant

Hast Du Dir schon mal überlegt in der Vertretung des Landes NRW einzuziehen? Immerhin bist Du Nordrheiner oder zumindest Westfale und freie Ecken, um Deine Therm-a-Rest inclusive Schnarchsack auszurollen, gibt es in der NRW Landesvertretung zu genüge.

Das Haus liegt sehr zentral und bietet 200 Menschen Platz, die darüber hinaus ständig im Einsatz sind. d.h.: eigentlich passen doppelt so viele hinein.

Mit Herbergsmutter Angelica Schwall-Düren hättest Du darüber hinaus eine kompetente Diskussionspartnerin in Sachen Medien und falls Dir der Spiegel zu parteiisch sein sollte ein 1A Sprungbrett in den öffentlich-rechtlich finanzierten und aus dieser Logik heraus wesentlich unabhängigeren Rundfunk, Fernsehen und bald vielleicht auch Jornalismus.

Bestell ihr einfach schöne Grüße von Kalle Petzinka, der das Haus gebaut hat. Tu so, als hättest Du ihn vor Ewigkeiten in einer lauen Sommernacht unter der Keule des Herkules in Gelsenkirchen kennen gelernt, aber erwähne bitte mit keiner Silbe, dass Du sein plötzliches Abtauchen und die Ungereimtheiten zwischen dem Auftrag für den Herkules und die daraus reslutierende Dankeschönprofessur in Düsseldorf als angehender Journalist schon ein wenig seltsam findest.

Ständige Vertretung des Landes NRW in Berlin bedeutet auch ständig Partys in Berlin. Dazu der vorbildliche eine Welt Laden im Haus zur effektiven und 100%ig biologisch abbaubaren Armutsbekämpfung in den Entwicklungsländern dieser Welt! Partnerprovinz von NRW ist in diesem Jahr Mpumalanga irgendwo in Südafrika. Da soll nochmal einer sagen, dass man nur nur nach Afrika fliegt um auf Facebook zu heiraten.

Das einzige Manko ist das absolute Rauchverbot, dass natürlich nicht nur in ganz NRW, sondern auch in seiner ständigen Vetretung in Berlin gilt, Gott sei dank aber noch nicht in den Kneipen der Hautstadt.

Wäre das nix für Dich Martin?