Duisburg

  1

Die Uni Duisburg-Essen hat jetzt einen Querfront-AStA, der direkt die erste Peinlichkeit produziert

Der Essener Campus. Foto: Wiki05, CC BY-SA 3.0

Im November hatten wir über die neue Internationale Liste an der Uni Duisburg-Essen berichtet, die eng mit der Linksjugend Ruhr verknüpft ist. Das ist jener Jugendverband der Linkspartei, der 2014 für antisemitische Ausschreitungen in Essen mitverantwortlich war. Die Liste hat die Wahl gewonnen und bildet jetzt unter anderem mit dem rechten RCDS einen Querfront-AStA.  Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Eishockey Oberliga: Meisterrunde für die Topteams

Christoph Schubert, hier noch im NHL-Dress. Am Sonntag im Rahmen der Meisterrunde der Oberliga Nord zusammen mit seinen Crocodiles Hamburg am Herner Gysenberg zu Gast. (Foto: Robin Patzwaldt)

Die Hauptrunde in der Oberliga Nord ist am letzten Wochenende beendet worden und heute geht es direkt weiter für die drei Top-Teams aus dem Ruhrgebiet. Und das jeweils mit einem Kracher: die Moskitos aus Essen gastieren in der Wedau bei den Duisburger Füchsen und der Ligenprimus aus Herne stellt sich in Tilburg dem Duell mit dem Vorjahresmeister. Damit wären auch die beiden Topspiele des Spieltages aufgezählt, obgleich Moskitos-Coach Frank Gentges vorausschauend auf die Meisterrunde sagte, dass nun nur noch Topspiele anstünden. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Veranstaltungsempfehlung: „Im modernen Ghetto – stehen unsere Identitäten Kopf?“

Im Uhrzeigersinn von oben links: Dr. Gerd Hankel, Lena Gorelik, Awi Blumenfeld, MdL Rainer Bischoff. Bildrechte: Heinrich-Böll-Stiftung (CC BY-SA 2.0), Blaues Sofa (CC BY 2.0), Shalom Europa, Wikimedia Commons/Ailiura (CC BY-SA 3.0 AT).

Zu Beginn des Jahres lädt das Janusz Korczak Haus NRW in Duisburg sehr herzlich zur PODIUMSDISKUSSION „IM MODERNEN GHETTO – STEHEN UNSERE IDENTITÄTEN KOPF?“ einladen, die gemeinsam mit The Jewish Agency for Israel und der Jüdischen Gemeinde Duisburg/Mülheim-Ruhr/Oberhausen veranstaltet wird. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Eishockeyfanszene im Ruhrgebiet. Oder: Sind wir hier beim Fußball?

Derbys im Ruhrgebiet ohne Polizei? Heutzutage undenkbar. (Foto: Simon Ilger)

Derbys im Ruhrgebiet ohne Polizei? Heutzutage undenkbar. (Foto: Simon Ilger)

Die Eishockeyteams aus dem Ruhrgebiet stehen aktuell an der Tabellenspitze der Oberliga Nord und fallen hauptsächlich durch gute sportliche Leistungen auf. Der Herner EV und die Moskitos aus Essen stehen ganz oben und auch der EV Duisburg hätte sich  mit nach ganz oben dazugesellt, wenn die sechs Punkte Abzug wegen Versäumnissen bei der Spielerlizensierung nicht gewesen wären. Bisheriger Gipfel des aktuellen sportlichen Höhenflugs war zweifelsfrei das Revierderby zwischen Essen und Herne Mitte November. Über 3000 Zuschauer sahen ein packendes Eishockeyspiel, dessen Niveau deutlich oberhalb der dritten Liga anzusiedeln war. Eben jenes Derby war aber erneut Ursache für – besonders im Eishockey untypische – unschöne Situationen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Live Hörspiel in Concert mit Bela B, Peta Devlin und Stefan Kaminski

13227709_10153673887095885_7902880708313016697_oBela B Felsenheimer aka Bela B von den unverwüstlich-phantastischen „Die Ärzte“ hat aus drei seiner Leidenschaften Spaghetti Western, Musik und Comics eine Einzige gemacht und damit ein ganz mitreißendes Spektakel kreiert: Einen LIVE-HÖRCOMIC IN CONCERT. Zusammen mit Sängerin & Musikproduzentin Peta Devlin (Die Braut Haut Ins Auge, Oma Hans, Cow), und dem unvergleichlichen Stimmen-Morpher und Geräuschakrobaten Stefan Kaminski bringt Bela B den 1970 entstanden Kult-Film SARTANA – NOCH WARM UND SCHON SAND DRAUF nach dem Buch von Synchronlegende Rainer Brandt (Bud Spencer & Terence Hill, Die Zwei, Luis de Funès u.v.a.) mit handgemachten Geräuschen und opulenten Illustrationen von Hellboy Comiczeichner Robert Schlunze live und in Farbe auf die Bühne. Unterstützt werden sie dabei von der Band Smokestack Lightnin’, die sich mit ihrer genialen Mischung aus Rockabilly, Country, Soul, Folk und twangigen Gitarren dem Western-Genre nähern, den berühmten E-Gittaren-Klang aus unzähligen Ennio Morricone-Soundtracks verehren und liebevoll neu interpretieren. Ein neues, liebenswertes Western-Juwel mit hinreißender Musik und Spaß-Garantie!

DIE HANDLUNG:

Sartana – Noch warm und schon Sand drauf – Für diejenigen, die diese Perle aus der Bahnhofskino-Klasse unter den Spaghetti-Western – gerade nicht vollständig in ihrer Erinnerung päsent haben, noch mal kurz im Schnelldurchlauf:

Der mit charakteristischem schwarzen Duster ausgestattete Pistolero Sartana wird Zeuge derheimtückischen Ermordung des Goldsuchers Benson. Im nahegelegenen Indian Creek trifft er auf die Nichte des Ermordeten, Jasmine. Sowohl der zwielichtige Bankier Hooverman als auch der nicht minder skurrile chinesische Casinobetreiber Lee Tse Tung möchten um jeden Preis Besitzer des Landes werden, dass Jasmine von ihrem ermordeten Onkel gerade geerbt hat. Sie vermuten dort beträchtliche Goldfunde. Sartana und Jasmine machen sich auf, Rache für Benson zu üben. Dabei kriegen sie es mit heimtückischen Saloon-Wirtinnen, verschlagenen Sheriffs, betrügerischen Croupiers und jeder Menge Gun-Men zu tun – und am Ende freut sich immer der Bestatter…

DAS PROJEKT:

Der Abend erzählt den Film, wobei die Handlung immer wieder von launigen Kommentaren und Unterhaltungen der Akteure unterbrochen wird. In diesen Intermezzi erzählt die Gruppe allerlei Wissenswertes, Anekdoten und Insiderfacts aus dem Spaghetti-Western-Kosmos.

Gespielt wird vom Blatt und wie es sich für richtige Wort-Instrumentalisten gehört, sind alle Geräusche handgemacht. Gerahmt wird die Show durch die eigens komponierten Songs von Bela B, Peta Devlinund Band. Als optische Verdichtung der Sound-Geschichten zeigen wir auf großer Bühnenleinwand die charaktervollen Comics von Robert Schlunze, die die Zuschauer zusätzlich in die entsprechende Atmosphäre katapultieren.

Weitere Termine hier in der Nähe:

03.12. Capitol Theater Düsseldorf (Premiere)

06.12. Congress Zentrum Ruhrfestspielhaus Recklinghausen (17.11.2016 Termin wurde abgesagt )

07.12. Konzerthaus Dortmund

08.12. Theater am Marientor Duisburg

26.03.2017 Schauspielhause Bochum

Karten gibt es bei Eventim und an allen bekannten Vorverkaufsstellen !

CREDITS: Original-Dialog-Buch: Rainer Brandt // Script-Adaption: Leonhard Koppelmann / Christian Kessler / Roland Slawik // Erzähler: Rainer Brandt // Darsteller/Sprecher: Bela B., Peta Devlin, Stefan Kaminski, Band Smokestack Lightnin‘ (in der Hörspielfassung Oliver Rohrbeck und Rainer Brandt) // Regie: Leonhard Koppelmann // Musik: Bela B Felsenheimer, u. a. // Illustrationen: Robert Schlunze // Projektleitung/ Tournee-Veranstalter: HPR Live GmbH, Köln // Hörspielproduktion: WDR 2016

RuhrBarone-Logo
  0

MSV Duisburg: Filme, Talks und ein Turnier

Das Stadion in Duisburg. Quelle: Wikipedia, Lizenz: gemeinfrei

Das Stadion in Duisburg. Quelle: Wikipedia, Lizenz: gemeinfrei

Die FARE Action Weeks sind liebgewonnene Tradition, und vor allem sind sie wichtiger Beitrag für ein Miteinander im Fußball. Auch in diesem Jahr haben verschiedene Duisburger Fangruppierungen und das Fanprojekt Duisburg e.V. wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm für die Tage vom 8. – 20. Oktober 2016 zusammen gestellt.

Los geht es am Samstag, 08.10.2016 (18:30 Uhr), mit dem Film „Blut muss fließen“ im AStA-Keller der Uni Duisburg, für den der Journalist Thomas Kuban mit versteckter Kamera auf Rechtsrockkonzerten gefilmt hatte und das Gewaltpotential der extremen Rechten dokumentiert. Nach dem Film folgt eine Diskussion über das Gesehene mit dem Regisseur Peter Ohlendorf. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Wer ist dieser FC Bayern?

Spielende, die Rockets feiern ihren Triumph. (Foto: Simon Gerich)

Mit einem 4:8 gegen die Kassel Wizards im Finale des ISHD-Pokals holen sich die Skaterhockeycracks des SHC Rockets Essen den Titel im nationalen Pokalwettbewerb und gewinnen damit in Jahresfrist nach Deutschem Meistertitel in der vergangen Saison, den Siegen in den Europapokalen der Landesmeister und der Pokalsieger in diesem Jahr alle vier wichtigen nationalen und internationalen Wettbewerbe. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  12

Zwei Präsidentenbilder und (k)ein Putsch in der Türkei

Screenshot: CCN Türkei
Screenshot: CCN Türkei

Screenshot: CNN Türkei

In der Nacht vom Freitag auf den heutigen Samstag gab es in der Türkei einen Putschversuch von Militärs gegen die Regierung der AKP. In Deutschland -auch im Ruhrgebiet- gingen tausende türkische Erdogan-Fans gegen die Militärs auf die Straße. Eine Rekonstruktion der bisherigen Ereignisse und ein Kommentar.

Gegen 21:30 Uhr am Freitagabend mehrten sich in sozialen Medien die Meldungen, dass etwas „Seltsames“ in der Türkei vor sich ginge. Mit Panzern fuhr Militär an den Istanbuler Brücken auf. Kampjets kreisten im Tiefflug über Ankara. Soldaten besetzten wichtige Plätze der Stadt und umstellten Gebäude der AKP. Gerüchte über eine „Anti-Terror-Operation“ oder einen Putsch machten die Runde. Soldaten auf der Straße erklärten Passanten, sie hätten die Macht im Land übernommen.

Einen Putschversuch in der Türkei hat es zuletzt 1997 gegeben. Damals hatte man die Regierung des Milli-Görüs Vordenkers Necmettin Erbakan mit einem „sanften Putsch“  zur Aufgabe gezwungen.

Putschisten besetzen staatliches Fernsehen

Der türkische Ministerpräsident Yildirim erklärte, dass man es mit einer „unkoordinierten Militäraktion“ zu tun habe. Man sei zuversichtlich, die Lage in den Griff zu bekommen. Das wirkte erstmal nicht so. Putschistische Militärs besetzten das Staatsfernsehen TRT. Eine Nachrichtensprecherin las eine Erklärung der Putschisten vor. Sie kündigten an, einen „Friedensrat“ einsetzen, um die Demokratie in der Türkei wiederherzustellen.

Erdogan meldet sich per Skype

Später trat Staatspräsident Erdogan im Sender „CNNTürk“ auf. Erdogan meldete sich per Videoanruf und wurde von der Moderatorin mit einem Smartphone in die Kamera gehalten. Erdogan hatte zwei Botschaften:

  1. Die Putschisten seien eine kleine Gruppe von Militärs, die der Gülen Bewegung nahe ständen.
  2. Außerdem sollten Erdogans Anhänger auf die Straßen gehen und sich den Soldaten in den Weg stellen. In Istanbul solle man zum Atatürk Airport kommen. Dort würde er später landen.

Erdogans Privatjet auf dem Weg nach Deutschland?

Zeitgleich gab es zahlreiche Gerüchte um Erdogans Verbleib: Während des Skype-Interviews sei er längst auf dem Weg ins Exil geweseb. Deutschland habe ihm aber politisches Asyl versagt. Die Gerüchte erwiesen sich als unwahr. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  9

Auf gute Nachbarschaft

Diese Zettel verteilt der Betreiber einer Nachbarschaftsplattform zur Zeit großflächig im gesamten Ruhrgebiet. (Foto: Simon Ilger)

Es gibt Unternehmen, welche davon leben Daten zu sammeln und diese zu verwerten, aber wie bekommt man heutzutage im Jahr 2016 die Leute dazu, einem bereitwillig ihre Daten kostenlos, schnell und unkompliziert zu geben? Man muss Vertrauen aufbauen und einen sinnvollen Zweck suggerieren. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo