#1 | Heinz-Walter Lukas sagt am 3. November 2022 um 17:20 Uhr

Es bringt wenig, sich nur die Zahl der Arbeitslosen anzuschauen ohne einen Blick auf die offenen Stellen zu werfen. In Bochum z.B. waren im Oktober 22.200 Menschen ohne Job, (offiziell als“unterbeschäftigt“ gelistet ). Dem gegenüber stehen lediglich 4.400 offene Stellen.

Wenn es gelänge, vielleicht durch ein Wunder, alle offenen Stellen zu besetzen: Was passiert mit den fast 18.000 Leuten, die keine Stelle abbekommen?

Das ist die Frage, die wir als Gesellschaft beantworten müssen. Weltweit.