Wir und Heute – Die Jodsalzlücke

Man erkennt eine Krise an der Jodsalzlücke. Meint Martin Kaysh im kleinen „Wir und Heute“-Podcast von CORRECTIV.RUHR. Martin hat sie entdeckt; diese Lücke; in seinem Aldi; um die Ecke. David Schraven regt sich wieder auf. Diesmal allerdings mehr über den Pannenjäger 2016, als über Jodsalz. Der Pannenjäger hat nämlich seine Zahlen nicht im Griff und beim Blitzmarathon rumgeschummelt. Ansonsten geht es um den rosaroten Schleier, den die Landesregierung über das Land wirft und einen dazu passenden Drogeriegutscheine im Wert von 20 Euro.

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Kommentare

  1. #1 | kE sagt am 5. November 2016 um 14:51 Uhr

    Danke für den unterhaltsamen Überblick über ein paar Themen aus dem Pott. Mir gefällt hierbei auch immer wieder, wenn aktuelle Ereignisse mit Ereignissen in der Vergangenheit in Verbindung gebracht werden.

    Als dann wieder die Hauptakteure im Land genannt wurden, wurde schnell deutlich, dass wir als Wähler nächstes Jahr eine schwere Entscheidung zu treffen haben. Vermutlich wird die nächste Wahl als Beispiel für typische "Lose – Lose – Situationen" in die Geschichte eingehen.

    Dass Zahlen falsch sind, kann passieren. Schlimm ist es aus meiner Sicht, dass auch die Interpretationen und die Begriffe von vielen Journalisten ohne eigene Überlegungen übernommen werden.
    Ein Rasermarathon, bei dem überwiegend kleinste Verstöße aufgedeckt werden, ist kein RASERmarathon, sondern eine Beschäftigungsmaßnahme. Dies gilt insbesondere deshalb, weil viele Messpunkte zumindest bei den letzen Ressourcenverschwendungen an relativ ungefährlichen Stellen lagen.
    Seit der LP 2010 frage ich mich, wieso Frau Kraft ihre Minister nicht anders besetzt.

  2. #2 | Klaus Lohmann sagt am 5. November 2016 um 15:07 Uhr

    *Jod*salz braucht kein Ruhri wirklich, ist ja nicht Kropf-Bayern hier.

    Und falls Jemand nicht ohne kann – Penny hat *immer* Jodsalz, weil die kein unjodiertes Salz können, die Deppen. Hashimoto-Erkrankte haben leider immer weniger Auswahl an unjodiertem Speisesalz bei Discountern, da scheint die Angst vor einem Meiler-GAU in Benelux die Vernunft endgültig verdrängt zu haben.

  3. #3 | Martin Kaysh sagt am 6. November 2016 um 15:11 Uhr

    #2 Klaus Lohmann, Fluor ist wohl auch noch drin.
    Aber reines Steinsalz gibt es auch in dem Laden nicht. Seit Wochen schafft es Aldi nicht, so ein simples Produkt ins Regal zustellen. Das finde ich irre. Wenn man genauer hinschaut, fällt einem auf, dass so manches Produkt nicht immer verfügbar ist. Das ist für Aldi ein Hammer. Mit diesem Maschinenbrot gab es in meiner Lieblingsfiliale auch schon Probleme. Auf einen schriftlichen Hinweis bekam ich von Lieken, die diese Automaten stellen, einen netten Brief mit Geschirrtuch und Brotmesser. Ich habe umgehend einen Cent zurückgeschickt, ich will kein Unglück.

    Morgen möchte ich einen irren Mondkalender kaufen.
    Wahrscheinlich hat das Jahr darin nur 336 Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung